The Parish Foren-Übersicht
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Paprika
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    The Parish Foren-Übersicht -> Der Kräutergarten
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Taria
Gast





BeitragVerfasst am: 14.01.2010, 21:59    Titel: Paprika Antworten mit Zitat

Hallo zusammen.
Bin seit ein paar Tagen süchtig nach Paprika und will sie bald selbst anbauen. Allerdings bin ich in Sachen Gartenbau nicht so geübt. (Ich wundere mich öfters schon, dass meine Ficus, Pfennigbäumchen und die Palme bei mir überhaupt überleben Lachen)
Wollte mal fragen, ob sich da jemand auskennt und mir vielleicht ein paar Tipps geben kann.
Nach oben
Ashandra
Gast





BeitragVerfasst am: 15.01.2010, 07:46    Titel: Antworten mit Zitat

Also ich kann dir deine Entscheidung erleichtern...
ich hab nämlich einen braunen Daumen und trotzdem letztes Jahr Paprika gepflanzt.
Ich hab einfach kleine Pflänzchen geholt ( aus dem Baumarkt Winken )
und was soll ich sagen, sie sind super gewachsen. Selbst ohne grünen Daumen.
Das sind sehr gnädige Pflänzchen Lachen
Nach oben
Kaeyla
Gast





BeitragVerfasst am: 15.01.2010, 10:15    Titel: Antworten mit Zitat

Meine Mutter pflanzt Paprika, Tomaten und Auberginen immer in Pflanztrögen oder großen Töpfen, statt direkt ins Beet wie ihr anderes Gemüse.

Sie meint, das wäre besser, weil sie dort drinnen nicht so anfällig wären gegen Pilzkrankheiten und weil man, was das Gießen angeht, besser und dosieren könnte.

Vielleicht hilft dir das ja.
Nach oben
HemNetjeru
Gast





BeitragVerfasst am: 15.01.2010, 21:11    Titel: Antworten mit Zitat

Ich Pflanze auch immer Paprika am Balkon an in großen Kübeln. Sind eigentlich ganz Pflegeleichte Pflanzen, die wuchern auch wenn man nur einen braunen Daumen (Brauner Daumen, gefällt mir Sehr glücklich) hat wie oben schon erwähnt. Einach einpflanzen, Gießen (aber nicht Übergießen), gelegentlich ein braunes Blatt entfernen und warten bis sie reif sind. Sind wie gesagt recht Pflegeleichte Pflanzen.

Aber du musst dabei Aufpassen, die teile sind gemein und hinterhältig. Wenn du mal die selber angebauten gegessen hast schmecken die aus dem Supermarkt nicht mehr. Ich setz bekannten immer 2 Kostproben vor. 1 Paprika von meinem Balkon und einmal schnittfestes Wasser aus Holland Lachen
Nach oben
Eirashand
Gast





BeitragVerfasst am: 15.01.2010, 22:14    Titel: Antworten mit Zitat

Ich kann mich nur anschließen.
Paprika scheinen sehr pflegeleicht zu sein.
Obwohl ich einen großen Garten auf dem Lande habe, pflanze ich Paprika immer in großen Kübeln und stelle sie dann auf meine Terasse.
Paprika ist eine dankbare Pflanze, finde ich.


Und da es ja einige hier gibt, die sich für die Signaturenlehre interessieren noch eine kurze Zusammenfassung:


Paprika:
So vielfältig wie das Aussehen der Pflanze, so ist auch ihre Wirkung.
Bei der Beurteilung ihrer Wirksamkeit wird auch unterschieden zwischen den Farben der Früchte.
Die rote Paprika wirkt besonders stark, während die grüne eher nach einem harmonischen Ausgleich sucht.

Paprika möchte auf Geheimnisse und /oder Verdrängtes aufmerksam machen. Also heißt es aufpassen. Ergründe die Geheimnisse und achte auf verdrängte Gefühle.
Doch manche Geheimnisse sind dunkel und man sollte vorher genau überlegen, ob man sie ans Licht bringen will.

Diese Pflanze bringt viel Energie. Dabei ist aber auch die Gefahr groß, dass man über das Ziel hinaus schießt.

Menschen, die ohnehin schnell erregt sind, sollten sich vor Paprika in Acht nehmen, denn Paprika erhitzt die Gemüter und lässt Emotionen ausbrechen.
Das kann aber für Menschen, die immer nur alles in sich hinein fressen, hilfreich sein. Solchen Menschen leiden sonst nämlich rasch unter Mund-, Rachen- Halsentzündungen und Halsschmerzen.
Paprika bricht sozusagen den emotionalen Damm.

Die Pflanze möchte Schmerzen lindern, die aus verdrängten Gefühlen und Geheimnissen entstanden sind.

Paprika wärmt in kalter Zeit.
Das gilt nicht nur für kalte Jahreszeiten, sondern auch für die emotionale Kälte.
Die Früchte der Paprika lindern Schmerzen und fördern die Durchblutung.
Bei emotionaler Kälte und Herzschmerz(Liebeskummer) kann Paprika also tröstend und lindernd wirken.

Für zarte Gefühle, die langsam wachsen sollen und für erotische Nächte steht diese Pflanze Pate.
Doch wirkt Paprika nicht direkt aphrodisisch, aber mit ihrem hohen Gehalt an Vitamin C und bioaktiven Substanzen macht diese Pflanze fit für sexuelle Abenteuer.

Paprika tröstet und ermutigt

Pflanzenbotschaft
Zitat:
"Friere nicht länger, ich wärme Dich.
Halte nicht länger an Dich, lass mich den Damm öffnen."




Zusatzinfo aus der Heilkunde:
Wegen seiner durchblutungsfördernder Eigenschaft und der schmerzlinderden Wirkung wird Paprika oft auch bei Muskelverspannungen, rheumatischen Beschwerden und bestimmten Schmerzsyndromen eingesetzt.


So, das war es in aller Kürze.
Ich hoffe, dass ich niemanden gelangweilt habe mit meinen "Ausführungen" und trotzdem die wichtigsten Pflanzenbotschaften für alle Neugierigen hier aufgeleistet habe. Winken

Licht und Liebe
Eirashand
Nach oben
Taria
Gast





BeitragVerfasst am: 16.01.2010, 14:00    Titel: Antworten mit Zitat

Wahnsinn! Das hab ich alles nciht gewusst!
ich danke euch allen!!!! Sehr glücklich
Nach oben
mondfee
Gast





BeitragVerfasst am: 17.01.2010, 20:15    Titel: Antworten mit Zitat

Ich mache jedes jahr mein Paprikapulver , sowie Currypulver selber.

Scharfe wie milde Mischungen. Winken
Nach oben
HemNetjeru
Gast





BeitragVerfasst am: 17.01.2010, 20:19    Titel: Antworten mit Zitat

mondfee hat Folgendes geschrieben:
Ich mache jedes jahr mein Paprikapulver , sowie Currypulver selber.


*grins* Für derart Verfressene und Rezeptsüchtige Mitglieder wie mich Sehr glücklich darf auch jederzeit unser Kochabteilung benutzt werden Sehr glücklich
Nach oben
mondfee
Gast





BeitragVerfasst am: 17.01.2010, 20:35    Titel: Antworten mit Zitat

@HemNetjeru

Werde es mal rein stellen wie ich es mache Winken

ich kann Eirashand in vielem bestätigen.

Da meine Mutter und ich oft unter Rheumatischen Schmerzen leiden , mache ich oft eine Salbe mit Chillis.
Sie wärmt wunderbar , ABER man muss gut auf die Dosierung aufpassen wegen Hautirritationen.
Oder ich setze einen Gewürzschnaps mit Chilli an welcher sehr gut für die Magen-Darm Region ist.

Ich sehe Paprika und co. nicht nur als Pflanze oder gemüse an , sondern sehe darin eine grosse Heilpflanze.
Nach oben
Nara-Elaine
Gast





BeitragVerfasst am: 10.03.2010, 19:22    Titel: Paprikazucht Antworten mit Zitat

Hallo erstmal Smilie
@Taria


Also ich züchte seit gut einem Jahr Chilis und Paprika. (Indoor da sie frostempfindlich sind und im Sommer stelle ich sie raus aus Dach da bekommen sie genügend Licht und Wind)
Angefangen hat es mit einer Chili die ich von meinem besten Freund geschenkt bekommen habe, es ist eine Inca Red Drop mit noch recht leichter Schärfe, sehr fruchtig und sehr aromatisch.
Dann habe ich angefangen mich in Chili-Paprikaforen schlau zu machen und ich muss sagen die Zucht ist sehr umfangreich. (Paprika gibt es von süß (Sweet Chocolate) bis scharf (Red hot Hungarian)
Ich habe mir dann Paprikasaatgut bestellt bei Semillas.de und hatte auch eine Keimrate von 95%, kann diesen Händler nur empfehlen.

Die Samen würde ich jetzt im März ansetzen. Dies kannst du wie folgt machen:
Du nimmst soviele Samen wie du in etwa Pflanzen haben willst, legst sie in ein sehr nasses Taschentuch welches du am besten mit langgezogenem Grünteesud tränkst, es genügt aber ansonsten auch Kamillenteesud. Dies lässt du 24 Std abgedeckt, dunkel und bei optimalen 28Grad stehn.
Du nimmst entweder Anzuchttöpfchen (kannst auch die billigste Variante nutzen nimmst Fruchtzwergebecher und stichst Löcher von Innen nach Außen :!: Wichtg denn sonst entsteht Staunässe und du bekommst Schimmel, hierfür nimmst du am besten einen erhitzten Nagel)

Dann füllst du ca. 3 cm hoch Erde (würde dir Zitruserde von OBI empfehlen habe gute Erfahrungen damit gemacht, oder Anzuchterde, ich würde noch ein wenig Seramis untermischen)
Die Erde sollte feucht aber nicht triefendnass sein. Dann bettest du die Samen vorsichtig ca. cm tief in die Erde ein.

Dann heißt es warten...
Wenn die kleinen dann das Licht unserer wunderschönen Erde erblicken und ein 2tes Blattpaar entwickelt haben kannst du sie vereinzel.

Die Paprikas müssen gedüngt werden, optimaler Düngzeitpunkt ist so Mitte April. Empfehlenswert ist der Hakaphos Spezial Dünger. :!: Bitte aber nicht überdüngen :!: dies ist mir nämlich passiert Neutral

Bei weiteren Fragen stehe ich dir gerne zur Verfügung und ich hoffe ich habe dir ein klein wenig geholfen Smilie

Liebe Grüße
Nara Elaine
Nach oben
Stormeagle
Gast





BeitragVerfasst am: 11.03.2010, 02:22    Titel: Antworten mit Zitat

HemNetjeru hat Folgendes geschrieben:
Ich Pflanze auch immer Paprika am Balkon an in großen Kübeln.


Jaaaa... das mache ich auch. Hab auch Gurken, Tomaten und anderes Zeug.
Aber mal zur Mamrika Sehr glücklich
Sie braucht nicht viel, ausser dass man sie auf der Südseite in einen leichten Halbschatten stellen sollte und je nach aussentemperatur täglich gießen sollte und bei milderem Wetter reicht es alle zwei Tage, da die Paprika ja zu 90% wie die Tomate aus Wasser besteht. Während der Anbausaison sollte man ihnen ein Gemüsedüngestäbchen dazu geben und sie sind absolut glücklich. Ich pflanze die Paprika Anfang Ende Mai oder Anfang Juni aus. Wenn sie reif sind, lasse ich sie zwei Tage im dunkeln, danach wandern sie in Gläser und werden schön mit meiner Rezeptur eingeweckt. Das gleiche mache ich mit Gurken. Nichts ist schöner als eigene Sachen einwecken und später so gegen September oder Oktober dann anfangen zu genießen. Aber ich lasse mir immer einige Samen für das nächste Jahr. Ich finde, dass von Generation zu Generation die Paprika immer besser schmeckt. @Hem: Ja, sie ist hinterhältig und die aus dem Supermarkt mag ich auch nicht. Nur meine sind sauscharf.
Nach oben
Nara-Elaine
Gast





BeitragVerfasst am: 28.03.2010, 16:31    Titel: Antworten mit Zitat

Also ich habe meine Paprikas und Chilis schon Mitte Februar gesät damit sie kräftig und lange tragen. Mai finde ich etwas spät.
Nach oben
mondfee
Gast





BeitragVerfasst am: 30.03.2010, 12:34    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
Ich habe mir dann Paprikasaatgut bestellt bei Semillas.de

Von ihm habe ich auch samen , so wie selbst entnommenen.

Ich habe dieses Jahr einen Grossanbau vor Sehr glücklich
Bei mir zuhause sieht es wie im gewächshaus aus.

Von Mild bis 10+ Sehr glücklich
Nach oben
Stormeagle
Gast





BeitragVerfasst am: 02.04.2010, 00:11    Titel: Antworten mit Zitat

Nara-Elaine hat Folgendes geschrieben:
Also ich habe meine Paprikas und Chilis schon Mitte Februar gesät damit sie kräftig und lange tragen. Mai finde ich etwas spät.


Eigentlich ist es nicht zuspät, da die Früchte ansich doch gegen Kälte empfindlich reagieren. Bedenke, dass die Eisheiligen noch nicht vorbei sind und erst im Mai kommen. Der April macht bekanntlich was er will und da kann es schon hier und da auch schneien und die Temperaturen in die Minusgrade gehen. Das ist tödlich für die Ernte. Ich mache das schon seit einigen Jahren und bisher bin ich immer sehr gut damit gefahren. Meine Früchte waren immer kräftig, groß und Schmackhaft, da sie die Sommersonne voll abbekommen. Im Februar würde ich diese nicht pflanzen. Ich hab selbst mit meinen Kräutern gewartet, wobei wenn die Nächte noch kälter werden, hole ich sie ins Haus und Tagsüber wandern sie wieder raus. Nur die Pflanzen mögen Ortswechsel nicht besonders, daher mache ich das nur wenns nicht anders geht.
Nach oben
2Wölfe
Gast





BeitragVerfasst am: 02.04.2010, 08:37    Titel: Antworten mit Zitat

Hmm... dieser Thread bringt mich auf Ideen. Nur schade, daß ich keinen Balkon habe - bloß ein Außenfensterbrett. Traurig Aber ich esse unheimlich gerne Paprika und kaufe trotzdem nie welche - die im Supermarkt sind mir einfach zu teuer, dafür, daß sie nach nichts schmecken und vermutlich mit etlichen chemischen Pestilenzen besprüht sind.
Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    The Parish Foren-Übersicht -> Der Kräutergarten Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001 bis 2007 phpBB Group
Version 2.0.20
Deutsche Übersetzung von phpBB.de

CURRENT MOON
moon phase info


Impressum
Smilies von