The Parish Foren-Übersicht
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Grenzen des Pendelns?
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    The Parish Foren-Übersicht -> Orakel
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Engel der Träume
Gast





BeitragVerfasst am: 13.05.2010, 00:53    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Ihr lieben,

Da ich heute nicht bei mir mir zuhause bin, kann ich das leider nicht jetzt schreiben von wem es ist, aber ich werde den Autor des Buches euch noch hier nachträglich reinschreiben, versprochen. Aber es ist gut zu wissen falls mal mein Pendel weg sein sollte, das ich auch ein selbstgemachtes Pendel benutzen kann. Zabanja da scheinst Du ja recht zu haben, dieser Autor war ja geschäftstüchtig, aber was solls :!: jetzt habe ich nun mal ein gekauftes Pendel, aber für den Preis ist es auch schön, was solls jetzt bin ich um eine Erfahrung wieder reicher unentschieden .


Gruss Engel der Träume Smilie
Nach oben
2Wölfe
Gast





BeitragVerfasst am: 13.05.2010, 06:11    Titel: Antworten mit Zitat

@Kevin: Okay, ist angekommen.

@Engel der Träume: Ich hatte damals auch ein gekauftes Pendel und bin damit überhaupt nicht warm geworden, weshalb ich es auch nie wieder versucht habe. Ich hab das Ding irgendwann weggehauen. Auch wenn mich mich jetzt so umsehe und diese ganzen Goldkettchen mit angebohrtem Halbedelstein sehe, also das stößt mich eher ab. Meiner Natur entsprechend würde ich vielleicht eher versuchen, etwas aus Holz zu finden das von der Form her paßt, so daß ich eine Schnur daran binden kann. Ich denke mal, es ist auch leichter, sich dann auf den Gedanken einzustellen, daß das geliebte Material sich im Takt mit dem Unterbewußtsein bewegt, als wenn man ungeliebtes Material erst mühsam in Schwingung versetzen muß, jetzt mal rein auf die eigene Einstellung und Grundstimmung bezogen.


Zuletzt bearbeitet von 2Wölfe am 14.05.2010, 14:40, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Alegrya
Gast





BeitragVerfasst am: 13.05.2010, 10:02    Titel: Antworten mit Zitat

Zabanja hat Folgendes geschrieben:
Sieh mal, Alegrya, ein Pendel (also ein 'echtes' Pendel) ist ja von Menschen gemacht. Es ist ein Werkzeug. Steine und Kräuter dagegen sind lebendige, natürliche Materie mit eigener Schwingung. Das ist schon ein Unterschied.


Aber dann müsste das Material des Pendels ja auch irgendeine wichtige Rolle spielen. Natürlich funktioniert ein Pendel häufig besser, wenn man das Material mag oder es einen optisch einfach anspricht.

Aber wenn ein Pendel aus Edelstein (oder auch einen betimmten Metall) besteht oder wenns ein Füllpendel ist wo man ggf. noch irgendwelche Informationsträger oder Kräuter einbringen kann, dann müsste das das Pendeln doch zumindest positiv beeinflussen, oder? Dann würde ja nicht zu 100% nur der Carpentereffekt am Ergebnis beteiligt sein.

LG, Alegrya.
Nach oben
Kaeyla
Gast





BeitragVerfasst am: 13.05.2010, 10:49    Titel: Antworten mit Zitat

Manche Leute schwören da auch tatsächlich drauf, je nach Frage ein anders beschaffenes Pendel zu verwenden.

Meine Freundin z.B. verwendet für alles, was mit der Gesundheit zu tun hat ein Steinpendel, für 'Kommunikation' mit ihrem verstorbenen Vater ein Messingpendel usw.

Obs da einen Unterschied gibt, weiß ich nicht, mir liegt Pendeln jetzt nicht so sehr, aber für mich persönlich es es einfach ein Hilfsmittel, egal aus welchem Material. Ich spür da auch keinen Unterschied.
Nach oben
Éori
Gast





BeitragVerfasst am: 13.05.2010, 13:11    Titel: Antworten mit Zitat

Ich würde auch nicht von der Hand weisen, dass man auch einem Werkzeug wie einem Pendel, das zunächst einmal ganz "leer" zu einem kommt, durch die Handhabung, persönliche Vorlieben und auch das Material eine gewisse Magie geben kann. Insbesondere solche Modelle zum selbst Befüllen sind da eine interessante Möglichkeit. Ich selber habe ein ganz einfaches tropfenförmiges Messingpendel aus der Eso-Ecke in der Buchhandlung, das mich durch seine schöne Schlichtheit und die angenehme Schwere angesprochen hat. Die dazugehörige billige Gliederkette und die Plastikperle am anderen Ende davon *wurgs* habe ich aber ganz schnell durch ein Band und eine Feder ersetzt. Winken
Nach oben
Engel der Träume
Gast





BeitragVerfasst am: 14.05.2010, 00:20    Titel: Antworten mit Zitat

2Wölfe,

Du hast recht, vielleicht sollte ich mein eigennes Pendel entwerfen, danke für den Anstoss Smilie .Ach und noch was ich heisse doch jetzt Engel der Träume Winken.



Gruss Engel der Träume Smilie
Nach oben
2Wölfe
Gast





BeitragVerfasst am: 14.05.2010, 14:41    Titel: Antworten mit Zitat

Entschuldige bitte, das weiß ich natürlich und habe es gerade verbessert. Und vielen Dank auch für die extra PN.
Nach oben
Engel der Träume
Gast





BeitragVerfasst am: 15.05.2010, 00:02    Titel: Antworten mit Zitat

2Wölfe hat Folgendes geschrieben:
Entschuldige bitte, das weiß ich natürlich und habe es gerade verbessert.


2Wölfe,

Das macht doch nichts, ich denke das ist weil ich eine weile den Nickname hatte, ist halt so wenn man sich an den Namen gewöhnt hatte Winken .



Gruss Engel der Träume Smilie
Nach oben
Nighthawk
Gast





BeitragVerfasst am: 15.05.2010, 00:07    Titel: Antworten mit Zitat

Ich nutze das Pendel, wie auch einen Tensor oder meine zweiteilige Winkel-Wünschelrute lediglich, um Anomalien im Magnetfeld festzustellen...wobei sich aber ausgerechnet das Pendel als am wenigsten wirksam gezeigt hat, wahrscheinlich, weil es ziemlich lange braucht, um eine auffällige Reaktion zu zeigen.
Das Pendel wie eine Planchette beim Ouija-Board zu benutzen, das habe ich noch nicht probiert. Carpenter-Effekt hin und her...jene klaren und absolut unerwarteten Antworten (beim Witchboard), die niemand der beteiligten vier Personen geahnt haben konnte, haben mich an sämtlichen pseudowissenschaftlichen Theorien zweifeln lassen, obwohl ich schon arger Realist bin.
Nach oben
Engel der Träume
Gast





BeitragVerfasst am: 15.05.2010, 00:23    Titel: Antworten mit Zitat

Nighthawk hat Folgendes geschrieben:
Carpenter-Effekt hin und her...jene klaren und absolut unerwarteten Antworten (beim Witchboard), die niemand der beteiligten vier Personen geahnt haben konnte, haben mich an sämtlichen pseudowissenschaftlichen Theorien zweifeln lassen, obwohl ich schon arger Realist bin.



Nighthawk,

Das intressiert mich aber jetzt doch mal :!: , was war das denn für eine Frage die Du gestellt hast, als ihr mit dem Witchboard zugange wart.Denn ich denke mal umsonst hast Du ja nicht angefangen zu zweifeln.


Gruss Engel der Träume Smilie
Nach oben
2Wölfe
Gast





BeitragVerfasst am: 15.05.2010, 08:29    Titel: Antworten mit Zitat

Und mich würde interessieren, wie es ist, mit dem Pendel Magnetfelder aufzuspüren. Das steht ja quasi der bisher hier im Thread so vertretenen Meinung entgegen, man würde als Wissensquelle das eigene Unterbewußtsein anzapfen, oder sehe ich das falsch? Bei Wünschelruten (auch noch nie ausprobiert) dachte ich immer, es gäbe irgendeine Art von Wechselwirkung zwischen den 2 Metallarmen. Das fiele beim Pendel ja weg.
Nach oben
Kevin
Gast





BeitragVerfasst am: 15.05.2010, 10:50    Titel: Antworten mit Zitat

Nene, soweit ich weiß und nach meinem Verständnis, reagierst du mit deinem Körper auf deine Umwelt und kannst es durch diese Dinge sichtbar machen.
Ich habe sogar mal von "Pendel"-Techniken gelesen, wo kein Hilfsmittel genommen wird, sondern nur der hängende Arm oder der schwankende Körper.
Nach oben
Kevin
Gast





BeitragVerfasst am: 16.05.2010, 01:04    Titel: Antworten mit Zitat

Bei solchen Studien wäre ich SEHR vorsichtig! Denn es gibt bislang keinen physikalischen Beweis einer Existenz von "Curry-Netzen" und "Verwerfungen"; nicht einmal Wasseradern.
Nach oben
Victoria
Gast





BeitragVerfasst am: 16.05.2010, 19:16    Titel: Antworten mit Zitat

Katherene hat Folgendes geschrieben:
Es gab doch irgendwelche Forschungen, dass Magnetfelder auch die Gehirnströme beeinflussen.


Veränderte Gehirnbilder sind im Computertomographen unter anderem unter Einfluss von Handystrahlung nachweisbar. (Weswegen man auch kein DECT-Telefone im Haus haben sollte, sind nicht gut und der Sender einem Handymasten vergleichbar. ) Und ob es wissenschaftlich bewiesen ist oder bewiesen werde kann ist mir kackegal! Ich weiß, dass mir Handystrahlung nicht gut tut, bemerke ich an gelegentlichen Kopfschmerzen bei zu ausuferndem Gebrauch dieses kleinen "Freundes". Im Übrigen dürfte auch niemand ein Interesse daran haben, dass es bewiesen wird. Könnte sich für einige Firmen sehr geschäftsschädigend auswirken.

Kevin hat Folgendes geschrieben:
Bei solchen Studien wäre ich SEHR vorsichtig! Denn es gibt bislang keinen physikalischen Beweis einer Existenz von "Curry-Netzen" und "Verwerfungen"; nicht einmal Wasseradern.


Und Magie existitiert folglich ja auch nicht. Kann man ja nicht wissenschaftlich beweisen, gell?

Katherene ich denke ähnlich wie du. Ich denke, dass der Körper die Antenne ist, und das Pendel, der Tensor, die Wünschelrute nur der Anzeiger. Magnetfelder können uns sehr beeinflussen, oft mehr als wir denken, und zu behaupten, dass das Erdmagnetfeld das nicht tun würde, halte ich für sehr vermessen, es ist uns wohl oft nicht mehr bewusst. Dass wir es nicht bewusst mitbekommen, heißt ja nicht, dass der Einfluss nicht vorhanden ist.

Kevin hat Folgendes geschrieben:

Ich habe sogar mal von "Pendel"-Techniken gelesen, wo kein Hilfsmittel genommen wird, sondern nur der hängende Arm oder der schwankende Körper.


Es gibt auch eine Technik, völlig ohne Hilfsmittel, nennt sich Intuition. Winken
Nach oben
Engel der Träume
Gast





BeitragVerfasst am: 16.05.2010, 22:56    Titel: Antworten mit Zitat

Victoria hat Folgendes geschrieben:
Und ob es wissenschaftlich bewiesen ist oder bewiesen werde kann ist mir kackegal! Ich weiß, dass mir Handystrahlung nicht gut tut, bemerke ich an gelegentlichen Kopfschmerzen bei zu ausuferndem Gebrauch dieses kleinen "Freundes".Und Magie existitiert folglich ja auch nicht. Kann man ja nicht wissenschaftlich beweisen, gell?



Victoria,

Zum Handy, da kann ich Dir nur recht geben, nur weil die es sagen , oder beweisen, muss es ja nicht Hundertprozentig ausgeschlossen sein, das man keine Kopfschmerzen davon bekommt. Und das man nicht all zulange am Pc oder dem Elektrosmog ausgesetzt sein darf, das sagt einem jeder Arzt. Und was die Magie angeht, nach meiner Meinung exestiert Magie nur auf der Ebenne wo alles an Magie statt findet.


Gruss Engel der Träume Smilie
Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    The Parish Foren-Übersicht -> Orakel Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter
Seite 4 von 6

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001 bis 2007 phpBB Group
Version 2.0.20
Deutsche Übersetzung von phpBB.de

CURRENT MOON
moon phase info


Impressum
Smilies von