The Parish Foren-Übersicht
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Einhorn auf Video
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    The Parish Foren-Übersicht -> Feen, Elfen und andere Wesen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Nephthys
Gast





BeitragVerfasst am: 20.11.2008, 03:07    Titel: Antworten mit Zitat

Zerschmetterling hat Folgendes geschrieben:


Das mit der Erde ist 'n schlechter Vergleich.. egal ob er nun nicht ernst, sarkastisch, ironisch oder was auch immer gemeint war..

Delian hat doch gesagt, dass er nicht meint, dass es Einhörner NICHT gibt er wollte doch nur sagen woher es kommt, dass Menschen daran glauben und nicht dass es dumm oder falsch ist daran zu glauben..


Ich selbst hab mir über Einhörner noch nie wirklich gedanken gemacht aber nach diesem Thread hier werd ich mich wohl doch mal "informieren" und drüber nachdenken.


Das ist absolut ein guter und ernstgemeinter Vergleich (auch wenn er nicht jedem gefällt). Es gibt tatsächlich Historische Schriften die Belegen das die Erde Flach ist und man runterfällt wenn man zu nah an den Rand kommt.

Das "der Glaube" (man beachte die Gänsefüsschen Bitte) an Einhörner von einem Übersetzungsfehler stammt ist eine Theorie!
Für manche sind Einhörner etwas woran man Glaubt und das nur auf Astraler Ebene existiert, für andere sind es eigentlich Nashörner, für andere sind es Weggefährten, für andere sind es abgedrehte Spinnereien und so weiter und so fort.
Und manche wollen das, was sie für sich als Wahrheit sehen ganz gern allen andern Aufzwingen.
Die Behauptung jeder der was anderes Glaubt sei einfach nur Stur und Besessen, würde nicht selber Denken ect., ist schon ziemlich heftig.
Und von denen die das ganze anders sehen hat keiner gesagt Delians Theorie sei völliger Blödsinn.
Nach oben
Stormeagle
Gast





BeitragVerfasst am: 20.11.2008, 08:59    Titel: Antworten mit Zitat

Also, streng wissenschaftlich gesehen gibt es wohl Einhörner, aber anders, als das was wir als Einhorn kennen und ich meine damit nicht das Nashorn. Ich habe letztens ein Bericht gesehen sogar mit Bildern, dass Einhörner Rehe und anderes gehörntes Getier ist, welches einen genetischen Defekt hat und dem nur ein Horn gewachsen ist, aber auch so ziemlich mittig. Hmm.. ok für die Wissenschaft mag das so sein.

Aber unser Fabelwesen Einhorn kann durchaus existieren finde ich.
Delian, bist Du durch alle zwischenwelten gegangen und kannst Du definitiv sagen, dass es in keiner dieser Zwischenwelten unser Einhorn gibt? Warum soll es das nicht geben?

Das wäre im Grunde auch so, wenn jemand sagen würde, ich glaube nicht an Engel, weil ich sie nicht sehen kann, das gleiche gilt für Gott oder Götter.

Wäre schon ein wenig anmaßend, so eine Behauptung aufzustellen oder? Ich bin eher jemand, der gerne sagt, ich lasse mir alle Optionen offen, wobei was Engel angeht, da glaube ich nicht nur, ich weiß es, denn einen Dachschaden habe ich nicht und meiner spricht zu mir Winken

Muggle haben ab und an die Neigung etwas nicht wirklich objektiv zu sehen. Gerade Du müsstest eigentlich am ehesten wissen, dass man sich alle Optionen offen lassen sollte. Dies gilt für alle Bereiche, nicht nur für Einhörner.

Kennt jemand von euch den Film Dogma? Rufus sagte etwas sehr schönes in diesem Film: Es ist nicht der Glaube der zählt, sondern die Idee davon. Auf Grund eines Glaubens wurden schon Kriege geführt ( trifft in der heutigen Zeit sogar auch zu. ).
Die Muse sagte dazu: " Die Menschen haben das Herz am rechten Fleck, jetzt müssen sie nur den Verstand einschalten".

Was will ich denn damit sagen? Man muß nicht glauben oder wissen das etwas existiert, aber alleine die Vorstellung davon, also sich die Option offen lassen zählt meiner Meinung nach mehr und ist auch wichtig.
Weisst du Delian, im Mittelalter hat man auch in alte Bücher geschrieben, dass fliegen Teufelswerk sei und der Mensch dieses nicht können darf. Warum fliegt dann der Papst heute im Flugzeug, wenn fliegen Teufelswerk sei? Stand tatsächlich in einem sehr alten Buch. Man hat Galileo, Leonardo und andere verteufelt, weil sie die Welt mit anderen Augen gesehen haben. Es stand auch geschrieben, die Erde sei eine Scheibe. Ist sie dennoch rund, oder haben die alten Bücher recht?
Wie gesagt, es geht um eine Idee von etwas, nicht um den sturen Glauben, für den es zu oft schon Streit gab oder Kriege geführt werden.

Ach und nochwas: Streng wissenschaftlich dürfte eine Hummel nicht fliegen weil die Proportionen zwischen Flügeln und Körper nicht stimmt. Sie müsste eigentlich krabbeln. Die Hummel interessiert weder die Schwerkraft, noch die Wissenschaft. Sie hummelt, brumt und fliegt dennoch vorsich hin Winken

Sasch
Nach oben
CherLiLpoetess
Gast





BeitragVerfasst am: 20.11.2008, 17:39    Titel: Antworten mit Zitat

Nephthys hat Folgendes geschrieben:


Das ist absolut ein guter und ernstgemeinter Vergleich (auch wenn er nicht jedem gefällt). Es gibt tatsächlich Historische Schriften die Belegen das die Erde Flach ist und man runterfällt wenn man zu nah an den Rand kommt.

Das "der Glaube" (man beachte die Gänsefüsschen Bitte) an Einhörner von einem Übersetzungsfehler stammt ist eine Theorie!
Für manche sind Einhörner etwas woran man Glaubt und das nur auf Astraler Ebene existiert, für andere sind es eigentlich Nashörner, für andere sind es Weggefährten, für andere sind es abgedrehte Spinnereien und so weiter und so fort.
Und manche wollen das, was sie für sich als Wahrheit sehen ganz gern allen andern Aufzwingen.
Die Behauptung jeder der was anderes Glaubt sei einfach nur Stur und Besessen, würde nicht selber Denken ect., ist schon ziemlich heftig.
Und von denen die das ganze anders sehen hat keiner gesagt Delians Theorie sei völliger Blödsinn.


Du sprichst Sachen an, die ich kein bisschen erwähnt habe. Ich habe nicht gesagt, dass mir der Vergleich nicht gefällt. Ich finde nur, dass der Vergleich nicht passt, weil es bewiesen worden ist, dass keiner runterfällt.

Zu dem was Einhörner für Menschen sind hab ich nichts gesagt. Ich stimme dem ja absolut zu, dass für jeden Einhörner was anderes sind.

Das es keine Theorie ist habe ich ja nicht gesagt. Ich hab ebenfalls nirgendwo geschrieben, dass es ein Fakt ist.

Ich habe Delians Aussage nicht so aufgefasst als würde er sagen wollen: "jeder der was anderes Glaubt sei einfach nur Stur und Besessen, würde nicht selber Denken ect."
Ich habe es so aufgefasst, dass er ausdrücken wollte, dass es Leute gibt (ich spreche NIEMANDEN persöhnlich an), die sich so sehr auf ihren Glauben fixieren, dass sie nicht darüber nachdenken, dass eventuell auch noch etwas anderes möglich sein könnte.
Und weil ich es so aufgefasst habe wollte ich eben sagen, dass er nur erklären wollte woher dieser Glauben kommen könnte.
Nach oben
toadbone
Gast





BeitragVerfasst am: 13.05.2009, 18:07    Titel: Antworten mit Zitat

zum ursprung des einhorns habe ich was in das thema geschrieben.

das video ist soweit ich weis eine werbemethode gewesen.
eine österreicherische-oder schweizerische schokoladenfirma hat ein einhorn in ihrem markennamen.
irgendwie haben sie dieses fakevideo in umlauf gebracht um die werbetrommel zu rühren.

man kann in der astralwelt durchaus einhörnern begegnen- sie haben aber wenig ähnlichkeit mit den modernen darstellungen (schimmel mit horn).

mal ein paar erfahrungen die ich mit einhörnern gemacht habe (wie gesagt bei astralreisen).

letztes jahr hatte ich einen sehr lebhaften traum:
ich war in einem alten wald, die bäume waren uralt. ich stand an einer quelle. ein einhron erschien aus dem nichts vor mir, es betrachtete mich, so als würde es mich mustern. dann ging es langsam zu mir und berührte mit seinem horn meine stirn. eine woge der kraft durchfloss mich. ich wachte auf. mein ganzer körper war am vibrieren, vor energie und es dauerte lange, bis ich wieder einschlafen konnte- so aufgeladen war ich.

der traum hat mich nicht mehr losgelassen, er war wie eine art wegweiser für mich.
ich wollte mehr wissen.
ich habe erstmal angefangen die grundtechniken des "schamanischen reisens" zu erlernen (was ich vorher nur wenig gemacht habe). erstmal habe ich mir meinen persönlichen ort aufbauen wollen in der naw (nichtalltägliche wirklichkeit/anderswelt/astralwelt). als teenie hatte ich das schonmal gemacht und war ganz erstaunt, dass der ort einfach so auftauchte, ohne das ich diesen bewusst hätte wieder aufbauen wollen. ich habe den dann umgestaltet, so dass er zu mir passt und habe von dort aus angefangen die naw zu erkunden.und habe mein krafttier gesucht und dachte mir wenn die bindung zum krafttier gefestigt ist, werde ich darum bitten, dass mich das krafttier in der naw zu einem einhorn bringt.und was war das tier, dass mich in empfang nahm? ein einhorn.
naja nachdem der kontakt zu meinem einhorn gefestigt war, hat sie mich in einen sehr sehr alten fliederwald gebracht, wo ich dann auch andere einhörner "kennenlernte".
was bei den ganzen kontakten und "gesprächen" so rauskam:

- einhörner kommen zu menschen mit reinem herzen (also ehrlichen absichten) und unterstützen sie bei der heilung, aber nur zu menschen die einhörnern gegenüber offen sind und eine sympathie ihnen gegenüber empfinden. sie gehen nicht zu menschen, die keinen kontakt zu ihnen wünschen, sie halten sich von negativen gedanken und emotionen fern, aber können diese auch umwandeln, sie kommen vor allem zu kindern die ein starkes trauma erlitten haben und heilen diese.

- sie sind keine tiere, haben hier nie gelebt (körperlich) sondern sind reine
geistwesen die nicht inkarnieren, sie fühlen sich aber von dem physischen leben
hier angezogen. sie ähneln pferden nur ganz wenig (jedenfalls so wie ich sie gesehen habe), sie haben eher einen rehähnlichen körper, schlanker als pferde.
aber eien pferdeähnliche mähne, spitze ohren, sie sind weiß, schimmern wie der mond, scheinen von innen heraus zu strahlen, können aber auch andere farben ausstrahlen (wie die farbe weiß ja selbst auch). und sie haben gespaltene hufe.keinen typischen pferdeschweif, sondern eher ähnlich dem eines löwen, wenn sie springen oder klettern, wirkt das auf mich auch sehr katzenhaft (meine wahrnehmung der einhörner ähnelt sehr, wie sie im film/buch das letzte einhorn dargestellt wurden, der autor hat sich ja auch sehr an alten wappen, holzstichen, wandteppichen und abbildungen von einhörnern inspirieren lassen).

- sie sehen sich selbst vor allem als heiler, sie reinigen, heilen, schützen und transformieren. und inspirieren uns frei und in einklang zu leben, schenken
kreativität, phantasie und poesie.

- auf vielen homepages steht, dass sie einzelgänger sind, ich habe es eher so erlebt, dass sie sehr gesellig sind, aber meist alleine losziehen um menschen (oder auch andere wesen) zu heilen und zu unterstützen).

- sie wollen uns helfen und unterstützen, ihre kraft kann angerufen und beschworen werden (ähnlich wie auch die kraft anderer wesen beschworen werden kann), kommen aber nur, wenn die absichten rein sind.

- zu vielen menschen kommen sie im schlaf.

- ihre "reiche" sind mit unserem verbunden, menschen die einen kontakt zu einhörnern geknüpft haben, können ihre kraft spüren, vor allem an orten die wild sind und frei, oder an denen die kraft der natur sich menschengeschaffene orte wieder zurück holt.stark konnte ich ihre kraft unter blühendem flieder, blühenden kastanien, alten buchen und ahorn spüren.

- sie stehen vielen heilern bei ihrer arbeit bei. man kann sich mit ihrer kraft verbinden und diese dann durch die hände in andere menschen leiten um sie zu heilen und zu segnen.

jedenfalls möchte ich den kontakt zu ihnen nicht mehr missen und sie haben mich wieder mit vielen teilen meiner persönlichkeit verbunden, die ich längst als vergessen glaubte.

das sind alles meine eigenen erfahrungen und wahrnehmungen- also kein absolutheitsanspruch!
Nach oben
luna
Gast





BeitragVerfasst am: 17.05.2009, 15:05    Titel: Antworten mit Zitat

ich glaube schon, dass es einhörner gibt, aber das sieht eher aus wie eine fälschung, wie einige andere auch schon geschrieben haben. man könnte dieses horn doch auch per computeranimation an den kopf des pferdes geklebt haben oder das pferd eongefügtz haben. die person, die dieses video gedreht hat, muss im übrigen ziehmlich weitsichtig sein und keine brille verwenden. das angebliche einhorn ist sicher eineinhalb bis zwei kilometer weit entfernt sein. wie fiona bereits geschrieben hat, ist es eigentlich uinwahrscheinlich, dass der Schatten in richtung sonne fällt. dass das pferd so schnell verschwunden isat auch komisch. es hat den filmer von dieser entfernung nicht merken können.

das heißt nicht, dass ich nicht an einhörner glaube, denn das tue ich sehr wohl, aber wie gesagt, das sieht wirklich aus wie eine fälschung

lg
luna
Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    The Parish Foren-Übersicht -> Feen, Elfen und andere Wesen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3
Seite 3 von 3

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001 bis 2007 phpBB Group
Version 2.0.20
Deutsche Übersetzung von phpBB.de

CURRENT MOON
moon phase info


Impressum
Smilies von