The Parish Foren-Übersicht
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Chefin Verfluchen....
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    The Parish Foren-Übersicht -> Magische Fragen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Felestra
Gast





BeitragVerfasst am: 03.11.2008, 20:33    Titel: Antworten mit Zitat

Ich glaube nicht, dass es möglich ist, nur Gutes zutun und selbst wenn, dass einem dann gar nichts Schlechtes passieren kann. Des Weiteren bin ich nicht "urgut" und zwinge mich auch nicht, es zu sein, aber ich versuche so zu leben, dass ich glücklich bin und andere auch (andere glücklich machen, macht mich ja immerhin auch glücklich).

Aber jemanden verfluchen und dann sogar diese Person charakterlich verändern zu wollen ist wirklich heftig!
Ein Fluch ist grundsätzlich (so glaube ich) schlimmer als nur ein "böser" Zauber. Er ist stark und verfolgt diese Person auf Ewig, sogar über ein Leben hinaus!
Bei einem Fluch muss man erst recht davon ausgehen, dass er eine Wirkung auf einen selbst hat, denn ein Fluch verbindet Zaubernden und "Opfer" stark miteinander.
An das Gesetz des Karma glaube ich, und ich würde sagen, wenn dir dein Karma lieb ist, tust du soetwas vorsetzlich Schädigenden lieber nicht.
Leg lieber einen Zauber auf dich, dass du mehr Geduld, Verständnis oder inneren Widerstand aufbaust...
Nehm dir eine Talisman zum Schutz vor Streitereien mit zur Arbeit...
oder bitte einfach darum, eure Differenzen (wenn man das so nennen kann, ich weiß ja nicht genau worum es geht) beilegen zu können.
Es gibt sicher viele gute Möglichkeiten, um dich aus dieser Lage zu bringen.
Und wenn du eine wahre Hexe sein willst, versuchst du Wege zu finden, die nicht schaden, die dich und keine andere Person in eine Sackgasse laufen lassen und lässt nicht einfach eine unüberlegte Reaktion auf eine unschöne Situation folgen lassen.

Liebe Grüße
Nach oben
ArionCGN
Gast





BeitragVerfasst am: 03.11.2008, 21:29    Titel: Antworten mit Zitat

Hi!
Man muß ja nicht gleich jemanden verfluchen, weil man im tagtäglichen Ablauf nicht mit ihm klar kommt.
Da ich selbst in ner leitenden Position tätig bin, weiß ich ganz einfach, daß ich auch mal unpopuläre Entscheidungen treffen muß, die meinen Mitarbeitern einfach nicht gefallen und daß eben auch deswegen über mich gesprochen wird. Wenn ich das nicht durchstehen könnte, bräuchte ich nicht leitend tätig zu sein!!
Mir ging es aber auch mal so, daß ich Probleme hatte mit Vorgesetzten, die sich mir gegenüber problematisch verhalten haben.
Die eine hat mich gemobbt, wo sie nur konnte, aber das hatte nichts mit fachlicher Kompetenz oder auch Inkompetenz zu tun, sondern nur etwas damit, daß sie einfach menschlich irgendwo auf der Strecke geblieben ist.
Bis zu einem gewissen Punkt habe ich versucht, Brücken zu bauen, ihr entgegen zu kommen und habe Dinge immer wieder entschuldigt..... irgendwann habe ich sie "eingesperrt" in ihre eigene Negativität, die sie sonst auf mich projiziert hätte...... habe im Geiste immer wieder bannende Pentagramme gezogen.... auf ihrer Stirn, über ihrem Essen, in ihrem Rücken..... immer mit der Intention "Laß mich gefälligst in Ruhe!!"
Und es hat wundervoll gewirkt.
Die andere hatte ein Problem damit, daß ich mit Reiki arbeite und hat sich im Schnellverfahren damals auch einweihen lassen....... dummerweise hat sie es dadurch nur noch besser verstanden, ihre eigene Negativität auf andere zu kanalisieren..... bis meine Arbeitskollegen komplett durchgedreht sind..... da hab ich sie auch ganz einfach eingesperrt und an das gebunden, was sie anderen aufbürden wollte..... und ab da an war Ruhe.
Ich würde niemals soweit gehen, daß ich anderen etwas Schlechtes wünsche.... dann wäre ich nämlich nicht besser als diese Leute - ABER ich lasse sie gerne ihre eigene Suppe kosten.... und dann hört so ein Spuk recht schnell von alleine auf.
Im "Hexenclub" (engl. The Craft) chantet dieses Mädel bei einem solchen Bindungszauber "Ich binde Dich daran, NICHT weh zu tun, Dir selbst NICHT weh zu tun und anderen NICHT weh zu tun"..... da der Kosmos Verneinungen selbst "ignoriert", formuliere ich solche Dinge positiver..... ich sage nicht, was ich nicht will, sondern ich sage, was ich will. Z.B. sage ich nicht "Ich will nicht gehaßt werden", sondern ich sage "Ich will geliebt werden"...... Affirmationen sollte man immer positiv ausdrücken.
Nach oben
Herzkammerkuss
Gast





BeitragVerfasst am: 03.11.2008, 21:34    Titel: Antworten mit Zitat

Arion hat Folgendes geschrieben:
Im "Hexenclub" (engl. The Craft) chantet dieses Mädel bei einem solchen Bindungszauber "Ich binde Dich daran, NICHT weh zu tun, Dir selbst NICHT weh zu tun und anderen NICHT weh zu tun".....


Der richtige Text aus dem Film lautet:

"Ich entbinde dich davon wehzutun, anderen Menschen wehzutun und dir selbst wehzutun".

Also nix mit Verneinungen Winken
Nach oben
ArionCGN
Gast





BeitragVerfasst am: 03.11.2008, 21:47    Titel: Antworten mit Zitat

Jaaaa - Du hast Recht!!!
Ich sollte vielleicht mal wieder nen Blick ins Lehrmaterial werfen!! *gggg*
Aber das war es dann trotzdem, was ich sehr widersprüchlich fand.... denn sie "entbindet", bindet aber die Kordel um ihren Fetisch, der für die Covenschwester steht...... Da steht für mich nicht die Aussage in Einklang mit der rituellen Handlung!!
Nach oben
Herzkammerkuss
Gast





BeitragVerfasst am: 03.11.2008, 21:54    Titel: Antworten mit Zitat

Ja, ist schon richtig.

Da hätte es dann heißen müssen "Ich binde deine Angst, deinen Hass blaschwätztröt".


Zuletzt bearbeitet von Herzkammerkuss am 04.11.2008, 00:25, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
ArionCGN
Gast





BeitragVerfasst am: 03.11.2008, 21:56    Titel: Antworten mit Zitat

Noch besser "Ich binde Dich daran, Gutes zu tun, Dir selbst und anderen Gutes zu tun"......
Nach oben
Felestra
Gast





BeitragVerfasst am: 04.11.2008, 00:02    Titel: Antworten mit Zitat

---> mag den Film! Sehr glücklich
Nach oben
Stormeagle
Gast





BeitragVerfasst am: 10.11.2008, 03:26    Titel: Re: Chefin Verfluchen.... Antworten mit Zitat

firestorm6 hat Folgendes geschrieben:
Hallo ich wollte euch Fragen ob es irgendwie vertretbar wäre wenn man seine Chefin verfluchen würde... oder zu mindest irgendwie einen Zauber auf sie legen kann, durch den sie sich total verändert...


Definitiv NEIN!
Ich kann mich meinen Vorrednern nur Anschließen. Ich wüsste nicht was es Dir bringen sollte, deine Chefin zu verfluchen. Bedenke: Sie ist Dein Brödchengeber. Wenn Du ihr was antust, könntest Du auf der Straße sitzen und keinen Job mehr haben. Und bei der Lage heute... würde ich mir schwer überlegen. Du sähst negatives, und erntest dies auch so.
Also hast Du nichts davon. Fasse lieber den Mut, geh zu Deiner Chefin und rede offen mit ihr. Mag sein, dass sie nen Besen ist, aber selbst ein Besen kann ein zahmer Feger werden, wenn man weiß, wie man mit ihm umgeht Winken Der Zauber hierfür nennt sich Rhetorik King

Klar gibt es Rituale und Zauber, aber hier in der HG wirst Du warscheinlich nichts davon bekommen, denn 90% der HG ist in solchen Sachen einer Meinung. Flüche sind nichts für Anfänger. Selbst Profis wagen sich nicht immer daran, da man einen Fluch kaum steuern kann. Es kann so vieles passieren. Du musst vieles beachten, sehr vieles. Ich rate Dir dringend davon ab. Viel mehr möchte ich Dir den Rat geben, mit Deiner Chefin ein klärendes Gespräch zu führen. Einen Zauber, sie zuhören zu lassen und offen für die Belange der Mitarbeiter... sowas kannst Du gern aussprechen. Du schadest damit keinem. Im Gegenteil. Du kannst damit sorgen, dass sie sensibler wird für die Belange der Untergebenen.

@aidah: Dir kann ich leider beim besten Willen nicht zustimmen. Warum sollte man Chefs verfluchen? Nicht alle sind gleich. Es gibt viele die hören sogar verdammt gut zu ( <- me Sehr glücklich ) Für mich ist nichts schlimmer als ein Mitarbeiter der jeden Morgen zur Arbeit kommt und einen Hals bis dorthinaus hat und nur auf die Uhr schaut, wann Feierabend ist. Und glaub mir, ich bin keine Seltenheit. In kleineren Betrieben findest Du sowas oft.

Blessed be
Sasch
Nach oben
strega1989
Gast





BeitragVerfasst am: 10.11.2008, 15:43    Titel: Antworten mit Zitat

Hi firestorm6!

Ich würde dich davon abraten deine Chefin zu verfluchen,denn da kannst du sie und dich selbst schaden.
Rede einfach mit ihr.Wenn das nicht hilft dann mach einfach einen Schutzzauber das wird dir helfen.

Denke immer an die Sätze:
1) Tu,was du willst,und schade keinem!

2)Denn alles was du aussendest fällt dreifach auf dich zurück!

by strega1989
Nach oben
ginger
Gast





BeitragVerfasst am: 12.11.2008, 21:15    Titel: Antworten mit Zitat

ich sag dazu nur, dass alles was man ausendet 5 fach zurückkommt
du KANNST es natürlich tuen aber nur auf eigene gefahr halt,überlegs dir GUT bevor du mit sowas anfängst

und sei dir über die folgen klar Neutral
Nach oben
Stormeagle
Gast





BeitragVerfasst am: 13.11.2008, 00:38    Titel: Antworten mit Zitat

Na, ginger... wir wollen ja nicht gleich übertreiben. Das kosmische Gesetz sagt drei mal. Wie kommst Du auf 5 mal?
Dennoch, sei es wie es sei... So oder so ist es kein richtiger Weg.
Nach oben
Wolfskatze
Gast





BeitragVerfasst am: 15.11.2008, 16:39    Titel: Antworten mit Zitat

Sascha hat Folgendes geschrieben:
Na, ginger... wir wollen ja nicht gleich übertreiben. Das kosmische Gesetz sagt drei mal. Wie kommst Du auf 5 mal?
Dennoch, sei es wie es sei... So oder so ist es kein richtiger Weg.


Es kommt hierbei auf die Tradition an. Ich habe Texte gelesen, wo drinnen steht einmal, dreimal, fünfmal siebenmal, zehnmal und einmal sogar noch mehr. In dem Sinne, dass ist nicht übertrieben, es kommt auf die Sicht der AutorIn an.
Nach oben
Alice
Gast





BeitragVerfasst am: 15.11.2008, 20:43    Titel: Antworten mit Zitat

Ohne Dich anzugreifen - ich war schon etwas geschockt, als ich mir den Beitrag durchgelesen habe. In erster Linie heißt es immer: zuerst schauen, ob man nicht zwischenmenschlich etwas regeln kann. Dein Chef ist auch nur ein Mensch, also suche ein Gespräch mit ihm. Sei freundlich, lass Dich aber nicht abwinken. Wenn es um Dinge geht, wie Moppen, usw. dann geh zur obersten Etage und schau im schlimmsten Falle nach, ob Du Dich versetzen lassen kannst in eine andere Abteilung.

Magie sollte nun wirklich nicht die Lösung sein für etwas, was nicht auch mit Worten zu regeln sei. Und willst Du tatsächlich verantwortlich dafür sein, wenn deinem Chef am Ende etwas schreckliches zustößen würde?
Nach oben
Feuerfee
Gast





BeitragVerfasst am: 16.11.2008, 18:03    Titel: Antworten mit Zitat

Mal was ganz weltliches:
Hast du sie noch alle??? Entschuldige aber denk mal an deine Arbeitsmoral...Wenn dir der Job gefällt, deine Cheffin aber nicht, dann mach einfach die Ohren zu und wende dich an deine Arbeit. Aber hast du auch mal daran gedacht warum deine Cheffin so mit dir umgeht? Ich behaupte mal, kein Mensch ist aus Spaß giftig und eckelig, es muss ja einen Vorwurfspunkt geben...Denk mal über dich nach, verändere dich und nicht die anderen und wenn du dazu keine Courage dazu hast, tust du mir leid!
Nach oben
Athena
Gast





BeitragVerfasst am: 10.10.2010, 17:33    Titel: Antworten mit Zitat

Ich finde ja auch man sollte nicht gleich so weit gehen seinen Chef zu verfluchen, halte einfach nichts davon anderen Menschen Schaden zuzufügen. Mein Chef ist selber kein einfaches Exemplar und das ist milde ausgedrückt. Daher haben meine Kollegin und ich auch ein Ritual gemacht, allerdings von der menschenfreundlichen Sorte Sehr glücklich
Klar sollte es ihn beeinflussen, aber nur insofern daß wir uns mehr Ruhe in seinem Verhalten gewünscht haben, eine angenehme Atmosphäre bei der Arbeit usw. Es hat sogar schon zweimal funktioniert daß wir uns über die Laufzeit des Rituals gewünscht haben er möchte heute mal nicht zur Arbeit kommen, sondern sich zu Hause ausruhen usw. Das hat geklappt!
Sowas kann ich jedem nur wärmstens empfehlen, einfach schön für eine allgemeingültig bessere Stimmung sorgen - hat doch jeder was davon!
Nicht immer braucht man nur an sich selbst zu arbeiten, denn wenn sich jemand wirklich respektlos und unter der Gürtellinie verhält braucht man das denke ich nicht hunzunehmen. Bloß halt nicht gleich auf dieselbe Stufe stellen und was Mieses machen, es gibt soviel bessere Wege....
P.S. Ja ich weiß, es ist ein Segen daß eine Kollegin den Weg zu mir gefunden hat, die aus dem gleichen Lager stammt Smilie
Nur daß mein Chef auf dem besten Wege dahin ist sie zu vergraulen, arbeite grad noch daran Lazy Angel
Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    The Parish Foren-Übersicht -> Magische Fragen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3  Weiter
Seite 2 von 3

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001 bis 2007 phpBB Group
Version 2.0.20
Deutsche Übersetzung von phpBB.de

CURRENT MOON
moon phase info


Impressum
Smilies von