The Parish Foren-Übersicht
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Engel und ihre Zuordnungen
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    The Parish Foren-Übersicht -> Engel, Dämonen, Aufgestiegene Meister...
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
2Wölfe
Gast





BeitragVerfasst am: 21.12.2010, 08:13    Titel: Engel und ihre Zuordnungen Antworten mit Zitat

Hallo, liebe Gemeinde!

Meine Frühstückslektüre war heute mal das Unterforum Engel. Ausgelöst durch dieses Zitat:

Samira hat Folgendes geschrieben:

Er hat sich wohl aber schon vorher bei mir bemerkbar gemacht. Ich hatte immerwieder das klassische Musikstück "Morgenstimmung" von Edvard Grieg im Kopf und trällerte es manchmal vor mich hin. Es war auch so plötzlich da...Als ich den Namen des Engels rausfand, fand ich ebenfalls heraus dass dieses Stück ihm zugeordnet ist.

Ihm wird auch der Amethyst und die Farbe lila zugeordnet.


habe ich da mal folgende Frage: Man liest ja sehr viel darüber, welche Farben, Steine und sonstwas welchen Engeln "zugeordnet" sind. Meiner persönlichen Meinung nach schreiben da auch alle von allen anderen im Internet ab, keiner hinterfragt irgendwas und nirgendwo steht, WER das denn nun eigentlich WARUM zugeordnet haben soll, wann das passiert ist und aus welchem Grund das wichtig sein soll. Und genau das ist meine Frage:

Woher kommen diese sogenannten Zuordnungen? Gibt es nicht viel mehr Engel als Farben? Interessieren die sich überhaupt für Mineralogie? Welche Rolle spielt das im Umgang mit ihnen und was um Himmels Willen hat Edvard Grieg damit zu tun?
Nach oben
Feona Malea
Gast





BeitragVerfasst am: 21.12.2010, 12:11    Titel: Antworten mit Zitat

Ganz ehrlich - ich weiß es nicht Winken

Aber was geschrieben steht wird ja schon so sein ... .... *hust*

Im Internet und in den vielen vielen Büchern steht auch immer irgendwas anderes - oder es ist abgeschrieben und umgewandelt.

Ich habe mir mittlerweile die Freiheit und das Recht herausgenommen darauf keinen mehr zu geben - sondern wenn dann direkt mal bei der Quelle nachzufragen Winken

Ich denke es ist wie mit vielen Dingen ... der Mensch benötigt etwas zum greifen und zu verstehen und versucht alles unter einen Hut zu bringen. Wenn Heilsteine grad besser "gehen" wenn man noch Engel mit dazu packt ... ja, dann macht man das eben mal. Ob der Engel in Wahrheit was damit zu tun hat oder nicht - ist doch egal.

Wenn ein Mensch daran glaubt und mit einem Rosenquarz z.B. eine Engel der Liebe verbindet - und den anspricht bei Herzensangelegenheiten, dann passt das doch wieder Winken

Grundsätzlich jedoch sollte man - ich betone es immer wieder gerne - sein eigenes Gefühl einschalten und darauf hören statt auf Sachen, die irgendwer irgendwann geschrieben hat und diesen dann blind folgen. Alles Geschriebene kann und sollte nur als Wegweiser dienen und man sollte immer seine Denk- und Fühlfähgikeit nicht vergessen Kuss Winken

Und was Grieg damit zu tun haben soll ... keine Ahnung. Ich weiß nur, dass ich Morning Mood liebe Cool
Nach oben
2Wölfe
Gast





BeitragVerfasst am: 21.12.2010, 18:39    Titel: Antworten mit Zitat

Ich liebe sie auch, bzw. den ganzen Zyklus - aber ich dachte spontan, es ist kein Wunder, wenn einem das im Kopf herum geht, womit jedes Schulkind irgendwann konfrontiert wird. Interessant fände ich eher, wenn jemand einen Ohrwurm von einem ihm völlig unbekannten Stück hätte. Smilie Und selbst dann wüßte ich nicht, was Engel damit zu tun haben sollen, vielleicht abgesehen von Händel und anderen Künstlern, die ihr Werk immer Gott gewidmet haben und teilweise regelrecht rauschhaft komponierten. Aber selbst das waren dann Händels Engel, nicht meine.

Und danke für Deine Meinung zur eigenen Meinung. Da bin ich ja echt beruhigt, denn diese unendlichen Internetseiten, die so eine Art von esoterischen Pseudofakten auf den Tisch legen, machen mich immer seeehr nervös. Geradezu aggressiv, wenn ich ehrlich bin. Neutral
Nach oben
Ashmodai
Gast





BeitragVerfasst am: 22.12.2010, 00:01    Titel: Antworten mit Zitat

Das kann ich nachvollziehen. Japp
Ich kann mich Feona nur anschließen und es macht mich selber zuweilen auch geradezu aggressiv (zumindest aber stinkig), wenn ich so Sachen lese wie z.B. "Da war eine rosa-lila Energie, das kann nur Chamuel gewesen sein!"
Klar, es gibt ja keine anderen Engel, die eine solche Energie haben.... Oder andere Wesen.
Sture Hierarchien und dergleichen finde ich in dem Zusammenhang auch immer sehr befremdlich. Ich frage ebenfalls lieber die Engel und anderen Wesen selber, wer es ist und verlasse mich auf mein Gefühl und meine Empfindungen, als auf das, was irgendwo immer wieder weitergegeben wird, weil irgendwer mal gesagt hat, dass dem so sei.
(Ich habe grade das Gefühl, ich drücke mich vollkommen wirr aus. Sehr glücklich)
Nach oben
Frauke
Gast





BeitragVerfasst am: 22.12.2010, 07:37    Titel: Antworten mit Zitat

Ich mag diese Zuordnungswut auch nicht... sie unterbindes IMHO alle Kreativität und Selbständigkeit im Umgang mit Wesenheiten welcher Art auch immer. Derletzt hatte ich ein Buch zum Thema " Aufgestiegene Meister " in der Hand : Zugeordneter Stein, Düfte, Erkennungsmelodie!!?
( warum ist das immer Klassik oder New Age- Geduddel?) Bitte?! Und natürlich fanden sich im Anhang Adressen wo CD´s mit diesen Melodien zu beziehen sind.


Diese Zuordnungen sind doch in erster Linie ein Mittel um Leute zum kaufen zu animieren ..
Nach oben
2Wölfe
Gast





BeitragVerfasst am: 22.12.2010, 07:59    Titel: Antworten mit Zitat

Sehr glücklich Erkennungsmelodie und Duft, also das finde ich dreist genug um witzig zu sein. Ich stelle mir gerade vor, wie so ein besonders hehrer beflügelter Herr vom Himmel herabsteigt, eine betäubende Weihrauchwolke vor sich herschiebend - und dann spielt ganz leise der Flohwalzer. "Ja, äh, ich kam damals zu spät zur Verteilung und Dingsbumsiel hat mir den Walkürenritt vor der Nase weggeschnappt..." Lachen

Mich stören diese Zuoprdnungen auch nicht nur bei Engeln, sondern auch in Horoskopen (da nicht so sehr, weil ich Horoskope für Schwachsinn halte) oder zum Beispiel in meinem schönen Buch über das indianische Jahresrad. Ist ja horoskopähnlich. "Dein Zeichen ist die Eule. Zugeordnet werden folgende Steine, Kräuter, Tiere, Bäume, Düfte, Wochentage ( gaga ), Farben..."

Aber mal im Ernst: vielleicht entstehen solche Phänomene auch aus uns selbst heraus? Ich meine, wie viele Menschen verlassen sich eben nicht auf ihre Intuition, sondern versuchen, alles einfach richtig zu machen? Praktisch jeder, nicht wahr? Ich nehme mich da nicht aus. Ich bin ein Wannabe-Allesrichtigmacher vor dem Herrn gewesen und da noch längst nicht herausgewachsen. Und wer sich an alles klammert, was man schön wie in der Schule auswendig lernen und korrekt anwenden kann, kauft solche Bücher.

Ich hatte mal eine Arbeitskollegin, die eine sehr spezielle Art von lichtvoller Esoterik für sich entdeckt hatte. Die lud ihr Trinkwasser energetisch auf und dann durfte niemand mehr ihre Flasche berühren, auch nicht zufällig. Das gibt einem doch zu denken, oder? Und die wollte auch nur alles richtig machen, damit ihr nichts auf den Kopf fällt. Und alle Eventualitäten bedenken und so.
Nach oben
Ashmodai
Gast





BeitragVerfasst am: 22.12.2010, 08:58    Titel: Antworten mit Zitat

Haaach, wie genial!
Danke für diesen Lacher am Morgen!
Ich sehe grade Helel vor mir, imposant und rrrrrrr aussehend, steigt wie von Feuer umwirbelt herab (von wo auch immer) und "The Entertainer" ertönt.
Ich wüsste nicht, wem zuerst alles aus dem Gesicht fiele....ihm oder mir. Lachen Sehr glücklich Lachen Dazu am besten noch der "Duft" von Kölnisch Wasser.

Ich meine...einen Duft kann ich mir ja noch vorstellen...aber der muss auch nicht auf ewig festgemauert sein. Bei der Melodie kann ich mir am ehesten noch denken, dass man irgendie die Seelenschwingung "hört", aber sowas? Oh Heiland.
Ja, das ist das zwanghafte Schubladendenken und ja alles Anpassbarmachen auf die kleine menschliche Welt. Schlimm. Deswegen muss es ja auch dort irgendwelche Hierarchien geben (mag ich auch gar nicht bestreiten, aber doch nicht so... Throne, Gewalten, Fürstentümer und wie sie alle heißen sollen....).

Ich denke, der Mensch muss lernen, dass "alles richtig machen" nicht bedeutet, es allen recht zu machen und ausgelatschte Wege zu gehen die für andere irgendwann mal passend waren. "Alles richtig machen" heißt für mich, vor mir selber bestehen zu können und mit mir selber im Einklang zu sein - meiner eigenen Seele zu folgen.

Übrigens...wenn ich beflügelt herangewirbelt käme, machtet Euch auf eine Rosenwolke gefasst. Winken Sehr glücklich
Nach oben
2Wölfe
Gast





BeitragVerfasst am: 22.12.2010, 10:38    Titel: Antworten mit Zitat

Das stand ja nie in Frage. Sehr glücklich Der Dämon mit dem Rosenduft. Na denn komm mal angeflügelt bitte.

Und ja, dieser Unterschied zwischen alles richtig machen für andere (oder was man in vorauseilendem Gehorsam dafür hält) und dem, was Michael Ende so schön unter "Tu was Du willst" versteht ist schwer zu lernen. Besonders finde ich manchmal diejenigen unter uns da gehandicapt, die zum Lieb- und Bravsein erzogen wurden. Neutral Mannomann, ich darf gar nicht weiter drüber nachdenken, von wie vielen Dingen man sich so eigentlich frei machen müßte...
Nach oben
Ashmodai
Gast





BeitragVerfasst am: 22.12.2010, 15:00    Titel: Antworten mit Zitat

Ja, ist ganz gut, wenn man das mal so schön gezeigt bekommt. Smilie
Nach oben
Kaeyla
Gast





BeitragVerfasst am: 22.12.2010, 15:08    Titel: Antworten mit Zitat

Oje... habt ihr mich grade zum Lachen gebracht... Herrlich.
Danke dafür.

Ich hab dieses Schubladendenken auch satt und weshalb dieses und jenes ausschließlich für eine Sache stehen soll.
Nach oben
Éori
Gast





BeitragVerfasst am: 22.12.2010, 21:27    Titel: Antworten mit Zitat

2Wölfe hat Folgendes geschrieben:
Ich stelle mir gerade vor, wie so ein besonders hehrer beflügelter Herr vom Himmel herabsteigt, eine betäubende Weihrauchwolke vor sich herschiebend - und dann spielt ganz leise der Flohwalzer. "Ja, äh, ich kam damals zu spät zur Verteilung und Dingsbumsiel hat mir den Walkürenritt vor der Nase weggeschnappt..."


Meine Güte, vor Stunden gelesen und ich lache immer noch *prust* Danke für diesen unverkrampften Umgang.
Ich nehme einmal an, hinter dem ganzen Analogiegetue allgemein steht noch immer die bequemliche Sehnsucht des Menschen nach einer einfachen Kochrezeptlösung für alle komplizierten Lebenslagen. Quasi verbrenne Tonnen von Weihrauch, spiel leise den Flohwalzer und schon erscheint Dingsbumsiel und holt dir das ganz hinten eingekeilten Nudelholz aus der klemmenden Schublade. Trage stets den Hauptedelstein deines Horoskops bei dir und fülle nur an Donnerstagen im Mai unter Hören der Ouvertüre von Rigoletto Lottoscheine aus, und schon bist du der glücklichste Mensch auf Erden. Das ist halt alles in allem doch einfacher, als selber die Ärmel hochzukrempeln, das Nudelholz eigenhändig rauszubrechen und Lottoscheingelder lieber in eine Tasse Kaffee mit einer Freundin zu investieren.
Nach oben
Ashmodai
Gast





BeitragVerfasst am: 22.12.2010, 22:50    Titel: Antworten mit Zitat

Neeee....Dingsbumsiel hat den Walkürenritt...da muss man Jotohooo schmettern. Smilie
Den Flohwalzer gibt es für Castellumiel. Sehr glücklich
Nach oben
2Wölfe
Gast





BeitragVerfasst am: 23.12.2010, 08:06    Titel: Antworten mit Zitat

Sehr glücklich Also Éori, das Nudelholz finde ich ja mal eine sehr gelungene Analogie... suggestive Applaus auch wenn's vermutlich nicht mal so gemeint war. Aber bitte, liebe Engel, holt uns doch allen mal das verklemmte Nudelholz raus, auf das wir frei durchatmen können!
Nach oben
Tatze
Gast





BeitragVerfasst am: 23.12.2010, 08:33    Titel: Antworten mit Zitat

Sehr glücklich Sehr glücklich Sehr glücklich … herrlich, so fängt der Morgen gut an, mal sehen ob ich das Grinsen heute noch aus dem Gesicht bekomme Winken

Mhmhm … ich habe mich eine Zeit lang in „Eso-Kreisen“ herumgetrieben, in die mich meine damalige Reiki-Lehrerin mitgenommen hatte. Ich habe in der Zeit festgestellt, das die meisten Leute, die sich so „sklavisch“ an entsprechende Zuordnungen halten entweder mit Ihrem Leben total unzufrieden waren, aber weder die Kraft noch die Kreativität hatten, etwas daran zu ändern. Sie waren froh, das Ihnen jemand vorkaute, was zu tun ist und vor allem wie, damit sie wieder glücklich werden … was meist jedoch nicht klappte.

Oder aber Sie hatten, wie ich es ausdrücken würde, die „Bodenhaftung“ verloren und schwebten schon in ganz anderen Sphären die mit der Realität nichts mehr zu tun hatten, für jene waren die entsprechenden Bücher wie „Bibeln“ … die alleinige Wahrheit, was sie ja aus eigener Erfahrung bestätigen konnten.

Nee, das war nicht meine Welt, ich habe für mich festgestellt, das es mir besser bekommt, auf mein Bauchgefühl und meine Nase zu hören … auch beim Reiki kann ich mit den Mantren und Symbolen nichts anfangen und habe meinen eigenen Weg der Energiearbeit gefunden … und oh Wunder, es funktioniert trotzdem Winken
Nach oben
Éori
Gast





BeitragVerfasst am: 23.12.2010, 15:39    Titel: Antworten mit Zitat

Ashmodai hat Folgendes geschrieben:
Neeee....Dingsbumsiel hat den Walkürenritt...da muss man Jotohooo schmettern. Smilie
Den Flohwalzer gibt es für Castellumiel. Sehr glücklich


Oh hoppla, bitte um Verzeihung für diesen Fauxpas. Sehr glücklich
Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    The Parish Foren-Übersicht -> Engel, Dämonen, Aufgestiegene Meister... Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001 bis 2007 phpBB Group
Version 2.0.20
Deutsche Übersetzung von phpBB.de

CURRENT MOON
moon phase info


Impressum
Smilies von