The Parish Foren-Übersicht
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Was kommt nach dem Tod?
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    The Parish Foren-Übersicht -> Geister
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  

Was passiert mit uns, wenn wir sterben?
Reinkarnation - Wir werden wiedergeboren.
29%
 29%  [ 21 ]
Die Seele existiert in einem anderen Reich (Jenseits) weiter.
9%
 9%  [ 7 ]
Dann kommt nichts mehr - das war`s dann.
6%
 6%  [ 5 ]
Darüber mache ich mir keine Gedanken.
8%
 8%  [ 6 ]
Wir kommen ins Jenseits & haben die freie Wahl, wiedergeboren zu werden.
45%
 45%  [ 33 ]
Stimmen insgesamt : 72

Autor Nachricht
Paramäleon
Gast





BeitragVerfasst am: 07.08.2009, 11:28    Titel: Antworten mit Zitat

Also ich denke, beim Sterben verlässt die wesentliche Menge Energie den Körper. (Nicht alle Energie.) Diese Energie kann noch lange als Elementar (glaube ich, heißt das) weiterleben, aber wenn sie nicht genährt wird kühlt sie langsam ab, bis sie kristalisiert. Diese Kristalle existieren auf einer anderen Raumebene. Ihre Farbe würde ich als Ocker mit Violett beschreiben. Es gibt Abermillionen davon, sie sind überall.

Wenn sich nun eine Ei- und eine Pollenzelle (mit Gruß an Amala Winken Ich habe absichtlich nicht Samenzelle geschrieben.) verbinden wird diese Stammzelle empfänglich, sich mit einem Elementar (im obigen Sinne, wenn das Wort falsch ist bitte ich um Aufklärung) zu verbinden. Meist gelingt dies, es gibt ja genug davon. Wenn nicht, stirbt die Stammzelle ab und nistet sich nicht ein. (Nur Götter sind in der Lage das Heranreifen eines Kindes aus ihrem eigenen Wesen zu nähren und brauchen nicht unbedingt einen Elementar, und da sie keinen irdischen Körper haben auch nicht notwendigerweise einen Vater.)

Wichtig ist auch noch: Der umgebende mütterliche Körper spielt eine entscheidende Filterfunktion und lässt nicht jede x-beliebgige Verbindung zu. Man könnte also sagen: Die Mutter sucht einen Elementar aus, den sie als ihr Kind zur Welt bringt. (Hier sehe ich IVF kritisch!) Während der Schwangerschaft wird der Elementar aufgetaut und geht ganz in den Säugling über. Wenn Vater oder Mutter vor oder während der Geburt des Kindes sterben und eine starke Wesensenergie besitzen, können sie den Elementar aber verdrängen.
Nach oben
Selene Lunes
Gast





BeitragVerfasst am: 30.08.2009, 12:04    Titel: Antworten mit Zitat

Ich hab eine ganz einfache Vorstellung: Nach dem Tod bin ich wieder ich selbst (nach einer Zeit des Übergangs, der Loslösung usw). Dieses Ich koordiniert dann die nächste Inkarnation, wenn es will! (Leider würde ich mich so einschätzen, dass ich sofort mit Juhuu wieder hierher inkarnieren würde...)
Der Ort an dem der Übergang vollzogen wird (von Ego-Mensch-Ich zu Selbst-Ich ) ist immer dem Menschen individuell angepasst und wird begleitet. (Oft werden Seelenteile die verloren gingen, Energien, die zu einem gehören, wieder geholt und integriert, wenn es unbedingt notwendig ist. Von diesen Prozess kommen auch die Höllenvorstellungen, da es sich auch als für einen scheinbar unangenehm gestalten kann, wenn altes gelöst und erlöst wird.)
Nach diesem Prozess ist jeder frei zu entscheiden!
Nach oben
Silas
Gast





BeitragVerfasst am: 30.08.2009, 12:08    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
Ich hab eine ganz einfache Vorstellung: Nach dem Tod bin ich wieder ich selbst (nach einer Zeit des Übergangs, der Loslösung usw). Dieses Ich koordiniert dann die nächste Inkarnation, wenn es will! (Leider würde ich mich so einschätzen, dass ich sofort mit Juhuu wieder hierher inkarnieren würde...)


Zwei Seelen,ein Gedanke Sehr glücklich Obwohl ich wahrscheinlich nichtmehr inkarnieren würde,wenn ich die Wahl hätte/habe Lachen
Nach oben
Selene Lunes
Gast





BeitragVerfasst am: 30.08.2009, 12:26    Titel: Antworten mit Zitat

Silas hat Folgendes geschrieben:
Zitat:
Ich hab eine ganz einfache Vorstellung: Nach dem Tod bin ich wieder ich selbst (nach einer Zeit des Übergangs, der Loslösung usw). Dieses Ich koordiniert dann die nächste Inkarnation, wenn es will! (Leider würde ich mich so einschätzen, dass ich sofort mit Juhuu wieder hierher inkarnieren würde...)


Zwei Seelen,ein Gedanke Sehr glücklich Obwohl ich wahrscheinlich nichtmehr inkarnieren würde,wenn ich die Wahl hätte/habe Lachen


Tja, ich schon, obowhl ich als Ich-Mensch das NIE NIE wieder machen würde, aber ich glaub ich als Ich-Selbst sofort wieder *Seufz*
Nach oben
Silas
Gast





BeitragVerfasst am: 30.08.2009, 13:16    Titel: Antworten mit Zitat

Die Gefahr besteht bei mir vielleicht auch,sonst hätte ich ja auch kaum vorherige Leben gehabt.Bleibt nur die Frage,was mich am Inkarnieren so reizt Sehr glücklich
Nach oben
Selene Lunes
Gast





BeitragVerfasst am: 30.08.2009, 13:54    Titel: Antworten mit Zitat

Och es ist Spassig.... Sehr glücklich Wer liebt es nicht Mensch zu spielen und sich die Köpfe einzuschlagen, sich dann wieder zu versöhnen um sich erneut zu zerstreiten. Das im kleinen wie im Großen, ahja ganz zu vergessen kann man hier Äpfel essen und Vanilleeis schlemmen! Sehr glücklich
Nach oben
Silas
Gast





BeitragVerfasst am: 30.08.2009, 14:26    Titel: Antworten mit Zitat

Ja! Das muss es sein! Sehr glücklich
Nach oben
Engel der Träume
Gast





BeitragVerfasst am: 21.10.2009, 19:27    Titel: Antworten mit Zitat

Cordelia,

ich denke das sich das jeder wünscht das nach dem Tod noch etwas kommt.
Ich wünsche mir das auch das nach unseren allem ableben noch etwas kommt, aber so genau kann das wohl auch keiner sagen wenn man die sache realistisch sieht oder, was meinst Du :?: ich begenne die Sache mit der frage was kommt nach dem Tod mit einer Portion gesunder Angst, ob es was gibt oder nicht das werden wir alle vielleicht nach unserem Tod wissen oder auch nicht. Aber der Gedanke das da vielleicht noch was kommt wäre schön.


Gruss Dreamwolf Smilie
Nach oben
Wolfsblut
Gast





BeitragVerfasst am: 22.10.2009, 12:44    Titel: Antworten mit Zitat

Selene Lunes hat Folgendes geschrieben:

Der Ort an dem der Übergang vollzogen wird (von Ego-Mensch-Ich zu Selbst-Ich ) ist immer dem Menschen individuell angepasst und wird begleitet. (Oft werden Seelenteile die verloren gingen, Energien, die zu einem gehören, wieder geholt und integriert, wenn es unbedingt notwendig ist. Von diesen Prozess kommen auch die Höllenvorstellungen, da es sich auch als für einen scheinbar unangenehm gestalten kann, wenn altes gelöst und erlöst wird.)
Nach diesem Prozess ist jeder frei zu entscheiden!


Ich habe mir die ganzen Vorposts durchgelesen. Bei allen Reinkanation hier, Jenseits da. Die Vorstellung, die die Christen Hölle nennen, der fehlte mir eigentlich noch, da es doch eine weit verbreitete Vorstellung ist. Doch wie ist Gut, wie ist Böse definiert... Es ist von Kultur zu Kultur verschieden. Andere sagen, es gibt kein Gut und Böse. Also wann soll man dann überhaupt in die Hölle kommen?
Der Gedanke in der Hölle wieder zu seinen Selbst-Ich zu gelangen, weg von den Einflüssen der Umwelt und den Mitmenschen aufs eigenen Ich klingt für mich eigentlich sehr interessant!
Nach oben
Engel der Träume
Gast





BeitragVerfasst am: 22.10.2009, 18:23    Titel: Antworten mit Zitat

hallo liebe Gemeinde,

wenn es denn so ist, das man sich frei Enscheiden kann nach den Tod, dann denke ich das man sich aussuchen kann ob man wieder geboren werden kann oder nicht.



Gruss Dreamwolf Smilie
Nach oben
Lea
Gast





BeitragVerfasst am: 15.06.2010, 20:33    Titel: WAS KOMMT NACH DEM TOD Antworten mit Zitat

meine fruehesten erinnerungen gehen ins 4.lebensjahr zurueck.(kann jederzeit von der familie bestaetigt werden). ich war mir (in einem katholischen umfeld) sehr sicher, dass wir schon alle viele leben hinter uns haben. in mir ist ein funke der nicht geboren worden ist und also auch nicht sterben kann..dieser unsterbliche funke ist mein"ich bin"meinen koerper betrachtete ich als fahrzeug, umweltangepasst, dass ich hier sein kann. das was ich bin, ist jedenfalls nicht aussen, sondern in mir. ich konnte lange nicht sagen:ich hab mir weh getan: weil das so nicht richtig ist, meinkoerper hat sich wehgetan. ich bin unberuehrbar.hat zu netten geschichten gefuehrt, diese haltung.ich meine, wenn wir sterben, stirbt nur die huelle.aber nicht die seele. ich bin sicher, ich erkenne dann die ganzen susammenhaenge, verstehe ; und am ende bleibt ein lachen uebrig..ich nenns weder himmel noch hoelle, sondern daheim. da, wo ich erkannt bin, wo ich her kam, wo ich voll freude hingehe.ich treffe seelen, mit denen ich waehrend dieser od. anderen inkarnationen kontakt hatte.fried und freudvoll, liebevoll. meine family. ..2010 sind die lerneinheiten.drueben ist alles gut. du bist im besten sinne ;daheim; LEA und frei. so frei, dass du auch wieder geburt waehlen kannst Smilie

und wenn wir dann hiersind, vergessen wir unsere hohe herkunft, lassen uns von eindruecken gefangen nehmen, glauben , es gaebe nur 1 wirklichkeit (naemlich die meinen )und reagieren drauf, und werden voellig von einem film gefangen, den wir fuer wirklich halten (Maya nannten das die inder)wissen, wie insuffizient unsere sinne sind, und halten mehr fuer nicht moeglich.

Also, es geht weiter. lea

Edit: Doppelpostings zusammengefügt - das nächste mal bitte die Editierfunktion nutzen!

Silas
Nach oben
Ashmodai
Gast





BeitragVerfasst am: 16.06.2010, 19:15    Titel: Re: WAS KOMMT NACH DEM TOD Antworten mit Zitat

Lea hat Folgendes geschrieben:
ich nenns weder himmel noch hoelle, sondern daheim.


Ich auch. Smilie
Nach oben
Weatherwax
Gast





BeitragVerfasst am: 17.06.2010, 00:15    Titel: Antworten mit Zitat

Ich habe dazu keine wirkliche Überzeugung, eher eine Art Gefühl, das mir sagt, was später mit mir passiert. Ich denke allerdings, dass nicht allen Menschen nach dem Tod dasselbe widerfährt. Der Tod und was danach kommt ist für mich individuell.

Irgendwie spalte ich mich innerlich ein wenig von den Menschen ab und fühle mich eher zu den Hexen hingezogen. Manch einer wird sagen, dass Hexen auch Menschen sind, aber ich denke, dass wir eine besondere Beziehung zur Magie haben, die irgendwie ursprünglich und natürlich ist.
Ich fühle mich vor allem wegen der Hexerei als Teil der Erde, der großen Erdmutter und denke, dass meine Seele nach meinem Tod von Mutter Erde aufgenommen wird.
Jedoch weiß ich nicht, was danach kommt. Bloß keine Wolken und singende Engel.

Klingt irgendwie ein wenig nach fanatischem Regenwaldschützer.^^
Nach oben
Engel der Träume
Gast





BeitragVerfasst am: 17.06.2010, 01:01    Titel: Antworten mit Zitat

Weatherwax,

Wieso willst Du denn kein Engel sein Weatherwax :?: , ich finde ein Engel zu sein sehr schön :!: . Und Engel habe auch eine Art von Magie, diese Magie bezieht sich nicht nur auf die Hexen.



Gruss Engel der Träume Smilie
Nach oben
Silas
Gast





BeitragVerfasst am: 17.06.2010, 11:27    Titel: Antworten mit Zitat

Ehm....erst lesen,dann schreiben.Weatherwax meint,dass er nicht glaubt dass nach dem Tod Wolken und singende Engel warten.
Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    The Parish Foren-Übersicht -> Geister Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter
Seite 3 von 4

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001 bis 2007 phpBB Group
Version 2.0.20
Deutsche Übersetzung von phpBB.de

CURRENT MOON
moon phase info


Impressum
Smilies von