The Parish Foren-Übersicht
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Diskussion zum Handlesen

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    The Parish Foren-Übersicht -> Orakel
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  

Handlesen... ?
... kann ich selber!
14%
 14%  [ 2 ]
... glaube ich nicht dran!
7%
 7%  [ 1 ]
... funktioniert; davon bin ich überzeugt!
35%
 35%  [ 5 ]
... betrachte ich lieber skeptisch!
42%
 42%  [ 6 ]
Stimmen insgesamt : 14

Autor Nachricht
Kevin
Gast





BeitragVerfasst am: 18.10.2008, 23:39    Titel: Diskussion zum Handlesen Antworten mit Zitat

Also nun einmal die richtige Diskussion zum Handlesen.
Def.: Die "Chirologie" versucht Rückschlüsse auf den Charakter anhand der Handberge/-linien zu ziehen. Die "Chiromantie" bezieht sich eher auf die Zukunftsschau.

Welche Erfahrungen habt ihr damit gemacht?
Inwieweit könnt ihr das selber?
Glaubt ihr daran? Wenn ja/nein, wieso?
Was fällt euch im Vergleich mit anderen Orakeln auf?
etc.
Nach oben
Éori
Gast





BeitragVerfasst am: 19.10.2008, 01:27    Titel: Antworten mit Zitat

Hu, dann fang ich gleich mal an Sehr glücklich
Durch meine Balkan-Herkunft bin ich mit Handlesen ein wenig "vorbelastet", hab also neben anderen Dingen auch sowas in der Familie anschauen können, deswegen habe ich jetzt einmal ganz frech "Kann ich selber" angeklickt Sehr glücklich Man muss aber hierbei sagen, dass ich andere Namen und Bedeutung gelernt habe, als sie in den meisten Büchern weitergegeben werden, und darin liegt wohl eins der Hauptprobleme der Chirologie und besonders der Chiromantie, dass nämlich praktisch jeder Autor eine andere Deutungsmöglichkeit angibt, die sich bisweilen erheblich von den anderen unterscheiden. Ein krasseres Beispiel, das ich mal gefunden hatte, war, dass ein Autor die große senkrechte Linie in der Handfläche als "Schicksalslinie" angab, ein anderer wiederum darin eine Linie zum Feststellen der Befindlichkeiten des Verdauungstraktes sah. Zum anderen gibt es einfach zig Möglichkeiten, in dem Liniengewirr der Handfläche entweder Kreuze, Sterne, Ketten, Ringe, Ströme, Häuser oder weiß der Kuckuck sonst noch alles zu erkennen, Symbole, die alle eine andere Bedeutung haben. Wenn ich nach einigen Zeichen in meiner eigenen Hand gehe, werde ich in meinem Leben wahrscheinlich einen Menschen töten und ein Kind haben, das früh stirbt. Nur ein wenig anders betrachtet, eine Linie vielleicht etwas weiter rechts zugeordnet, oder nach einer anderen Schule gesehen, wird daraus aber wieder lediglich eine Reise übers Wasser. Auch die zeitlichen und detaillierteren Angaben sind mit dem Handlesen immer etwas diffuss, ich kann zum Beispiel meine Hand nicht fragen, ob mein Großvater wohl wieder gesund wird, meine Tarotkarten aber schon. Diese Verschwommenheit hat mich bisher immer davor zurückschrecken lassen, im gleichen Maße aus der Hand zu lesen wie Karten zu legen oder Orakelsteine zu werfen. Wenn mich jemand drum bittet, mach ich es gerne, gebe aber dann nur Infos weiter, in deren Symbolherleitung ich mir sicher bin. Das ist schon schwierig genug, und wenn die Leute merken, dass man ihnen etwas vorenthält oder in der Deutung schwankt, werden sie rasch ungehalten. Der Chirologie stehe ich skeptisch gegenüber. Nach meinem chirologischen Gutachten müsste ich zum Beispiel ein sehr erdverbundener und intellektuell beschränkter Mensch mit wenig Sinn für die schönen Künste sein (hab halt Schaufelhände), aber bitte, ich studiere mit viel Elan eine Geisteswissenschaft, zeichne und schreibe und spiele mehrere Instrumente. Meines Erachtens ist die Chirologie auch ein Überbleibsel der weniger schönen Wissenschaft aus dem 19. Jahrhundert, mit der man Menschen aufgrund ihrer äußeren Erscheinung gleich von vornherein charakterlich eingeordnet hat (a la "Mit der semitischen Nase und dieser vorspringenden Stirn müssen Sie ja ein Verbrecher sein."), was ich absolut nicht vertreten kann. Medizinisch gibt sie halt noch was her, aber mehr Sinn kann ich darin nicht erkennen. Smilie

Gute Nacht und liebe Grüße,

ben
Nach oben
Kevin
Gast





BeitragVerfasst am: 19.10.2008, 02:05    Titel: Antworten mit Zitat

Ich persönlich muss sagen, dass ich eher für die Chirologie bin anstatt für die Chiromantie.
Ich halte es für plausibler, dass sich sein Lebensweg, seine Begabungen und was man daraus macht, in den Händen manifestieren, als die Zukunft und wie viele Reisen man macht oder Kinder man bekommt.
(Die Verdauungslinie ist eine Linie, die neben der Schicksalslinie verläuft, mit einem leichten Schwenker zur Handaußenkante.)
Bis jetzt hatte ich eigentlich immer ziemlich gute Erfahrungen, was das Handlesen anbelangt. Zeitliche Einteilungen lassen sich relativ gut machen. Und mit den richtigen Quellen, hat man auch nicht solche Quacksalber, die entweder im Sinne des Barnum-Effekts ihre Deutungen darbringen, oder die einem vom Pferd erzählen, wie alt man werde und so.
Dass es nicht ganz so detailliert ist, (Ob die Frisur von nächster Woche etwas wird, oder nicht.) ist mir zwar klar. Allerdings ist es meiner Meinung nach neben der Astrologie DAS Orakel, das einem den größten Einblick in die eigene Persönlichkeit und Psyche ermöglicht, als das Kartenlegen oder Sonstiges. Wie es dabei dem Großvater geht, ist natürlich auch nicht sichtbar.
Das große Extra ist aber auch meiner Meinung nach, dass man dazu keine weiteren Hilfsmittel braucht, und man es vor Ort und Stelle machen kann, selbst wenn man die Karten mal vergessen hat.

Bis jetzt hatte ich immer 90% Trefferquote und es half mir auch einen besseren Einblick in die jeweiligen Menschen zu bekommen. Damit ist vielen auch geholfen, die sich nicht sicher sind, woran sie sind.
Bei den meisten lese ich zuerst aus der Hand, und lege anschließend bei bestimmten Fragen, was die Hand nicht hergibt, die Karten.
Das Aussagespektrum ist dadurch viel größer.
Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    The Parish Foren-Übersicht -> Orakel Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001 bis 2007 phpBB Group
Version 2.0.20
Deutsche Übersetzung von phpBB.de

CURRENT MOON
moon phase info


Impressum
Smilies von