The Parish Foren-Übersicht
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Neurodermitis, Nesselsucht
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    The Parish Foren-Übersicht -> Öle, Salben und Tinkturen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
aidah
Gast





BeitragVerfasst am: 08.04.2012, 22:26    Titel: Antworten mit Zitat

jaja, ist schon lange her....
ich bin gerade schwanger und habe durch hormonstürze wieder einen neurodermitisanfall. hatte ich schon laaange nicht mehr so schlimm. da ich jetzt kein kortison nehmen kann, bin ich ganz schön genervt.
hat jemand was schwangerschaftstaugliches gegen diesen ekelhaften ausschlag? heilerde habe ich schon probiert, taugt nichts. und was für algen sollen das sein, loewenzahngelee? was kann man nehmen?

aidah
Nach oben
Windkind
Gast





BeitragVerfasst am: 08.04.2012, 22:31    Titel: Antworten mit Zitat

Wichtig ist auf jeden Fall, dass du dir, wenn möglich, Ruhe und Unterstützung - oder auch Abstand, je nachdem, was du brauchst - gönnst. Neurodermitis hat viel mit Stress und "zu dünner Haut" zu tun. Ich hatte selbst fiese Attacken und weiß, wovon ich rede. Ansonsten halt viel ölen (mit natürlichen Pflanzenölen), nicht zu lange baden oder duschen, etc. ... aber das sind ja Allgemeinplätze.
Nach oben
Arianith
Gast





BeitragVerfasst am: 09.04.2012, 12:26    Titel: Antworten mit Zitat

Falls du die Heizung durch schwangerschaftsbedingte "Frierattacken" oft anhast, würde ich dir raten, dringend die Luftfeuchtigkeit zu erhöhen. Eine Schüssel Wasser auf jede Heizung stellen, das hat mir durch den Winter geholfen ohne einen einzigen Anfall.

Mit Schwangerschaft ist ja immer so eine Sache.

Olivenöl und Urea helfen da meiner Meinung nach sehr gut. Übrigens auch Linola aus der Apotheke =) Versuch es mal mit den beiden Dingen (Diese Ureacreme ist ebenfalls in der Apotheke erhältlich. Alles nicht besonders teuer) Da sollten auch keine Stoffe drin sein, die dir oder deinem Kind schaden könnten, nachfragen kann aber nicht schaden. Ich hoffe, ich konnte dir helfen und gute Besserung
Nach oben
Athena
Gast





BeitragVerfasst am: 10.04.2012, 10:08    Titel: Antworten mit Zitat

Auch Johanniskrautöl soll sehr gut helfen und Bi-Oil tut meinem Mann immer sehr gut (das basiert tatsächlich auf komplett natürlichen Ölen), fühlt sich fantastisch an und duftet auch noch prima - ich schätze mal auf einen Versuch solltest Du es einfach ankommen lassen.
Nach oben
Éori
Gast





BeitragVerfasst am: 10.04.2012, 10:22    Titel: Antworten mit Zitat

Ich hab nicht direkt Neurodermitis, sondern (laut Hautarzt) "irgendeine Art dermatitische Barrierestörung der Haut einhergehend mit massiver Trockenheit und Entzündungen" ^^ , dafür hat mein Zwillingsbruder die Neurodermitis. Von Olivenöl bekommen wir beide leider übelst Pickel im Gesicht, weswegen ich jetzt eine Mischung aus Jojoba-, Mandel- und Hagebuttenkernöl für mich entdeckt habe. Kann man sich selbst zurechtmischen oder fertig kaufen; das Wildrosenöl von Weleda besteht z.B. aus diesen drei Ölen. Falls du aber Probleme mit ätherischen Duftölen haben solltest oder wegen der Schwangerschaft lieber darauf verzichten magst, würde ich es mir selbst mixen. Meistens findet man diese Öle in der Drogerie in der Abteilung für Bade- und Massageartikel.
@ Athena, was ist denn Bi-Oil? *neugierig*
Nach oben
Ashmodai
Gast





BeitragVerfasst am: 10.04.2012, 16:11    Titel: Antworten mit Zitat

Kann man das Wildrosenöl eigentlich als Gesichtsöl nutzen?
Irgendwie bilde ich mir ein, dass so ein Öl besser wäre für die Haut als eine Creme (wobei ich da auch immer nach parabenfreien schaue).
Und entschuldigt das Offtopic.
Nach oben
Éori
Gast





BeitragVerfasst am: 10.04.2012, 18:37    Titel: Antworten mit Zitat

Ich benutze es für's Gesicht. Smilie Ich finde es gerade bei Hautproblemen besser als Cremes, denn bei denen bestehen die Fette meistens aus Mineralölprodukten (Cera Microcristallina und alles mit Paraffin beispielsweise), die auf lange Sicht die Haut eher versiegeln als pflegen. Ich weiß nicht wieviel davon nur Häme der Naturkosmetikindustrie ist, ich hatte bestimmt mal ein Jahr lang nur noch die Nivea aus der blauen Dose im Gesicht, weil sonst nichts vertragen wurde, und die ist im Prinzip eigentlich bloß weiß gebleichtes Erdöl. Man sagt halt auch, dass Pflanzenöle eine lebendigere Wechselbeziehung mit der Haut eingehen und zu guter letzt habe ich die Erfahrung gemacht, dass, je puristischer die Pflege ist, gerade kränkelnde Haut das besser findet als ellenlange Zutatenlisten, selbst bei Naturkosmetik. unentschieden Der Trick bei Öl auf der Haut ist, dass man sich nicht völlig abtrocknet nach dem Waschen, sondern das Öl auf der feuchten Haut einmassiert, dann zieht das im Nullkommanix ein, man braucht nur geringste Mengen (für's Gesicht nehm ich vielleicht drei Tröpfchen, und die Wirkung ist einfach ab-so-lut Bombe - gerade mit Rosenölen. love
Nach oben
Ashmodai
Gast





BeitragVerfasst am: 11.04.2012, 02:48    Titel: Antworten mit Zitat

Ich bin grade total entsetzt über das weiße Erdöl...das ist es nämlich, was ich sonst ausschließlich nutze... Geschockt
Dann hole ich mir doch mal wieder ein schönes Weleda-Wildrosenöl und probiere es aus. Danke Dir.
Nach oben
aidah
Gast





BeitragVerfasst am: 16.04.2012, 20:54    Titel: Antworten mit Zitat

hmm... wildrosenöl. das muss ich dieses jahr versuchen, selbst herzustellen.
ich will nicht sagen, dass meine haut schon ganz gesund ist. ich habe aber keinen so schrecklichen juckreiz mehr und ich bin fast "sauber". ist das nicht klasse? dass das zeug so schnell anschlägt, hätte ich niemals gedacht. danke, danke, danke.

aidah
Nach oben
Eichkatze
Gast





BeitragVerfasst am: 20.04.2012, 19:57    Titel: Antworten mit Zitat

Wildrosenöl nehme ich zwischendurch auch mal.
Bei Verspannungen in den Schultern und im Nacken hilft Johanniskrautöl.
Nach oben
Éori
Gast





BeitragVerfasst am: 20.04.2012, 21:16    Titel: Antworten mit Zitat

Bitte beim Thema bleiben! Winken
Nach oben
Windkind
Gast





BeitragVerfasst am: 20.04.2012, 22:19    Titel: Antworten mit Zitat

In dem Weleda-Wildrosenöl ist unter anderem Rosen (also Hagebutten)Kernöl drin. Das selbst herzustellen, ist wahrscheinlich schwierig. Es sei denn, man kauft es und mixt es unter das selbst hergestellte. Smilie
Nach oben
aidah
Gast





BeitragVerfasst am: 22.04.2012, 12:43    Titel: Antworten mit Zitat

könnte man die hagebuttenkerne nicht einfach zerdrücken und in öl einlegen? (evtl. erwährmen) und dann nach - mal sehen - das öl durch ein sieb geben? ich probiere das einfach mal aus. als grundlage würde ich babyöl oder olivenöl nehmen. ich habe beides im haus und ein paar hagebutten hängen vielleicht noch am strauch...

aidah
Nach oben
Windkind
Gast





BeitragVerfasst am: 22.04.2012, 20:45    Titel: Antworten mit Zitat

Keine Ahnung. Ich denke, das Öl wird aus den Kernen gepresst, um den Effekt nachzuahmen, müsstest du das ebenfalls machen. Und da braucht man große mengen.

Ich selbst bin immer ziemlich vorsichtig mit solchen Sachen, nachdem mir mal ein selbst hergestelltes Johanniskrautöl trotz aller Sorgfalt fies verschimmelt ist^^ wenn sowas schlecht wird, ist das sicher nicht gut für die Haut.

Mir fällt grade noch ein, Mandelöl ist sehr empfehlenswert. Pures Mandelöl kriegt man z.B. im Naturkostladen. Ich hatte vor einiger Zeit einen Schub und da hat mir das Öl, nach dem Duschen auf die noch feuchte Haut aufgetragen, recht gut getan. Da kannst du z.B. ja auch ein paar Tropfen ätherisches Rosenöl (kein synthetisches vielleicht) reintun, sofern du es verträgst.
Nach oben
Éori
Gast





BeitragVerfasst am: 22.04.2012, 21:40    Titel: Antworten mit Zitat

Für Hagebuttenkernöl werden, wie Windkind schon gesagt hat, Hagebutten (oder nur die Kerne) ähnlich wie Oliven in der Ölmühle gemahlen und gepresst; da relevante Mengen selber herzustellen, ist wohl etwas mühsam. Heute ist man sogar so weit und entölt die Kerne mittels CO2, was besonders schonend für die Inhaltsstoffe ist (von denen in den Hagebutten, die jetzt "vielleicht noch am Strauchen hängen, sicher nichts mehr vorhanden ist - lieber auf frischen Nachschub im Herbst warten). Ich weiß nicht, ob ein Ölauszug die relevanten Inhaltsstoffe aus den Kernen bringt, aber einen Versuch ist es natürlich wert. Statt des Olivenöls würde ich dann auch eher Mandelöl nehmen, ist sicher eine schönere Geruchskomposition und liegt leicht auf der Haut - ich habe die Erfahrung gemacht, dass Olivenöl selbst bei desaströs trockener und kaputter Haut einfach ewig braucht, bis es einzieht (ganz abgesehen davon, dass ich davon eh Pickel krieg *argh*). Ich finde es darum prima für Pflegepackungen an Händen und Beinen - nach dem Abwaschen ist dann auch rissige und nervöse Haut für's erste glatt und genährt. Aber als tägliche Pflege ist es etwas arg schwer.

Und Babyöl...naja, auf die Inhaltsstoffliste achten, viele enthalten wieder Paraffin oder Silikonöle.

Was ich gerade sehr gerne beim Duschen verwende, ist Duschöl (das von der dm-Eigenmarke), eine echte Alternative zu Duschgel und anschließendem nervigen Eincremen. Macht wirklich sauber und auch schöne Haut.
Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    The Parish Foren-Übersicht -> Öle, Salben und Tinkturen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter
Seite 3 von 4

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001 bis 2007 phpBB Group
Version 2.0.20
Deutsche Übersetzung von phpBB.de

CURRENT MOON
moon phase info


Impressum
Smilies von