The Parish Foren-Übersicht
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Tier vs. Mensch
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    The Parish Foren-Übersicht -> Der Gläserne Turm
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  

Wer ist "besser" , wer ist weiser, wer hat mehr Kraft, Stärke, Macht, Vollkommenheit?
Das Tier - der Mensch wird nie so perfekt sein
26%
 26%  [ 16 ]
Der Mensch - das Tier kann lange nicht so viel wie der Mensch
5%
 5%  [ 3 ]
Das kann man nicht vergleichen, weil ...
68%
 68%  [ 41 ]
Stimmen insgesamt : 60

Autor Nachricht
CAT
Gast





BeitragVerfasst am: 15.04.2009, 12:54    Titel: Antworten mit Zitat

İch denke, der Mensch hat einfach die besseren Möglichkeiten, sich zu entfalten. Er ist den Tieren auf eine bestimmte Art und Weise voraus. Dafür zerstört er aber leider auch sehr viel, ich denke gerade an die Umwelt. Das Tier ist angepasster, es muss sich der Umwelt anpassen, waehrend der Mensch versucht, die Umwelt zu veraendern. Andererseits bin ich froh, ein Mensch zu sein. Wie sollte ich sonst Magie anwenden?
Nach oben
Kevin
Gast





BeitragVerfasst am: 16.04.2009, 12:22    Titel: Antworten mit Zitat

Ich lese in letzter Zeit viele Berichte, wegen der Schule, über Kommunikation und Psyche des Menschen. Und mir wird immer mehr bewusst, wie sehr unser Glaube, einen freien Willen zu haben, doch falsch ist.
Wenn Männer ein Bild von Frauen betrachten, finden sie es nicht aus freien Stücken sexy, sondern weil es in ihr Schema fällt. Wenn dann bestimmte Hormone in der Luft sind, oder Pheromone, findet er sie schon vieeel besser. Ebenso, wenn die Pupillen nachträglich vergrößert werden. Diese ganzen Prozesse laufen unbewusst ab und wir können gar keinen Einfluss darauf nehmen. Bewusst denken wir aber nur, dass es unser Geschmack ist.
Wenn wir klassische Musik hören, kaufen wir Weine, die dreimal teurer sind, Eis schmeckt besser aus runden Bechern als aus eckigen und Limonade schmeckt fruchtiger, wenn die Verpackung gelb ist.

Bei Tiere gibt es einen Sinnesreiz, der einen AAM auslöst (Angeborener Auslösemechanismus) und daraufhin wieder eine Instinkthandlung zurfolge hat. Bei uns ist es nicht anders, nur, dass es bei uns sehr viel mehr verschiedene Instinkthandlungen gibt.
Die zahlreichen Suggestionsversuche etc. zeigen auch, dass der Mensch nie seinen wirklichen freien Willen zur Verfügung hat. Das einzige, das den Menschen vom Tier unterscheidet, ist das Bewusstsein über dieses Thema, das er erlangen kann.
Nach oben
Ironeagle23
Gast





BeitragVerfasst am: 16.04.2009, 12:46    Titel: Antworten mit Zitat

Kevin,


ich gebe Dir was den Geschmack des Menschen angeht Recht, aber der Mensch kann immer noch aus freien Willen Endscheiden ob er den Drang nachgeben will oder nicht.Deshalb denke ich das der Mensch immer noch selbst bestimmen kann ob er seinen Trieben nach gibt oder nicht. Ich nenne sowas Selbstbeherschung über sich selbst.




Lg Ironeagle23 Smilie
Nach oben
Kevin
Gast





BeitragVerfasst am: 16.04.2009, 14:00    Titel: Antworten mit Zitat

Das ist ja eben die Frage. Für normal schafft er es nicht, seine Instinkthandlungen vollkommen zu kontrollieren. Man kann zwar etwas unterlassen, aber selbst das funktioniert nicht immer. Aber man kann sich nicht gegen den Einfluss von Pheromonen wehren oder sonstiges.
Dass der Mensch sich gegen alle Instinkthandlungen wehren kann, ist überheblich.
Der Mensch kann NUR egoistisch handeln. Daran führt kein Weg vorbei. Selbst jemandem zu helfen, tut man nur, um sich selber gut dabei zu fühlen. Das einzige nicht egoistische, aber trotzdem eine biologische Instinkthandlung, ist es, wenn eine Mutter bereitwillig für ihr Kind stirbt. Was aber auch nur instinktiv ist, um ihr Erbgut weiterzubringen.
Nach oben
Selene Lunes
Gast





BeitragVerfasst am: 16.04.2009, 14:10    Titel: Antworten mit Zitat

hm...gut dann frage ich mich ist es egoistisch, wenn Mönche, die etwas zu Essen haben Hungern, und mit den Dorfbewohnern teilen, weil die nichts haben! Ich habe vor kurzen über Buddhistische Mönche einen Bericht gesehen, da ging es um solche Sachen. Mönche die sich selber in meditation begaben, ohne essen und trinken, um schließlich zu sterben und das Tal zu segnen! Ich kann mir nicht vorstellen das das eine Instinkthandlung ist, oder das sich derjenige Mensch dabei sehr gut fühlt...
Nach oben
Kevin
Gast





BeitragVerfasst am: 16.04.2009, 14:54    Titel: Antworten mit Zitat

Doch er fühlt sich gut, weil er denkt, religiös gut zu handeln. Wenn wir spenden, tun wir es doch auch eigtl. nur, damit wir uns danach gut fühlen. Sicherlich, das Mitgefühl ist da, aber der unbewusste Trieb ist es, kein schlechtes Gewissen danach zu haben, es nicht getan zu haben. Somit ist jede Handlung, die wir machen darauf programmiert, uns zu erhalten, uns gut zu fühlen oder so.
Die Mönche tun es, weil sie glauben, dass erst dann Gott sie liebt, oder sie erst dann in den Himmel kommen. Um nicht gehasst zu werden oder so, hungern sie und geben das Brot denen, die nichts haben. Aber auch nur, weil sie sich nicht gut fühlen würden, würden sie es nicht tun.
Natürlich ist das keine Ausreden oder Grund sich seinem Schicksal zu überlassen. Winken Es ist ja nicht schlimmes dabei, wenn bei dem eigenen Egoismus etwas Gutes für andere dabei herausspringt.
Nach oben
Spökenkieker
Gast





BeitragVerfasst am: 16.04.2009, 20:16    Titel: Antworten mit Zitat

Ist die Frage überhaupt richtig?

Was ist der Unterschied zwischen dem Menschen und dem Tier?
Ist der Mensch kein Tier?

Ein Eichhörnchen ist ein Tier.
Eine Koralle auch.

Und doch haben der Mensch und das Eichhörnchen mehr gemein als das Eichhörnchen und die Koralle.

Was haben beide gemein, daß sie Tiere sind aber der Mensch nicht?

Grüße vom

Spökenkieker
Nach oben
Ironeagle23
Gast





BeitragVerfasst am: 18.04.2009, 15:20    Titel: Antworten mit Zitat

Spökenkieker,

In gewisserweise ist der Mensch auch ein Tier, das beste Beispiel ist der Mann, wenn er sein Sexualtrieb nicht unter Kontrolle hat geht er zum Beispiel hin und Vergewaltigt die Frauen, das nenne ich zum Beispiel sich wie ein Tier das zu nehmen was er will.



Lg Ironeagle23 Smilie
Nach oben
Éori
Gast





BeitragVerfasst am: 18.04.2009, 16:47    Titel: Antworten mit Zitat

Das halte ich aber für ein ganz und gar danebengegriffenes Beispiel, zumal sehr metaphorisierend. Ein Tier nimmt sich nicht, was es will, ein Tier nimmt sich, was es braucht. Und Vergewaltigung als "sich wie ein Tier zu nehmen, was man will" zu bezeichnen, ist im höchsten Maße unangebracht. Schon allein wegen der Position des Tieres in diesem Vergleich.

lg

Ben
Nach oben
Spökenkieker
Gast





BeitragVerfasst am: 18.04.2009, 20:22    Titel: Antworten mit Zitat

Ja, das Beispiel ist in sofern schlecht gewählt, da es Ausnahmefälle verallgemeinert.
Es gibt Männer und Frauen, es gibt aber nicht die Männer und die Frauen, d.h. diese bilden keine homogene Gruppe in der sich Verhaltensweisen verallgemeinern lassen.
Andererseits zeigt es aber auch Gemeinsamkeiten auf. Nämlich Triebsteuerung.

Zitat:
Ein Tier nimmt sich nicht, was es will, ein Tier nimmt sich, was es braucht.


Bedürfnisse bestimmen direkt oder indirekt das Wollen, sowohl beim Menschen als auch beim Tier.
Auch Tiere handeln willkürlich (am für uns verständlichsten läßt sich das sicher bei Primaten beobachten).

Zitat:
In gewisserweise ist der Mensch auch ein Tier,...


Stellt sich die Frage

In welcher Weise ist der Mensch kein Tier? Was also rechtfertigt die Unterscheidung Mensch - Tier?

Grüße vom

Spökenkieker
Nach oben
Kevin
Gast





BeitragVerfasst am: 18.04.2009, 20:53    Titel: Antworten mit Zitat

Die gängigsten Unterscheidungskriterien sind ja Intelligenz, Selbstreflektion, religiöses Empfinden und Cilivisiertheit/technischer Fortschritt.
Nach oben
Ironeagle23
Gast





BeitragVerfasst am: 18.04.2009, 20:57    Titel: Antworten mit Zitat

Spökenkieker,

Wenn Du fragst in welcher Weise ist der Mensch kein Tier, dann sage ich Dir das der Mensch ersten in seine Denkweise kein Tier ist, dann wage ich mal zu Behaupten das der Mensch zivilisierter ist als das Tier, aber ich Glaube das habe ich in diesem Thema ja schon einmal geschrieben, aber wie es schon einmal hier geschrieben wurde, einen Vergleich zu ziehen zwischen Mensch und Tier ist sehr schwer.



Lg Ironeagle23 Smilie
Nach oben
Kevin
Gast





BeitragVerfasst am: 19.04.2009, 01:36    Titel: Antworten mit Zitat

Naja, im Grunde ist unsere Civilisiertheit ja auch ein animalischer Trieb, um es mal hypothetisch zu betrachten. Wir schaffen uns eine Welt, um unsere Bedürfnisse zu decken. Die Tiere tuen das auf andere Weise.
Fragt sich nur, ob unsere Bedürfnisse stiegen als Folge der Civilisiertheit oder anders herum. War nun das Huhn oder das Ei zuerst da??
Nach oben
Victoria
Gast





BeitragVerfasst am: 19.04.2009, 11:36    Titel: Antworten mit Zitat

Meiner Meinung nach unterscheidet sich der Mensch vom Tier durch den freien Willen. Wir können entscheiden, ob wir unsere Bedürfnisse befriedigen, auch wenn es anderen schaden könnte. Ein Tier handelt imho unreflektiert und schaut nur auf seinen Vorteil, bzw. den seines Rudels. Der Mensch kann sich entscheiden sich von diesem Muster zu lösen. Das ist imho der Unterschied im Verhalten.
Nach oben
Kevin
Gast





BeitragVerfasst am: 19.04.2009, 12:19    Titel: Antworten mit Zitat

Da kann ich dir recht geben. Um das mal mit meinem Egoismus zu erklären:
Der Mensch würde sich demnach bewusst für die Lösung entscheiden, die den größtmöglichen Nutzen für sich, aber auch für die Gemeinschaft hat.

Aber da schaue man sich die Erdmännchen an. Es gibt häufig ein Erdmännchen, das sein Leben bereitwillig opfert, um die der anderen zu schützen.
Auch in anderen sozialen Tiergefügen, interagieren die Tiere so miteinander, dass sie das Rudel zusammenhalten; auch wenn sie dadurch Schaden erleiden.

Also glaubst du nicht, Victoria, dass der freie Willen des Menschen eine Illusion der zahlreichen Instinkthandlungen und angeborenen oder erworbenen auslösenden Menchanismen ist?
Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    The Parish Foren-Übersicht -> Der Gläserne Turm Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter
Seite 4 von 6

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001 bis 2007 phpBB Group
Version 2.0.20
Deutsche Übersetzung von phpBB.de

CURRENT MOON
moon phase info


Impressum
Smilies von