The Parish Foren-Übersicht
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Fragen zu Kräutergarten
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    The Parish Foren-Übersicht -> Der Kräutergarten
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Wolfsblut
Gast





BeitragVerfasst am: 01.04.2010, 23:46    Titel: Fragen zu Kräutergarten Antworten mit Zitat

Also, ich bin auf den Gebiet der Kräuter noch nicht so bewandert und habe auch nicht unbedingt einen grünen Daumen, aber seit meinen Umzug habe ich einen Balkon nach Süd-Westen und habe vor, mir in so "Pfanztröge" ein paar Kräuter zu ziehen. Was eigent sich da am besten zum einpflanzen. Was muss ich als Greenhorn noch alles beachten. Bin um alle Tips und Tricks dankbar.
Nach oben
Stormeagle
Gast





BeitragVerfasst am: 02.04.2010, 00:04    Titel: Antworten mit Zitat

Ansich kannst Du jedes Kräuterchen pflanzen was Du magst. Kräuter mögen die Süd-Westliche Lage des Balkons sehr, allerdings da es sehr kalt werden soll über Ostern, würde ich Dir empfehlen die Kräuter erst im Mai zu pflanzen nach den Eisheiligen. Manch einer sagt, je eher im Jahr die Kräuter gepflanzt werden umso besser, aber ich bin da anderer Meinung.

Pflegeleicht ist Rosmarin, Thymian, Basilikum und Schnittlauch. Natürlich kannst Du auch Melisse, Zitronenmelisse, Currykraut ( der Hit schlechthin für Soßen und Salate, da es nach Curry schmeckt und eine Augenweide ist, wenn es blüht ) nehmen. Letztenendes musst Du entscheiden was Du magst. Wenn der Balkon groß genug ist, pflanze doch ein paar Tomaten, Paprikas oder sowas. Du musst nur mit dem gießen vorsichtig sein. Kräuter mögen es lieber etwas trockener als nasse Füße. Tomaten und Paprika solltest Du täglich in Maßen gießen, da diese ja zu 80% aus Wasser bestehen und dieses auch entsprechend sehr stark zusich nehmen.

Viel Spaß mit dem Balkongarten

Stormy
Nach oben
Wolfsblut
Gast





BeitragVerfasst am: 06.04.2010, 21:09    Titel: Antworten mit Zitat

So, jetzt ist angepflanzt... Bin gespannt ob was aufgeht Smilie
Nach oben
Taria
Gast





BeitragVerfasst am: 23.05.2010, 12:38    Titel: Antworten mit Zitat

Sind Salbei, Rosmarin und Thymian immer so schwer zu heranzuziehen?
Ich ahbe diese drei Kräuter im März selbst ausgesät, aber irgendwie wachsen die nicht so gut. Von Thymian sah ich bis heute noch keinen Keimling. Traurig
Nach oben
Stormeagle
Gast





BeitragVerfasst am: 23.05.2010, 13:11    Titel: Antworten mit Zitat

Nein überhaupt nicht. Das Zeug wächst wie Wild. Du musst es ab und zu mal kürzen ( Nicht schneiden, sondern an den Abzweigungen abbrechen, damit die Pflanze besser verheilt ). Es Verzweigt sich sogar und wird noch fülliger. Das, was ich abgeschnitten habe, habe ich zu einem Bündel zusammengeschnürt und kopfüber zum Trocknen gehängt. Wenn es staubtrocken ist, zerkleiner ich es. Aus Salbei kannst Du guten Tee machen, Rosmarin und Thymian sind hervorragende Gewürze. Ich nutze es für fast alles. Thymian kommt bei mir sogar frisch, also ungetrocknet auch in die Spaghetti rein. Wenn Du Zitronenthymian hast, hast Du einen besonders frischen Geschmack.

Ach so: März ist ein wenig zu früh zum aussähen von Thymian und Rosmarin. Anfang Mai ist es am besten. Teste die Samen aber vorher, ob sie überhaupt tragfähig sind. Das kannst Du am besten, in dem Du eine Schale mit Wasser füllst und dann die Samen rein tust. Sinken sie herunter, können sie gesäht werden, wenn sie oben schwimmen bleiben, dann sind die Samenbeutel leer. So hab ich es auch mit meiner Paprika und Gurken gemacht, aber auch mit Rosmarin, Thymian, Salbei, Oregano und Melisse. Bei mir wächst das Zeug wie Unkraut. Am besten Südseite Balkon oder Fenster. Manchmal ist es aber so, dass im ersten Jahr das ein wenig kümmerlich aussieht, aber ab dem zweiten Jahr wird es füllig. Bei mir hat es dieses mal sofort geklappt und es sieht nicht nur toll aus, es schmeckt auch gut. Ich hab es auf dem Balkon und im Garten. Schau aber, dass du keine billige Erde nimmst, sondern wirklich mit Mineralien und Humus. Die Kräuter brauchen Nährstoffe. Düngen musst du sie nicht unbedingt, aber wenn, dann wenig. So drei mal im Jahr genügt voll und ganz.

Hoffe Dir geholfen zu haben....
Nach oben
Éori
Gast





BeitragVerfasst am: 23.05.2010, 18:14    Titel: Antworten mit Zitat

Möglicherweise liegt es daran, dass ich gegen alle guten Tips von Stormeagle verstoßen habe, aber bei mir wachsen solche Pflanzen wie Salbei und Rosmarin auch besser aus Stecklingen als aus Samen. Hierfür schneide ich einfach einen neuen Seitentrieb, der aus einem älteren Ast wächst, aus dem Frühjahr (jetzt ist gerade noch die richtige Zeit) ab und stecke ihn in feuchte Blumenerde. Dann eine PET-Flasche in der Mitte durchschneiden, ein paar Löcher für die Lüftung mit dem Schraubenzieher reinstechen und als Mini-Gewächshaus drüberstülpen. Wenn man die Erde dann feucht, aber nicht klatschnass hält, und es nicht zu kalt ist, wachsen von vier Stecklingen meistens immerhin zwei in den folgenden zwei Wochen an. Sie bleiben allerdings zunächst recht kümmerlich und werden erst im kommenden Jahr größer. Geht übrigens auch mit Buchs und, mit etwas mehr Geduld, mit Rosen. Smilie

lg

Éo
Nach oben
Stormeagle
Gast





BeitragVerfasst am: 25.05.2010, 22:17    Titel: Antworten mit Zitat

Éori, wenn du aus einer PET Flasche eine Treibflasche Sehr glücklich machst, dann ist das mit den Stecklingen OK. Für all die jenigen, die unbedningt im März pflanzen wollen und einen Balkon haben: Geht in den Baumarkt und holt euch ein Balkontreibhaus. Das Ding ist Platzsparend und hat drei Etagen, so dass man mehrere Blumenkübel oder viele Blumentöpfe reinstellen kann. Dann kann man im März auch was machen. Aber grundsätzlich ist Mai der perfekte Monat für die Saat. Ich hab übrigens auch so ein Treibhaus, da der Mai dieses Jahr saukalt ist. Meine frisch gesähten Kräuter sind immernoch drin. Die Chilies, Gurken und Tomaten habe ich schon draussen. Sie gedeihen gut.
Nach oben
Taria
Gast





BeitragVerfasst am: 18.09.2013, 16:14    Titel: Antworten mit Zitat

Was macht ihr zu dieser Jahreszeit mit Kräutern??
Was macht man mit einjährigen, wenn die Zeit abläuft?
Nach oben
Stormeagle
Gast





BeitragVerfasst am: 20.09.2013, 19:56    Titel: Antworten mit Zitat

Also meine Kräuter sind eh bekloppt Sehr glücklich
Auch die angeblich einjährigen sprießen im nächsten Jahr fröhlich weiter vorsich hin. Keine Ahnung woran das liegt, aber selbst solche Dinge wie Schnittlauch und andere schreien juchuuu, bin wieder daaa.

Aber ich habe auf meinem Balkon ein kleines Gewächshaus hingestellt und dort packe ich über den Winter alle Kräuter rein. So erfrieren sie mir auch bei -20 Grad nicht, die es bei uns in Hessen nur zu oft gibt. Was man auch nicht vergessen darf... auch wenn die Kräuter in eine Art Winterschlaf fallen und gaaaaanz wenig Wasser brauchen, so gieße ich diese wenigstens einmal die Woche artig, aber nicht zu viel, denn wir wollen ja kein Eis in der Erde haben. Es sollte nur so viel gegossen werden, wie die Pflanzen schnellstmöglich verarbeiten können. Heisst also : ganz wenig, aber immerhin. Meine Erdbeeren packe ich mittlerweile garnicht ins Gewächshaus, sondern lasse sie da wo sie sind, nämlich am Geländer. Die werden nur gestutzt und das wars auch schon. Das Ganze ist also kein Hexenwerk, denn auch Kräuter und Obst, bzw. Früchte gewöhnen sich an die Kälte, wenn man sie schrittweise daran anpasst. Die Erdbeeren habe ich schon ... omg... 5 Jahre etwa?? die können das locker ab Winken
Nach oben
Biene
Gast





BeitragVerfasst am: 20.01.2014, 11:50    Titel: Antworten mit Zitat

Also ich habe sowohl eine Reihe Kräuter bei mir im Garten, als auch einige auf der Festerbank. Salbei, Minze, Zitronenmelisse, Rosmarin und Thymian habe ich eigentlich immer da, versuche mich aber auch dann und wann mal an Ungewöhnlicherem. Mit den Standardsachen, hatte ich aber eigentlich nie große Probleme, nur Basilikum braucht viel Licht und geht manchmal sehr schnell ein.

Ich kann also alle nur bestärken es auch einmal mit Kräutern zu versuchen.
Nach oben
Taria
Gast





BeitragVerfasst am: 12.06.2014, 10:34    Titel: Antworten mit Zitat

Jetzt endlich kommen einige Kräuter im Garten zum Vorschein. Petersilie ist noch klein, dafür kommt Schnittlauch.
Mein einziges Sorgenkind ist mal wieder Basilikum. Bei allen anderen wie Koriander gebe ich die Hoffnung langsam auf. Irgendwie wird das dieses Jahr nichts mit Kräutern und Gemüse. Mein Mangold ging ja mal gar nicht auf.
Jetzt habe ich aber Hoffnung in den Johannisbeeren, die ich eigentlich vom Discounter habe Diese anfangs krüppeligen Stämmchen sind nun richtig nach oben geschossen. Ich frage mich, ob die dieses Jahr schon blühen.

Jetzt, da ich endlich meinen Ausbildung beendet habe (gestern eltzte prüfung bestanden), kann ich mich wieder voll und ganz auf den Garten und spirituelles Werken konzentieren. Mit dem Zeichnen habe ich immerhin auch schon wieder begonnen. Sehr glücklich
Nach oben
Silas
Gast





BeitragVerfasst am: 12.06.2014, 13:30    Titel: Antworten mit Zitat

Hast du es schon mit ein wenig Dünger versucht? Meine Kräuter sind nämlich dieses Jahr ganz toll geworden weil ich sie früh etwas gedüngt habe.Und bei mir wurde das sonst auch nie was, weil es hier wo ich wohne recht feucht ist und ich viel mit Läusen zu kämpfen hatte.Übrigens kann man schwächlichen oder für Läuse anfälligen Pflanzen auch gut mit Reiki helfen.
Nach oben
Taria
Gast





BeitragVerfasst am: 13.06.2014, 08:47    Titel: Antworten mit Zitat

Ich bin eigentlich keine Freundin von Chemie und mische in der Erde immer etwas Mist von unseren Hühnern mit unter. Die Verhältnisse sind eigentlich immer gleich, aber anscheinend klappt das auich nicht bei jeder Pflanzenart.
Nach oben
Silas
Gast





BeitragVerfasst am: 13.06.2014, 09:58    Titel: Antworten mit Zitat

Ein Freund von Chemie bin ich auch nicht, aber ein wenig Balkonpflanzendünger hat noch nie großartig geschadet Winken

Alternativ gäbe es noch Brennnessel-Jauche.Und Bio-Dünger gibt es sicher auch irgendwo.
Nach oben
Taria
Gast





BeitragVerfasst am: 13.06.2014, 10:48    Titel: Antworten mit Zitat

Ich mache mich mal schlau Smilie
Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    The Parish Foren-Übersicht -> Der Kräutergarten Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001 bis 2007 phpBB Group
Version 2.0.20
Deutsche Übersetzung von phpBB.de

CURRENT MOON
moon phase info


Impressum
Smilies von