The Parish Foren-Übersicht
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Weihnachtsmann durch Fliegenpilz benannt?
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    The Parish Foren-Übersicht -> Aberglaube
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Regen
Gast





BeitragVerfasst am: 08.11.2007, 21:49    Titel: Weihnachtsmann durch Fliegenpilz benannt? Antworten mit Zitat

Habe grad einen Bericht über Gifte gesehen.
Dort wurde die vermutung geäussert, dass die Farbgebung(rot und weiss) und das verhalten (fliegen) des Weihnachtsmannes auf das konsumieren von Fliegenpilz-gift zurückzuführen sei, da dieses zu Halluzinationen führt, welche auch das fliegen beinhalten.

Weiss jemand darüber mehr?
Nach oben
Caithlin
Gast





BeitragVerfasst am: 09.11.2007, 01:35    Titel: Antworten mit Zitat

Den Bericht habe ich auch gesehen.
Zum Bezug Weihnachtsmann - fliegen sollte man noch hinzufügen:

Die sibirischen Schamanen tranken eine Abkochung getrocknerter Fliegenpilze, um in Trance in weit entfernte Dörfer zu "fliegen" und dort die Menschen zu heilen.

Es wurde aber nicht erwähnt, daß der Weihnachtsmann eine solche Abkochung zu sich nahm, der Vergleich ergab sich eben nur aus den Farben seiner Kleidung und daß er eben auf einem Schlitten durch die Lüfte fliegt.

Liebe Grüße
Caithlin
Nach oben
Pan
Gast





BeitragVerfasst am: 09.11.2007, 06:57    Titel: Antworten mit Zitat

Ursprünglich hatte der Weihnachtsmann nur einen roten Mantel, der auf die rote Bischofstracht zurück geht, die den heiligen St. Nikolaus ("Santa Claus") ausmacht.

http://de.wikipedia.org/wiki/Nikolaus_von_Myra

Dass der Weihnachtsmann am Nordpol lebt und einen Rentierschlitten fährt ist hingegen die Folge einer Verschmelzung mit einer altnordischen Symbolfigur, die zur Wintersonnenwende durch das Land zog und mit einer Rute Fruchtbarkeit brachte (möglicherweise Balder).

Mehr dazu auf:
http://de.wikipedia.org/wiki/Weihnachtsmann

Interessanterweise gibt es auch auf dem Wikipedia-Artikel ein Versuch, die rotweiße Färbung des Weihnachtsmannes mit Fliegenpilzen in Verbindung zu bringen ^^

Und den Bericht gestern auf 3 Sat habe ich auch gesehen Winken Ob es nun wirklich eine Querverbindung dazu gibnt oder nicht, ist wohl schwer nachzuprüfen.
Nach oben
Kotaru_Inugami
Gast





BeitragVerfasst am: 09.11.2007, 09:12    Titel: Antworten mit Zitat

Oo Also das mit den Fliegenpilzen ist neu,
ich weiß nämlich nur, dass der weihnachtsmann eine Erfindung der Coca Cola Company ist XD
Nach oben
Regen
Gast





BeitragVerfasst am: 09.11.2007, 09:41    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
ich weiß nämlich nur, dass der weihnachtsmann eine Erfindung der Coca Cola Company ist


Das entspricht auch ungefähr meinem Wissens-stand
Nach oben
M.
Gast





BeitragVerfasst am: 09.11.2007, 19:11    Titel: Antworten mit Zitat

@ Pan:

Der welcher durch die Lande zog war/ ist Oski der Wunschgewährer. Und der ist niemand weniger als Odin himself.
Nach oben
Wolfsblut
Gast





BeitragVerfasst am: 25.11.2007, 20:44    Titel: Antworten mit Zitat

526 hat Folgendes geschrieben:
Jupp der moderne Weihnachtsmann ist ne Erfindung der Imperialisten-Brause-Leute von Coca Cola. In traditionellen katholischen Gegenden sieht der Nikolaus auch noch aus wie der heilige Nikolaus aussah: wie ein katholischer Bischof. War nämlich einer Sehr glücklich


Genau richtig. Der "Weihnachtsmann" ist eigentlich eine Werbefigur, wie das HB-Männlein und die Milka-Kuh!!
Der richtige Bischof Nikolaus war ein katholischer Bischof, der später heilig gesprochen wurde, aus der Sadt Myrra (heutige Türkei). Er war sehr gut zu Kindern, gab ihnen zu essen ... Auch wehrte er eine drohende Hungersnot in der Stadt ab, indem er Seefahrern, die Weizen transportierten und in Myrra anlegten, beeinflußte ihnen so viel Weizen, wie die Stadt zum überleben brauchte, dazu lassen.
Also muß das eine Respektsperson gewesen sein, der wußte was er tat u wie er Leute überzeugen konnte.
Deshalb finde ich die Figur des Weihnachtsmann auch so furtbar: Ein fetter, alter unrasierter Mann, der den ganzen Tag eine rote Zipfelmütze und einen roten Morgenmantel trägt, vermutlich erst aufgestanden ist, mit den Stiefel und dicken Ledergürtel im Bett war und ne Flasche Cola zum wach (bzw nüchtern) werden braucht und den ganzen Tag nichts anderes zu sagen hat außer HoHoHo!
Mal ehrlich, was ist von der Respektsperson hl Nikolaus da noch geblieben??
In meinen Dorf gibt es noch den Brauch des Nikolaus gehen: Da können sich Eltern für ihre Kinder anmelden. Dann kommt der Nikolaus, noch einer mit Bischofsmütze, und sein "Krampus" (meistens Jugndliche von der kath. Landjugend) und lesen den Kind die Leviten.
Ist zwar nicht astrein katholisch, denn ich glaube daß der Krampus den Knecht Rupprecht darstellt und der war ein Mittglied der "Wilden Jagt" die in den Rauhnächten durch die Lüfte braust.
Das ist halt eine alte Form der Kindererziehung: Sind sie brav bekommen sie vom Heiligen Geschenke, waren sie böse nimmt sie der dunkle böse Krampus in seinen Sack mit. Ob pedagogisch wertvoll, darüber läßt sich streiten.
Noch nebenbei: Früher, also bis anfang der 1990er Jahre wurden von den Landjugndleuten da wirklich oft noch Kinder mitgenommen und nicht selten sauber verdroschen ...
Nach oben
Regen
Gast





BeitragVerfasst am: 25.11.2007, 23:25    Titel: Antworten mit Zitat

na klasse, religiöse kindermisshandlung und parodie auf heilige.
naja, sowas nennt man dann wohl entwicklung Mit den Augen rollen
Nach oben
Callisto
Gast





BeitragVerfasst am: 26.11.2007, 13:03    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
Also muß das eine Respektsperson gewesen sein, der wußte was er tat u wie er Leute überzeugen konnte.
Deshalb finde ich die Figur des Weihnachtsmann auch so furtbar: Ein fetter, alter unrasierter Mann, der den ganzen Tag eine rote Zipfelmütze und einen roten Morgenmantel trägt, vermutlich erst aufgestanden ist, mit den Stiefel und dicken Ledergürtel im Bett war und ne Flasche Cola zum wach (bzw nüchtern) werden braucht und den ganzen Tag nichts anderes zu sagen hat außer HoHoHo!
Mal ehrlich, was ist von der Respektsperson hl Nikolaus da noch geblieben??


Also ich hatte als Kind nicht einen fetten Alkoholiker im Kopf, wenn ich an den Weihnachtsmann gedacht habe. Mit den Augen rollen
Für mich war er eher der liebe Opa, der die Geschenke bringt wenn man brav war. Und ich wette viele Kinder sehen es heute noch genauso.
Das bis in die 90er bei euch Kinder im Sack mitgenommen und verdroschen wurden kann ich ehrlich gesagt nicht ganz glauben, Wolfsblut. Woher weißt du das? Ist es dir selbst passiert?
Nach oben
Kotaru_Inugami
Gast





BeitragVerfasst am: 26.11.2007, 15:20    Titel: Antworten mit Zitat

Also so abwegig würde ich nochnichtmal sagen,
immerhin hat der Nikolaus(?) doch auch ne Rute, mit dem die bösen Kinder geshclagen werden,
vielleicht war es davon ne abwandlung oder etwas derartiges?
Nach oben
M.
Gast





BeitragVerfasst am: 26.11.2007, 15:42    Titel: Antworten mit Zitat

Oder um es mal klischeehaft-kulinarisch auszudrücken ein Traditionsbewusstes essen:

Met mit Cola gemischt und dazu nen Döner, so ham wir ein modernes Yulnacht Weihsonnwend Menü womit sich die Energien des festes einfangen lässt.

*merkt man dass ich nicht so der weihnachtsfan bin???*
Nach oben
M.
Gast





BeitragVerfasst am: 26.11.2007, 15:59    Titel: Antworten mit Zitat

Ganz ehrlich, ich finde den Gedanken auch nicht sonderlich schlecht und mußte unweigerlich an den IOT denken als ich das schrieb Smilie

Aber Falaffel ist doch nicht türkisch wenn ich mich recht entsinne? Aber lecker allemal
Nach oben
scarabaea
Gast





BeitragVerfasst am: 26.11.2007, 18:16    Titel: Antworten mit Zitat

Auf der HP von Edeltraud Lukas Moeller habe ich folgendes gefunden, das ich unkommentiert zitiere:

EDIT 526MOD: Zitate nicht zu lange machen wegen Urheberrecht, lieber Link setzen bitte

http://www.lukasmoeller.com/de.Astrologie.in.der.Gesellschaft.htm#rot

Wie gefällt euch das?
Nach oben
Wolfsblut
Gast





BeitragVerfasst am: 26.11.2007, 18:18    Titel: Antworten mit Zitat

Callisto hat Folgendes geschrieben:
Zitat:
Also muß das eine Respektsperson gewesen sein, der wußte was er tat u wie er Leute überzeugen konnte.
Deshalb finde ich die Figur des Weihnachtsmann auch so furtbar: Ein fetter, alter unrasierter Mann, der den ganzen Tag eine rote Zipfelmütze und einen roten Morgenmantel trägt, vermutlich erst aufgestanden ist, mit den Stiefel und dicken Ledergürtel im Bett war und ne Flasche Cola zum wach (bzw nüchtern) werden braucht und den ganzen Tag nichts anderes zu sagen hat außer HoHoHo!
Mal ehrlich, was ist von der Respektsperson hl Nikolaus da noch geblieben??


Also ich hatte als Kind nicht einen fetten Alkoholiker im Kopf, wenn ich an den Weihnachtsmann gedacht habe. Mit den Augen rollen
Für mich war er eher der liebe Opa, der die Geschenke bringt wenn man brav war. Und ich wette viele Kinder sehen es heute noch genauso.
Das bis in die 90er bei euch Kinder im Sack mitgenommen und verdroschen wurden kann ich ehrlich gesagt nicht ganz glauben, Wolfsblut. Woher weißt du das? Ist es dir selbst passiert?


Ich finde es halt nur schlecht, daß Weihnachten immer mehr amerikanisiert wird. Der Weihnachtsmann war aber auch kein lieber Opi, sondern eben ein Bischof.
Auf deine Frage: Mir ist das (gottseidank) nicht passiert, aber einen Freund von mir. Ich sah die Plesuren. (nicht schlimm, ein paar Kratzer vom Schleifen im Sack und keine richtigen Verletzungen) Das war allerdings Mitte der 80er Jahre, wenn ich mich nicht irre.
Diesbezüglich sind die Sitten auf dem Lande auch etwas härter! Ich konnte aus deinen Profil nicht herauslesen ob du aus ländlicher Gegend oder aus der Stadt kommst.
ZB gibt es bei uns seit ca 10 Jahren den "neuen" Brauch des "Krampustratzen":
D.h. das am Nikolaustag, wenn halt die Typen von der Landjugend unterwegs sind, sich Grüppchen bilden und reglrecht Jagt auf den Nikolaus und seinen Anhang machen, wenn die von Haus zu Haus gehen. Meistens wird da der Spieß dann umgedreht. Auf den Arm nehmen Deshalb fahren jetzt viele Nikoläuse und Krampus mit dem Auto. So können sie sich leichter verteidigen. Und glaubt mir, ich weiß es noch aus meiner Jugendzeit: Es tut verdammt weh, wenn man vom Krampus die Kette ins Gesicht geschlagen bekommt!! Böse
Nach oben
Kotaru_Inugami
Gast





BeitragVerfasst am: 26.11.2007, 18:27    Titel: Antworten mit Zitat

*hüst* räumt mal eure zitate auf und gebt lieber links her, sonst gibts noch ärger mit den admins mods und co

solange es keine links gibt werde ihc mich da auch nicht weiter zu äußern..
Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    The Parish Foren-Übersicht -> Aberglaube Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001 bis 2007 phpBB Group
Version 2.0.20
Deutsche Übersetzung von phpBB.de

CURRENT MOON
moon phase info


Impressum
Smilies von