The Parish Foren-Übersicht
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Gibt es Feen wirklich? Wie siehst DU sie?
Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    The Parish Foren-Übersicht -> Feen, Elfen und andere Wesen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  

Gibt es Feen wirklich?
Ich halte solche Wesen für reine Einbildung.
3%
 3%  [ 7 ]
Da mag schon etwas sein; aber der Großteil ist überreizte Phantasie.
10%
 10%  [ 18 ]
Ich denke, dass wir nur Abbilder einer höheren Wahrheit sehen.
5%
 5%  [ 10 ]
Jeder Mensch sieht eigene Feen, die nichts mit denen Anderer zu tun haben.
5%
 5%  [ 9 ]
Feen existieren, nur nicht körperlich.
19%
 19%  [ 34 ]
Feen existieren auch körperlich, nur scheúen sie uns.
52%
 52%  [ 94 ]
Ich sehe das ganz anders.
3%
 3%  [ 6 ]
Stimmen insgesamt : 178

Autor Nachricht
Luzifer
Gast





BeitragVerfasst am: 29.04.2006, 18:52    Titel: Gibt es Feen wirklich? Wie siehst DU sie? Antworten mit Zitat

In diesem Forum diskutieren wir über Wesen, die nach unserem modernen wissenschaftlichen Weltbild noch unglaublicher sind als Gespenster oder Poltergeister; üblicherweise werden sie einfach als kindische Phantasien abgetan.
Zu Totengeistern gibt es immerhin bereits solide parapsychologische Untersuchungen, zu Göttern und Engeln zumindest theoretische Erklärungen als Vorstellungen des kollektiven Unbewußten. Aber die Versuche, Feen, Elfen und ähnliche Naturgeister zu beschreiben, zu untersuchen oder gar zu fotografieren, sind praktisch kaum der Rede wert.

Andererseits sind viele Menschen überzeugt, dass ihre kindlich-unschuldigen Wahrnehmungen sehr wohl Realität sind oder sein könnten. Lass dich von der Ernsthaftigkeit, mit der wir hier über Feen diskutieren, nicht in allzu romantische Vorstellungen jagen:

Wenn Feen in der Realität (= dingliche Welt) existierten, hätte die Wissenschaft sie bereits im alten Griechenland untersucht und heute könntest du Röntgenaufnahmen von ihrem Innenleben aus dem Internet downloaden.
Aber Feen sind nicht real, sondern (nur) wirklich; sie existieren ausschließlich in ihrer Wirkung, inbesondere auf die menschliche Psyche. Daher gibt es keine objektive Aussage darüber, wie sie sind, aussehen, sich verhalten, sondern nur subjektive.

Es gibt aber deutliche Anzeichen dafür, dass Menschen unabhängig voneinander immer wieder ähnliche Wahrnehmungen machen. Fast einheitlich wird beschrieben, dass sie klein und zart sind, erstaunlich selbstbewusst, und von Licht oder Flügeln umgeben (letzteres Bild ist ja auch bei Engeln typisch). Manche Forscher gehen soweit, auf die Ähnlichkeit hinzuweisen zwischen alten Märchen über Hügel, aus denen Licht fällt, worauf kleine Männchen heraustreten, und modernen UFO-Mythen, wo kleine Männer aus dem Licht fliegender Untertassen treten. Auch die Botschaften, falls welche erlebt werden, sind sehr ähnlich: Fast immer geht es um Ermahnung zu einem bewussteren Umgang mit der Natur bzw. dem Planeten.
Die plausibelste Erklärung geht von sogenannten Archetypen aus: Vorstellungen unseres Unterbewußtseins, die wir alle gemeinsam haben, und die durch gewisse äußere Impulse (in der Esoterik gerne "Energie" genannt) ausgelöst werden. Wenn also immer wieder Menschen aller Kulturen kleine geflügelte Wesen auf Blüten sehen, dann liegt das daran, dass die Pflanze eine gewisse Energie aussendet und unser Geist darauf ein Bild erzeugt. Und wenn wir die Ermahnung fühlen, unsere Erde liebevoll zu behandeln, dann deswegen, weil dieses Bedürfnis tief in uns verankert ist, aber in unserm hektischen materialistischen Leben nicht verwirklicht wird.

Und das meine ich, wenn ich sage, dass Feen nicht real, aber wirklich sind. Du kannst sie nicht anfassen, festhalten, beweisen - aber du kannst sie sehen, mit ihnen sprechen, sie fühlen.

Ich möchte euch bitten, hier eure konkreten Wahrnehmungen zu beschreiben: Versucht selbstkritisch zu sein und zu unterscheiden zwischen reinen Wunschvorstellungen und diesen ganz feinstofflichen Gefühlen echter Wahrheit. (Unabhängig davon und anonym kannst du dich auch an der Umfrage beteiligen.)
Vielleicht gelingt es uns ja, hier einige gemeinsame Erfahrungen zu erarbeiten ...

Wie siehst du sie? Wann, wo und wie begegnen sie dir? Was - nach deinen Erfahrungen - lockt sie an, was vertreibt sie?
Nach oben
Feona Malea
Gast





BeitragVerfasst am: 29.04.2006, 20:22    Titel: Antworten mit Zitat

Schönes Thema Smilie

Nun Feen habe ich glaube ich noch nie gesehen oder gespürt. Obwohl ich einmal in einem Wald in Köln das Gefühl hatte es wären Feen die mich beobachten... allerdings waren sie sehr sehr wachsam und vorallem neugierig.

Bei uns zu Hause im Wald habe ich auch erst vor ein paar Jahren das Gefühl von Waldwesen gehabt - auch sie würde ich eher zu Baumfeen zählen. Wieso Baumfeen? Ich weiss es nicht ... es ist einfach ein Gefühl.

Hier im Wald haben wir auch Naturgeister - allerdings keine Feen ...

Somit müsste ich wohl meinen ersten Satz widerrufen Verlegen Sehr glücklich

Ich glaube an Feen - glaube daran, dass sie wichtig sind für Tier und Pflanzen und wenn wir Glück haben und sie merken, dass wir die Natur lieben dann lassen sie uns spüren, dass sie da sind.
Nach oben
Morgaine
Gast





BeitragVerfasst am: 29.04.2006, 20:33    Titel: Antworten mit Zitat

Als Kind spielte ich an einem magischen Bach im Wald "der Eisbach", ich spielte dort nicht alleine, sondern mit eminen Freunden - den Feen, Elfen und anderen Bewohnern des WAldes....

ich sehe und spüre sie heute noch, wenn auch nicht mehr so deutlich wie als Kind.
Nach oben
Nachtrabe
Gast





BeitragVerfasst am: 29.04.2006, 20:33    Titel: Antworten mit Zitat

Für mich sind sie da. Ich kann sie seit meiner Kindheit spüren und ich bin mir sicher, dass sie auch physische Körper haben - nur sind sie eben sehr scheu und vermeiden es gesehen zu werden.
Nach oben
centaure
Gast





BeitragVerfasst am: 30.04.2006, 00:46    Titel: Antworten mit Zitat

Eine schwierige Entscheidung. Ich könnte mal wieder mehrere Sachen ankreuzen... *gg*
Ich glaube an Feen. Schon allein deswegen sind sie existent. Denn das, was wir in unserem Geist mit unserem Glauben erschaffen, das ist wirklich.
Feen sind geistige Wesen, für den einen haben sie einen Körper, für den Anderen nicht, für einige sind sie nur ein Sinnbild für etwas unfassbares, für die geheimnisvollen Kräfte der Natur, die wir nur durch Bilder verstehen können.
Ich denke, an allem ist etwas dran. Wir setzen die archetypische Kräfte der Natur in Bilder um. Dadurch erschaffen wir gleichzeitig eine Form, machen sie wirklich. Je nachdem wir stark jemandes Bild einer Fee ist, desto realer wird diese dann auch. Ich sehe Feen in den unterschiedlichsten Formen: Als Energie, als Bild für etwas, als geistige Wesen und auch als körperliche Wesen, nämlich in Form von Menschen, die einfach sehr naturverbunden sind und etwas feenartiges an sich haben... Winken
Ich kreuze also nichts an... Mit den Augen rollen
Nach oben
widogard
Gast





BeitragVerfasst am: 30.04.2006, 08:25    Titel: Antworten mit Zitat

Mir viel es äußerst schwer mich auf eine Antwort festzulegen.

Des Öfteren habe ich im Forum schon erwähnt, das andere Länder ganz anders mit dem Thema umgehen, in Island gibt es staatliche Elfenbeauftragte, die zu Rate gezogen werden bei diversen Baumaßnahmen um den Feen/Elfen nicht ihr zu Hause wegzunehmen oder sie zu stören.

Ich glaube das es Feen gibt, leider habe ich sie weder bisher gesehen noch gespürt. In Kindheitserinnerungen, mein ich welche gesehen zu haben. Als mein Sohn ca. 3 Jahre alt war und der Nachbar eine seiner Tannen gefällt hat, hat er ganz erschrocken zu dem gefällten Baum geschaut und erzählt, das der der in dem Baum wohnte jetzt da steht und weint, weil sein Zuhause weg sei. Vielleicht sind diese Wesen die Seelen der Bäume/Pflanzen oder ihre Schutzgeister. Und man hat eher als Kind, denn da haben wir Menschen ja bekanntlich eine ausgeprägte Phantasie und ein ganz andere Wahrnehmung, einen „Draht“ zu ihnen.

Ich beneide ehrlich gesagt, die Menschen die sie sehen können.
Nach oben
Shahla
Gast





BeitragVerfasst am: 30.04.2006, 10:22    Titel: Antworten mit Zitat

Achso:Ich habe angekreuzt:Feen existieren auch körperlich, nur scheuen sie uns.
Nach oben
Weißewölfin
Gast





BeitragVerfasst am: 30.04.2006, 10:48    Titel: Antworten mit Zitat

Hi ,
ich fühle sie viel mehr als ich sie sehe. Es ist einfach so das die Naturgeister auch ihre Aufgaben haben und nur darauf warten ob wir sie wahrnehmen können. Sehr glücklich
Die Naturgeister die ich sehe , schauen so aus wie sie in Büchern, Postern , ect. dargestelt werden. Ich fragte einmal einen Erdgnom ob er wirklich so aussehe wie ich ihn wahrnehme. ( ca . 50 cm groß , stämmig, braune , faltige Haut, mit altertümlich anmutenden Gewändern in grün, braun, grau gehalten). Er sagte das energetische Wesen sich oft so zeigen wie die Menschen es sich vorstellen, um die Menschen nicht noch mehr zu verwirren . Engel zum Beispiel sehen auch anders aus als auf den diversen Zeichnungen und Abbildungen . So auch die Naturgeister.
Ich bat daraufhin das ich sein wahres Sein sehen dürfe. Er stimmte zu und verwandelte sich daraufhin in einen ca. 50 cm großen "Baumstamm "der mit grünen Flecken ( ähnlich wie Moos ) bedeckt war . Ich gab dem Erdgnom recht das ich ihn in seiner wahren Gestalt nicht als Erdgnom wahrgenommen hätte. Energetische Wesen passen sich also als Hilfestellung zum Kontakt aufnehmen mit uns Menschen an. So habe ich es erfahren .
LG
Weißewölfin
Nach oben
Don Jang
Gast





BeitragVerfasst am: 30.04.2006, 22:31    Titel: Feen Antworten mit Zitat

unsichtbare helfer in jeglicher form gibts gewiss.. manchmal sind sie so nah, dass sie gerochen werden können, oder fast physisch spürbar sind.. eine wunderbare erfahrung ohne wenn und aber.. übrigens eine sehr interessante umfrage.. sonnigen gruss von don jang
Nach oben
Nachtrabe
Gast





BeitragVerfasst am: 09.05.2006, 08:03    Titel: Antworten mit Zitat

Ich habe noch mal darüber nachgedacht, warum Elfen und Feen oft in dieser kindlichen und verniedlichten Form dargestellt werden.
Bei mir ist es so, dass wenn ich durch den Wald gehe und sie spüre (jetzt im Frühling ist es extrem stark, der Mai ist für mich immer der Elfenmonat), ich automatisch lächeln muss und mir ganz leicht wird. Eben so, wie wenn man an einen glücklichen Tag in der Kindheit zurückdenkt, oder wenn einen ein Baby anlächelt. Vielleicht ist es dieses Unschuldige, Sanfte und Reine, was mit den sehr verniedlichten (und inzwischen leider von Disney verseuchten) Zeichnungen dargestellt werden soll.
Nach oben
Silvana
Gast





BeitragVerfasst am: 09.05.2006, 08:45    Titel: Antworten mit Zitat

Ich sehe das wie Nachtrabe... ich selber spüre sie nur - eine wirkliche sehende Begegnung hatte ich bisher nicht - leider...

Eine meiner Töchter (11 Jahre) hat allerdings schon mehr als einmal kleines Volk gesehen. Einmal im Wald, bei einem Schulausflug war es wohl das erste Mal für sie - sie kam nach hause und erzählte mir ganz ruhig und normal, dass sie eine Waldfamilie gesehen hat und das kleine Mädchen zupfte sie sogar am Hosenbein bevor alle in einer Baumhöhle verschwanden, weil alle andere Schüler auch dazu kamen, dass wurde ihnen dann wohl zuviel. So wie sie es mir schilderte, waren die Eltern wohl erstaunt, dass meine Tochter sie sehen konnte - ganz im Gegensatz zum Töchterchen, dass sie angrinste. Kurz zuvor hatte sie wohl mit ein paar Mitschülern einen Feuersalamander von der Strasse gerettet, der neben einem überfahrenen lag... vll lag es daran.

Ansonsten haben wir Kobolde im Kinderzimmer, die ab und an mal einen Streich spielen, vornmehmlich indem sie nachts die Stereoanalge aufdrehen und in einem anderen Waldstück halfen "befreundete" Elfen meiner Tochter uns einen hässlichen, uralten Ritualplatz zu versiegeln.

Also ich bin überzeugt von der Existenz des kleinen Volkes - egal ob es Feen, Elfen, Kobolde oder Trolle, Zwerge oder was auch immer ist... es gibt sie und manchmal zeigen sie sich auch, aber eben nur wenn SIE wollen und scheinbar nur bei denen, denen sie tatsächlich richtig vertrauen - oder die den richtigen zugang haben.
Nach oben
Smiling Bandit
Gast





BeitragVerfasst am: 12.05.2006, 19:03    Titel: Antworten mit Zitat

Derjenige der das ganz anders sieht das bin ich Winken .
Das jedoch hier zu erklähren würde ein paar Seiten in anspruch nehmen.
Daher denke ich verschieben wir dieses Thema auf das große Hg-
Treffen Smilie .
Wo man ungestöhrt reden und debattieren kann.


*Winkz*Smiling Bandit Smilie
Nach oben
Nachtrabe
Gast





BeitragVerfasst am: 12.05.2006, 20:20    Titel: Antworten mit Zitat

Smiling Bandit hat Folgendes geschrieben:
Derjenige der das ganz anders sieht das bin ich Winken .
Das jedoch hier zu erklähren würde ein paar Seiten in anspruch nehmen.
Daher denke ich verschieben wir dieses Thema auf das große Hg-
Treffen Smilie .
Wo man ungestöhrt reden und debattieren kann.


*Winkz*Smiling Bandit Smilie


Gute Idee, also wenn es Feen gibt, an dem Ort ganz bestimmt. Sehr glücklich
Nach oben
Grauratte
Gast





BeitragVerfasst am: 12.05.2006, 21:14    Titel: Antworten mit Zitat

harlequin hat Folgendes geschrieben:
[snip]
Ich glaube an Feen. Schon allein deswegen sind sie existent. Denn das, was wir in unserem Geist mit unserem Glauben erschaffen, das ist wirklich. [/snip]


Und ich gehe sogar weiter, alleine weil andere daran galuben existieren sie schon Lachen

Ob sie auch körperlich existieren kann ich nict sagen, da ich noch keine gesehen habe. Gespürt habe ich diese Wesen schon - sind sie nun nur sehr scheu oder einfach nicht körperlich?? Eigentlich ist es mir egal, sie sind da nett, freundlich manchmal auch irgendwie durch ihre Fremdheit etwas unangenehm. Ich finde es schön das es sie gibt, aber ich verspüre kein Interesse ihnen näher zu begegnen.
Nach oben
mieze
Gast





BeitragVerfasst am: 12.05.2006, 21:41    Titel: Antworten mit Zitat

ich bin ihnen schon nahe genug, wenn ich nur die natur geniessen kann. an manchen tagen scheint mich etwas raus in den garten, u.a. zu ziehen und einfach nur im gras zu sitzen und gar nichts zu tun, bzw. mit meiner katze zu spielen (die nachbarn müssen mich auch als etwas sonderbar empfinden ... Sehr glücklich ) und dann weiß ich: ich bin nicht allein! solange ich die natur habe, weiß ich, dass ich nicht alleine bin und egal, ob es elfen, etc gibt, stofflich, oder nicht, so spüre ich doch, dass da etwas ist, das mir beisteht. das reicht mir eigentlich. wenn sich elfen und geister und feen, etc nicht zeigen möchten, dann ist das ok, solange ich nur ein stückchen gutes gefühl mit ihnen teilen kann. und das ist doch eigentlich ganz schön, oder?
Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    The Parish Foren-Übersicht -> Feen, Elfen und andere Wesen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Weiter
Seite 1 von 7

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001 bis 2007 phpBB Group
Version 2.0.20
Deutsche Übersetzung von phpBB.de

CURRENT MOON
moon phase info


Impressum
Smilies von