The Parish Foren-Übersicht
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Schadet es keinem, denn tu was du willst ... (?)
Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    The Parish Foren-Übersicht -> Magische Fragen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
>ERiC<
Gast





BeitragVerfasst am: 06.05.2009, 17:10    Titel: Schadet es keinem, denn tu was du willst ... (?) Antworten mit Zitat

Okay die Regel kennt glaub ich jeder ^^

Aber ich habe in dem Buch "Weiße Magie - Machtvolle Zauberkraft für ein glückliches und erfolgreiches Leben", wie in so ziemlich jedem Buch über weiße Magie, gelesen dass man sich halt immer an die Regel "schadet es keinem ,denn tu was du willst!" halten soll. Naja und jetzt auf der gleichen Seite meint der Autor man kann, aber einen Zauber/ Fluch reflektieren so dass der dieser , quasi an den Absender zurück geschickt wird, DAMiT dieser ihn selbst zu spüren bekommt. Für mich ist das ein verstoss gegen die Regel. Sehr böse Das ist aber nur meine Sicht. Wie denkt ihr darüber?

Lg Eric
Nach oben
the_fallen_one
Gast





BeitragVerfasst am: 06.05.2009, 17:16    Titel: Antworten mit Zitat

naja ich bin ja böse^^ ich würde ihn reflektieren nur damit der andere die lektion lernt... was man dir nicht antun soll, füge keinem anderen zu, behandle jeden wie du selbst behandelt werden willst usw... wie gesagt nur zum begreiflich machen der regeln^^
Nach oben
Kristina
Gast





BeitragVerfasst am: 06.05.2009, 17:58    Titel: Antworten mit Zitat

Naja es wär ja wohl ein Zauber, der dir schaden würde. Und du wirkst den ja nicht direkt. Du wendest ihn nur von dir ab und schickst ihn zum Ursprung zurück.

ist für mich nichts schlechtes. Winken Du nimmst den Zauber eben einfach nicht ein. Also zurück zum Absender. Sehr glücklich

Liebe Grüße,
Kristina
Nach oben
Einarr
Gast





BeitragVerfasst am: 06.05.2009, 18:00    Titel: Antworten mit Zitat

Eben, wir sind ja nicht dazu verpflichtet, die andere Wange auch noch hinzuhalten.

Trotzdem find ich dieses weiße Magie - schwarze Magie -Getue irgendwie albern. Magie ist Grauzone und immer das, was man draus macht *find*
Nach oben
Kristina
Gast





BeitragVerfasst am: 06.05.2009, 18:02    Titel: Antworten mit Zitat

*rechtgeb*
Nach oben
Delian
Gast





BeitragVerfasst am: 06.05.2009, 18:27    Titel: Antworten mit Zitat

Wenn man das "schadet es keinem, tu was du willst" wirklich konsequent durchführt, kann man NICHTS machen, denn in jeder Handlung kann eine negative Konsequenz für einen stecken. Sogar in einem Heilungszauber:
Wenn ich einen Menschen von einer Krankheit heile, kann ihn das von seiner spirituellen Weiterentwicklung behindern, die auf der anderen Seite des Todes auf ihn gewartet hätte. Ich zögere damit seine Reinkarnation weiter hinaus und damit die Chancen auf ein besseres Leben.
Auch einfache Dinge wie ein Schönheitszauber für einen selbst hat letztendlich negative Folgen, denn wenn ich schöner bin, wirken andere neben mir noch hässlicher, was die Minderwertigkeitskomplexe anderer Menschen in meiner Nähe weiter verschlimmern kann.

Aus genau diesem Grund sehe ich es auch so, dass alle Magie letztendlich "grau" ist. Betrachtet man es einfach nur in einem sehr großen Horizont, kann man in jeder Handlung positive und negative Konsequenzen finden.

Wenn man sich dazu entscheidet, moralisch verantwortungsvoll zu handeln, sind andere Regeln praktikabler.
Nach oben
Samsala
Gast





BeitragVerfasst am: 06.05.2009, 19:52    Titel: Antworten mit Zitat

magie ist für mich weder schwarz noch weiß. magie ist immer beides, voller facetten und soetwas wie "weiße" magie nur eine begriffsfindung, um sich einreden zu können, man würde nur "gutes" tun (was soll überhaupt "gut" sein? wer legt fest was "gut" ist? total subjektiv und daher nicht verallgemeinerbar).

nebenbei: ich denke nicht, dass es einen menschen gibt, der magisch nur "gutes" tun kann, denn...

... man kann nichts magisches tun, ohne dabei nicht auch immer irgendwem oder -was zu schaden, auch wenn man ansich etwas "gutes" bzw. positives tun möchte.


ich vertrete auch die meinung, dass alles, was man aussendet, auf einen zurück fällt.


fazit ist für mich aber nicht "tu was du willst, aber schade niemanden", da man, wie gesagt, bei magischen dingen immer auch schaden zufügt, sondern eher "mach wie du denkst, aber sei dir der konsequenzen bewusst und jammer nicht, wenn es derbe über dich herein bricht!"


lg, Samsala [/i]
Nach oben
Silas
Gast





BeitragVerfasst am: 06.05.2009, 20:05    Titel: Antworten mit Zitat

Für mich ist Magie auch nicht schwarz oder weiß.Allerdings bin ich immer eher der Meinung,dass es keine Flüche gibt - nur durch den Glauben daran,verflucht zu sein und die eigene negative Programmierung die damit einhergeht,kann es einem erscheinen als sei man verflucht.

Gäbe es Flüche,sähe ich es aber dennoch nicht ein,mich nicht dagegen zu wehren.Denn wer mir ohne dass ich ihm etwas tat schaden will,bekommt nur seinen eigenen Mist zurück.

Dasselbe oder zumindest ähnlich ist es,wenn ich Schutzmagie anwende,unter welche das,was du da gelesen hast in dem Buch meiner Meinung nach auch gut und gerne fallen könnte.Ich wehre etwas ab,mehr nicht.
Nach oben
Taria
Gast





BeitragVerfasst am: 06.05.2009, 20:46    Titel: Antworten mit Zitat

Oh Mann, ganz schön verwirrend Überrascht

Also ich versuche ja ebenfalls nicht durch schwarze oder weiße Magie zu unterscheiden, nachdem mir eine Freundin erklärte, dass es da auch kaum welche gäbe.
Ich denke Samsala hatte es so ziemlich auf den Punkt gebracht. Immerhin kann auch "nichtmagisches" Handeln schlechte Folgen haben, auch wenn man es eigentlich nur gut meint. Wie zum Beispiel wenn ein Freund Blumen dir schenkt, du aber allergisch reagierst.

Das ist auch leider der Grund, warum ich beim Zaubern meistens Probleme habe, denn ich will damit ja niemanden Leid zufügen oder gar die Götter und Göttinnen erzürnen.
Doch ich denke, solange ein guter gedanke deine Handlungen führen, wird alles gut gehen., Man muss fest an sich und den magischen Wesen in seiner Nähe glauben und vertrauen.
Smilie
Nach oben
amala krähenfeder
Gast





BeitragVerfasst am: 06.05.2009, 21:32    Titel: Antworten mit Zitat

ich hab keine angst mehr, das, was ihr als schwarze magie zu definieren scheint, anzuwenden. das leben ist nicht immer fluffy und meine mittel sind es auch nicht. nicht mehr.
Nach oben
Sophia
Gast





BeitragVerfasst am: 07.05.2009, 08:32    Titel: Antworten mit Zitat

@ Lorcàn

Wenn du nicht an Flüche glaubst, dann wünsche ich dir von ganzem Herzen, dass du niemals eines Besser belehrt wirst Smilie



Natürlich kann man Flüche oder Magie an den Absender zurück schicken. Aber dann besteht die Gefahr, dass das, was man zurück schickte, nochmals zurück kommt...
Ich persönlich würde lieber neutralisieren, anstatt mich im Kreis zu drehen.


@>ERiC<

Ich würde mich nie ganz darauf verlassen, was in Magie/Hexenbüchern steht. Fast jeder könnte ein Buch über Magie und Rituale schreiben. Aber wer prüft, ob das, was in solchen Büchern steht, auch seine Richtigkeit hat... Das Lektorrat... der Verlag... nein, das prüft nämlich keiner.
Nach oben
Ashmodai
Gast





BeitragVerfasst am: 07.05.2009, 08:58    Titel: Antworten mit Zitat

Kommt drauf an, welcher Verlag...
Spezialisierte Verlage nehmen Pissverzäll erst gar nicht. Winken
Nach oben
Taria
Gast





BeitragVerfasst am: 07.05.2009, 09:01    Titel: Antworten mit Zitat

stimmt auch wieder!
Nach oben
Delian
Gast





BeitragVerfasst am: 07.05.2009, 09:08    Titel: Antworten mit Zitat

Ashmodai hat Folgendes geschrieben:
Kommt drauf an, welcher Verlag...
Spezialisierte Verlage nehmen Pissverzäll erst gar nicht. Winken


Und andere Verlage schreiben in gute Bücher den "Pissverzäll" überhaupt erst rein, damit sie sich besser verkaufen Winken

Aber das ist nun wirklich offtopic, zurück zum Thema Sehr glücklich

@Eric:

Reflektionszauber sind im übrigen meine liebsten Abwehrzauber. Zum einen fühle ich mich selbst weniger "aggressiv", wenn ich nur zurücksende, was von dort losgeschickt worden ist, zum anderen sind die Effekte spannender als ein Roman und wesentlich kreativer, als ich mir einen Zauber je ausdenken könnte Teufelchen
Nach oben
Sophia
Gast





BeitragVerfasst am: 07.05.2009, 09:47    Titel: Antworten mit Zitat

Pissverzäll Lachen kannte ich noch gar nicht. Wenn das so ist, ist es beruhigend.

Bei einem Reflektionszauber schicke ich das Gesendete nur zurück. Aber beim Abwehrzauber, wende ich die Energien ab und neutralisiere auch. Für mich ist Reflektionszauber und Abwehrzauber nicht das gleiche. Aber das kann ja jeder anders auffassen Smilie
Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    The Parish Foren-Übersicht -> Magische Fragen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5  Weiter
Seite 1 von 5

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001 bis 2007 phpBB Group
Version 2.0.20
Deutsche Übersetzung von phpBB.de

CURRENT MOON
moon phase info


Impressum
Smilies von