The Parish Foren-Übersicht
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Was bedeutet der Mond für dich?
Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    The Parish Foren-Übersicht -> Sonne, Mond...
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Maurynna
Gast





BeitragVerfasst am: 18.07.2006, 15:03    Titel: Was bedeutet der Mond für dich? Antworten mit Zitat

Für mich bedeutet er,ganz nüchtern gesagt und rituell gesehen nicht viel. Versteht mich nicht falsch: Ich liebe den Mond,schaue ihn zu gerne an und bin völlig verzaubert bei Vollmond,beziehe ihn aber nicht in meine Rituale mit ein. Nutzt ihr die Energie des Mondes? chaut ihr vielleicht sogar auf den Mondkalender bevor ihr im Garten arbeitet oder zum Friseur geht? Ich bin gespannt auf eure Antworten Winken

lg Maurynna
Nach oben
Sionnach
Gast





BeitragVerfasst am: 19.07.2006, 17:55    Titel: Antworten mit Zitat

So gesehen, handhabe ich den Mond mehr so wie Du. Sehr glücklich

Allerdings ist mri aufgefallen, dass ich mehr Energie habe, je voller der Mond ist. Es geht langsam auf Neumond zu ud ihc fühle mich jetzt schon ziemlich ausgelaugt...
Nach oben
Andokai
Gast





BeitragVerfasst am: 19.07.2006, 18:01    Titel: Antworten mit Zitat

Ich mach mich bei einem Ritual auch nicht vom stand des mondes anhängig, freu mich aber wenns zufällig passt!
Davon angesehen, dreh ich regelmässig an vollmond ab Sehr glücklich das sind die besten partys!
Nach oben
Caprice
Gast





BeitragVerfasst am: 22.07.2006, 00:32    Titel: Antworten mit Zitat

Für mich persönlich kann ich sagen, das ich den Mond sehr in mein Tun und Handeln einbeziehe.

Sowohl wenn ich mit Magie arbeite aber auch so "privat".

Aber wenn ich es jetzt rein aus der Sicht der Magie betrachte lege ich eigentlich alles auf den Mond aus.

Bisher lag ich damit immer gut, ich batrachte ihn als eine Art Unterstützung.

Caprice
Nach oben
Iduna
Gast





BeitragVerfasst am: 22.07.2006, 11:57    Titel: Antworten mit Zitat

Der Mond ist für mich ähnlich wie die Planeten oder die Sonne.
Ich habe einen Almanch und richte mich nach den Mondphasen. Außerdem ist er für mich ein Symbol für die Göttin. Aber übermäßig genau richte ich mich jetzt auch nicht nach ihm.
Nach oben
Kisecawchuck
Gast





BeitragVerfasst am: 22.07.2006, 21:20    Titel: Antworten mit Zitat

Ich liebe den Mond. Abgesehen davon, dass ich bei Vollmond gerne mitten im Garten sitze (ungern mitten im Winter *g*) und eeeewig lange raufstarre, hab ich auch einen Mondkalender nachdem ich mich bei einigen Tätigkeiten gerne richte.

Ich geh auch gerne bei Vollmond Kräuter pflücken, was meine Nachbarn gerne zu etwaigen Spekulationen veranlasst was ich denn mitten in der Nacht draussen suche Lachen
Nach oben
finix
Gast





BeitragVerfasst am: 22.07.2006, 23:10    Titel: Antworten mit Zitat

Da ich gehört habe, dass die Magie an Vollmond sehr stark wirkt, habe ich mir schon sehr oft Rituale vorgenommen.
Komischerweise bin ich an Vollmond wie "gelähmt". Alles scheint still zu stehen. Ich gehe gerne unter eine bestimmte Baumgruppe in meinem Gartenl, die mich immer rascheln begrüßt - außer an Vollmond.

Ich bin zwar immer am Tag vor Vollmond sehr sensibilisiert, aber das mit dem Vollmond-Ritual will einfach nicht klappen!

Ansonsten führ ich meine Rituale gerne spontan auch tagsüber aus. Wenn es was wirklich schwerwiegendes ist, versuche ich schon, mich nach dem Mond zu richten.

bb

finix
Nach oben
Soranaya
Gast





BeitragVerfasst am: 22.07.2006, 23:46    Titel: Antworten mit Zitat

Seid gegrüßt!

Ich richte mich nach dem Mond. Ich brauch manchmal auch gar nicht mehr auf den Kalender gucken......meist weiß ich schon was Sache ist (also warum ich so nervös, hibbelig oder empfindlich bin) . Aber halt nur was Rituale angeht.

Mit "dies" pflanzen und "das" putzen, wie es in den Mondkalendern steht mache ich eigentlich nicht. Hab ja auch keinen richtigen *g. Aber die Sache mit dem Frisör nehme ich schon ernst Sehr glücklich Auch eine Diät zu abnehmenden Mond beginnen klingt völlig logisch.

Gehabt euch wohl!

Felicity
Nach oben
Nachtrabe
Gast





BeitragVerfasst am: 30.07.2006, 16:49    Titel: Antworten mit Zitat

Die Mondin war für mich schon immer eine wichtige Gesprächspartnerin. Früher, wenn ich die Nächte durchgemacht habe und nach Hause fuhr, habe ich oft mit ihr das Erlebte des Abends noch mal durchgesprochen (zu wichtigen Zeitpunkten in meinem Leben stand sie immer in ihrem vollen Glanz am Himmel). Sie hat mich in allem, was ich je getan habe, bestärkt und ich spüre häufig von ihr eine besondere Kraft ausgehen, die mich darin unterstützt so zu sein wie ich bin und mich nicht zu verstellen, sondern zu akzeptieren und zu lieben.
Die unterschiedlichen Mondphasen haben darauf keinen besonderen Einfluss, bis auf den Dunkelmond - da fehlt sie mir sehr, wenn ich sie zu dieser Zeit gerade brauche.
Nach oben
Morgain
Gast





BeitragVerfasst am: 30.07.2006, 18:52    Titel: Antworten mit Zitat

Für mich ist die Tochter Mond eine spezielle Unterstützung im Kräutergarten. ich richte mich immer nach dem Mond und ernte nur dann, wenn der Mond am günstigsten steht.
Ich bin in diesem Ounkt überzeugt davon, dass er Im Garten eine sehr grosse Unterstützung ist.

aber In meinen Ritualen beziehe ich sie nciht mit ein.
sie ist für mich eine Energie, die dem Garten kraft gibt, mich aber nur abhält von meinen Ritualen und Zauber. denn ich bin davon überzeugt, dass man die Rituale dann ausführen sollte, wenn man merkt, dass man gerade voll in Tatkraft und geistiger Energie steckt.
Daher habe ich das gefühl, dass ich mich nicht nach dem Mond richten muss/soll.


Aber im Garten ist sie sher hilfreich!!!



Gruss Morgain Le Fay
Nach oben
Loreia
Gast





BeitragVerfasst am: 01.08.2006, 08:53    Titel: Antworten mit Zitat

Meine Mutter haltet sich an dem Rythmus des Mondes: Haare schneiden, im Garten zu arbeiten, usw. Ich selbst weniger. Ich liebe den Mond - kann aber leider bei Vollmond schlecht schlafen bzw. bekomme kopfweh davon. Aber ich liebe den Mond anzusehen - egal in welcher Phase er gerade ist.

Für mich symbolisiert der Mond den ewigen Zyklus. Die dreifaltige Göttin wacht über uns - geht mit uns.

Bei Rituale achte ich nicht wirklich in welcher Phase der Mond gerade ist - er ist doch immer vollkommen da - nur nicht immer von der Sonne beleuchtet.

licht und liebe,
loreia
Nach oben
Anveena
Gast





BeitragVerfasst am: 01.08.2006, 15:48    Titel: Antworten mit Zitat

Ich hatte mir eine zeitlang regelmäßig ein Mondkalender gekauft, um mich darauf vorzubereiten, wann ich welche Ritualle am besten vollbringe.
Mittlerweile bin ich nicht mehr so an die Mondgöttin gebunden, da ich auch andere Magierichtungen gefunden habe, die mir gefallen.
Aber bei Vollmond geht es mir meistens ziemlich schlecht, ich kann nicht schlaffen, bin unruhig.Trotzdem kein Grund es dem Mond übel zu nehmen Sehr glücklich ,denn bei Vollmond sammelt sich die meiste Energie und die Aussicht ist atemberaubend bei klaren Himmel.

Irgendwo habe ich gehört, dass es bewiesen sein sollte, dass bei Vollmond die meisten Morde passieren-ich könnte mir vorstellen, dass das an der gewaltigen Energie des Mondes liegt und wieviel ein Mensch davon ,vielleicht auch unbewusst, aufnimmt.
Nach oben
Mahina
Gast





BeitragVerfasst am: 03.08.2006, 01:41    Titel: Antworten mit Zitat

Für mich bedeutet der Mond sehr viel, ich habe selbst meinen Namen durch ihn ausgesucht. Mahina hat etwas mit Mongöttin zu tun, was genau muss ich noch mal nachlesen... Verlegen
Den Mond schaue ich mir sehr gerne an, ich bin ein Nachtkind und laufe gerne Nachts durch die Gegend meisst mit dem Kopf nach oben. Ich finde den Mond einfach fasszienirend!!! Sehr glücklich
Nach oben
Herzkammerkuss
Gast





BeitragVerfasst am: 03.08.2006, 02:26    Titel: Antworten mit Zitat

Ich finde den Mond unglaublich wichtig.

Ich rede gedanklich oft mit dem Mond und wenn er durch mein Fenster scheint, verlagere ich das Kopfkissen in das Mondlicht, dort kann ich dann viel besser schlafen.

Außerdem ist auch für mich der Mond das Gesicht der Göttin. Das ist auch der Grund, warum ich mich nie allein fühle oder Angst habe, wenn der Mond am Himmel steht, auch nicht, wenn ich allein in irgendwelchen Gassen unterwegs bin.

Der Mond hat mir auch schon oft den Weg gezeigt- wenn ich dachte, ich habe mich hoffnungslos verlaufen, bin ich einfach dem Mond gefolgt und habe dadurch schon so manche Abkürzung gefunden.

Wenn ich Rituale mache, richte ich sie nach den Mondphasen, ansonstenkümmer ich mich aber nicht darum, wenn es um sowas wie Friseurbesuche geht. Nur wenn ich Kräuter pflücke, achte ich darauf, wann ich das tue.

Die Sea
Nach oben
estrella
Gast





BeitragVerfasst am: 08.08.2006, 22:12    Titel: Antworten mit Zitat

ich bin krebs, ich lebe eh nach dem mond. das allerdings ohne mondkalender, sondern instinktiv.
und ich wasche mir die haare trotzdem jeden tag, auch wenn der mond nicht günstig ist, denn sonst verfetten sie total; und die nägel schneide ich mir auch, wenn sie mir zu lang erscheinen (was bei mir als nägelkauerin so gut wie nie vorkommt :p )
bei zaubern versuche ich schon, die mondphase zu beachten, aber manchmal muss es schnell gehen, da kann ich nicht noch 3 wochen auf neumond warten. die mondphase wirkt ja eh nur unterstützend, ist aber kein zwang.
Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    The Parish Foren-Übersicht -> Sonne, Mond... Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5  Weiter
Seite 1 von 5

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001 bis 2007 phpBB Group
Version 2.0.20
Deutsche Übersetzung von phpBB.de

CURRENT MOON
moon phase info


Impressum
Smilies von