The Parish Foren-Übersicht
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Pflanzliche Mittel gegen Migräne
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    The Parish Foren-Übersicht -> Öle, Salben und Tinkturen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
shiala
Gast





BeitragVerfasst am: 27.11.2004, 16:44    Titel: Pflanzliche Mittel gegen Migräne Antworten mit Zitat

hallo ich suche dringend ein kraut das gut gegen migräne hilft mich plagen siet nem halben jahr ständig kopfschmerzen und ich will mich nicht die ganze zeit mit schmerzmitteln vollstopfen ich habe das gefühl das tut meinem körper nicht sehr gut . falls ihr was gutes dagegen kennt dann schreibt bitte

danke im voraus
shiala
Nach oben
M.
Gast





BeitragVerfasst am: 27.11.2004, 17:19    Titel: Antworten mit Zitat

Biist du denn auch in Ärztlicher Behandlung deswegen, oder zumindest bei einem Heilpraktiker???
Ein Neurologe währe da auch super..

Wenn ja, mir hilft aus der Aromatherapie Rosmarien und Minzöl imme weiter.
Ich inhaliere den Duft direkt über der Flasche.

Desweiteren Bergkristall und Rosenquarz.

Panum
Nach oben
Ashmodai
Gast





BeitragVerfasst am: 27.11.2004, 18:19    Titel: Antworten mit Zitat

Diesen Tee aus meinem Buch habe ich auch im Teeforum schonmal gepostet.
Leider kenne ich Migräne auch nur zu gut.

Tee gegen Kopfschmerzen und Migräne

40 g Veilchenwurzel
30 g Melisse
30 g Lavendel


Melisse und auch Zitronenmelisse wirkt entspannend und ist auch gut bei Einschlafstörungen. Lavendel ist auch hilfreich bei Unruhe und die Veilchenwurzel ist ein wahres Allroundtalent. Sie hilft bei Kopfschmerzen, Zahnschmerzen, Muskel- und Gelenkschmerzen ebenso wie bei Migräne.
Nach oben
Hallveig
Gast





BeitragVerfasst am: 27.11.2004, 19:20    Titel: Antworten mit Zitat

Minzöl zum Auftupfen auf die Schläfen und Pfefferminztee können Erleichterung bringen.

Ich selbst mache gerne auch einmal eine "Kur" mit Saft oder Tee aus schwarzem Holunder, der hilft bei allen möglichen Beschwerden, auch bei Kopfschmerzen; schau mal hier:

http://www.s1.forumfactory.com/cgi-bin/s1/foren/F_0678/cutecast.pl?forum=24&thread=967
Nach oben
shiala
Gast





BeitragVerfasst am: 27.11.2004, 19:58    Titel: Antworten mit Zitat

hab das mit dem Minzöl an den schläfen gerade mal ausprobiert scheint ganz gut zu funktionieren wenn ich zeit und die nächste Attacke habe dann werde ich mal die anderen sachen probieren danke für die tips

shiala
Nach oben
Gast






BeitragVerfasst am: 23.01.2005, 00:10    Titel: Antworten mit Zitat

hallo

ich finde es richtig toll, das ihr so ein tehma gibt, ich habe seit ich 16 bin immer migräneanfälle und bekomme immer wieder neue medikamente von meinem doc verschieben, von denen mir immer überl wird.

ich werde mal das rezept von Sheerie ausprobieren, vieleicht hilft es mir ja. Sehr glücklich würde mich sehr glücklich machen.


bei zahnschmerzen helfen nelke sehr gut etweder kauft man sich ein öl und reibt da mit das betroffene zahnfleich ein oder kaut auf einer neke rum. ich habe das ein mal gemacht als ich am samstag zahnschmerzen bekommen habe und muß sagen es bring was. füher habe es die Cowboys gamacht als es noch keine richtigen zahnärzte gab.

viele grüße
tri-ket-ra
Nach oben
Nebelfee
Gast





BeitragVerfasst am: 23.01.2005, 22:20    Titel: Antworten mit Zitat

@ Sheerie

Ich möchte mich mal für das Teerezept bedanken!
Hab das in mein "Hexenkochbuch" Sehr glücklich aufgenommen und auch schon getestet. Nicht nur dass es sehr gut schmeckt ist es auch unheimlich entspannend.

Gerade das was ich brauche, wenn ich einen Migräneanfall habe.
Nach oben
Abendrot
Gast





BeitragVerfasst am: 12.10.2008, 00:06    Titel: Antworten mit Zitat

ich weis uralt *threadausgrab*
hab keinen andren zu dem thema gefunden

aber ich wollte mal sagen das ich grade "Pestwurzextraktkapseln" nehm, und das wirkt wirklich gut. Hab ich von meinem Hausarzt bekommen.

Und vorallem solln diese auch nach der Einnahme noch eine wirkung haben, also so ne art kur...

hatte vorher durchschnittlich einmal pro woche migräne, manchmal aber auch 3 tage am stück oder so, jetzt nach 3 wochen isses wesentlich zurückgegangen, hoffe das wird noch besser...

auf der packung steht man soll 3x2 stück nehmen, mein arzt meinte aber das sei übertrieben 2x1 also früh und abends reicht genauso, so mach ichs auch grade.

Poeta
Nach oben
Elisha
Gast





BeitragVerfasst am: 12.10.2008, 06:04    Titel: Antworten mit Zitat

Du beugst also vor? Eigentlich eine gute Idee...Was ist aber, wenn ich mich schon in einem Migräneanfall befinde? Da bleibt ja nur noch der Hammer plus VomexA gegen die Übelkeit. Der Tag ist dann natürlich gelaufen...
Nach oben
Abendrot
Gast





BeitragVerfasst am: 12.10.2008, 12:33    Titel: Antworten mit Zitat

eben das soll ja damit verhindert werden Sehr glücklich

wobei sich die überkeit in grenzen hält bei mir...
Nach oben
finix
Gast





BeitragVerfasst am: 12.12.2008, 10:35    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,

man hat inzwischen festgestellt, dass das Mutterkraut, auch Fieberkraut genannt, sehr gut bei Migräne helfen soll. Siehe hierzu auch den Artikel von Wikipedia:
http://de.wikipedia.org/wiki/Mutterkraut.
Des weiteren sagt man auch eine solche Wirkung der Pestwurz nach. Auch hier sollte es schon pflanzliche Präparate geben.

lg, finix
Nach oben
Akathler
Gast





BeitragVerfasst am: 12.12.2008, 11:14    Titel: Antworten mit Zitat

bei mir hat migräne öffters mal mediale ursachen...
daher hilft mir manches mal wenn ich einen tropfen lorbeeröl (gibts in der Apotheke) aufs dritte auge träufele.

LG
Akathler
Nach oben
amala krähenfeder
Gast





BeitragVerfasst am: 12.12.2008, 13:02    Titel: Antworten mit Zitat

migräne ist übrigens auch ein symptom von laktose-intoleranz...
Nach oben
Kevin
Gast





BeitragVerfasst am: 12.12.2008, 15:36    Titel: Antworten mit Zitat

Echt Amala?
Das klingt interessant, kannst du das vielleicht weiter erläutern? Habe nämlich beides, aber habe da nie einen Zusammenhang gesehen.

Wenn ich einen Migräneanfall habe, gehe ich, soweit die Verfassung das erlaubt, an die frische Luft und atme einige tiefe Züge. Klingt war so wie die Mutti des imma sacht, aber es hilft wirklich. Bei mir jedenfalls Winken Ansonsten sollte man versuchen nichts zu tun, das den Blutdruck hochschießen lässt, da bei Migräne die Adern im Kopf und so eh schon entzündet und geweitet sind und das dadurch schlimmer wird. Daher würde auch vielleicht Meditation helfen, da dabei der Kreislauf etwas runter geht. Bei der Meditation begibt man sich dann an dem schönsten Ort, und sich einfach migränefrei vorstellt. =) Hat mir auch einige Male geholfen; bei leichten Anfällen auf alle Fälle.
Ansonsten vielleicht Weidenrindentee trinken. Da ist Acetylsalicylsäure drin, genauso wie in Aspirin.
Jedenfalls würde ich davon abraten das nur durch Tabletten zu therapieren. Sie helfen zwar sehr gut, aber gehen ungemein auf den Körper, wie einige wohl bestätigen auf den Magen, und man kann schnell mal süchtig werden. Daher ist eine begleitende Therapie durch die ganzen geposteten Sachen wohl sehr effektiver und nachhaltiger. Winken
Nach oben
amala krähenfeder
Gast





BeitragVerfasst am: 12.12.2008, 18:52    Titel: Antworten mit Zitat

also, wenn man bei einem akuten migräneanfall ne tablette einwirft, wird man definitiv nicht schnell süchtig. das ist unsinn. man wird übrigens nicht mal süchtig, wenn man monatelang jeden tag ein schmerzmittel nehmen muß, weil man wirklich schmerzen hat, denn der körper rezipiert den wirkstoff zur schmerzbekämpfung. eine suchtgefahr ist erst gegeben, wenn man was einwirft, obwohl man keine schmerzen hat. das mit der suchtgefahr bei echten schmerzzuständen ist ein vielzitiertes ammenmärchen.

bei migräne helfen übrigens am besten triptane, da kommt salicylsäure, ibuprofen, metamizol oder sonstwas schlicht nicht mit. es macht immer sinn, zum schmerz das passende schmerzmittel zu nehmen.

man muß sich auch den realismus gönnen, daß die kraft der kräuter in sachen schmerzbekämpfung irgendwo ihr ende erreicht hat.

was laktoseintoleranz (li) und migräne angeht: wenn ein mensch keine laktose verträgt, dann vergiftet er sich, wenn er doch laktose zuführt (krass gesagt). man kann sich das so denken: laktose gelangt in den magen (da kann sie sodbrennen, aufstoßen, magendruck etc. erzeugen), dann in den dünndarm. im dünndarm eines laktoseintoleranten menschen wird keine laktase gebildet, welche die laktose aufspaltet. stattdessen werden gärgase frei, die von der darmschleimhaut ans blut weitergegeben werden. im darm selbst kann sich z.b. durchfall oder verstopfung bilden, je nach mensch unterschiedlich.
sind diese "giftgase" im blut, gelangen sie in jeden bereich des körpers. in der lunge und den bronchien können sie atemnot auslösen, im herz rhythmusstörungen, hauttechnisch akne usw. und im kopf eben migräne bzw. kopfschmerzen.

richtig ist, daß salicylsaäre, ibuprofen, metamizol und andere entzündungshemmende medikamente den magen angreifen, wenn sie über einen längeren zeitraum bzw. hochdosiert genommen werden. in dem fall sollte man "magenschutztabletten" nehmen. aber vorsicht, der begriff ist irreführend! omeprazol und vergleichbare medikamente reduzieren zwar die magensäure, bringen das gesamte verdauungssystem aber komplett durcheinander. die bauchspeicheldrüse z.b. bekommt durch das fehlen der säure nicht den befehl, zu arbeiten etc.

unterm strich gilt: so viel schmerzmittel wie nötig, so wenig schmerzmittel wie möglich.
Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    The Parish Foren-Übersicht -> Öle, Salben und Tinkturen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001 bis 2007 phpBB Group
Version 2.0.20
Deutsche Übersetzung von phpBB.de

CURRENT MOON
moon phase info


Impressum
Smilies von