The Parish Foren-Übersicht
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Frauenmantelkraut
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    The Parish Foren-Übersicht -> Der Kräutergarten
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Felestra
Gast





BeitragVerfasst am: 08.11.2007, 17:16    Titel: Frauenmantelkraut Antworten mit Zitat

oder auch Alchimilla xanthochlora hat ihren Namen von einem Alchimisten des Mittelalters, der glaubte, aus den Tautropfen auf dem Frauenmantel den Stein der Weisen herstellen zu können.

Abgesehen davon ist Frauenmantelkraut als Tee wunderbar gegen Schmerzen v.a. bei der Menstruation. Wirkt auch gegen Darmprobleme und übermäßigen Ausfluss während der Mens. Außerdem hab ich das Gefühl er beruhigt auch. Kann ich für die Mädels hier also nur weiterempfehlen! Smilie
Nach oben
scarabaea
Gast





BeitragVerfasst am: 08.11.2007, 20:28    Titel: Antworten mit Zitat

Die Geschichte mit dem Alchimisten kannte ich noch nicht. Klingt aber gut.

Ansonsten ist Frauenmantel eine sehr schöne Pflanze. Sie vermehrt sich wie verrückt und eignet sich zu Beeteinfassungen recht gut.

Frauen sollten in jedem Alter Frauenmanteltee zur Hand haben. Es hilft auch wunderbar bei Wechseljahrsbeschwerden. Man kommt ohne Hitzewellen und Kreislaufbeschwerden über diese Zeit.

Eigentlich kann man den Tee auch gut ohne besonderen Anlaß trinken. Er schmeckt ziemlich neutral.
Nach oben
Felestra
Gast





BeitragVerfasst am: 08.11.2007, 22:45    Titel: Antworten mit Zitat

Ja stimmt das finde ich auch. Smilie Er schmeckt nicht besonders berauschend, aber eben wie..Kräutertee. Winken Mit Honig mag ich ihn aber sogar...
Nach oben
Wolfsrose
Gast





BeitragVerfasst am: 17.07.2008, 10:38    Titel: Antworten mit Zitat

Den Fred hier muss ich jetzt leider mal hoch holen....

Ich bin schon seit ner Weile auf der Suche nach Frauenmantelsaat. Ich bin mir nicht so sicher ob sie die im Gartencenter haben, also bin ich mal los gestiefelt und wollte mal gucken ob man sich die Saat irgendwie von der Planzeselbst beshaffen kann. Allerdings habe ich auch noch nie gesehen, dass aus diesen kleinen, gelbgrünen Blüten irgend eine Art von Frucht, also auch der Saat, geworden ist. Und es ist ein bisschen auffällig wenn ich mir da eine von den Pflanzen ausbuddel und mitnehme. Wie seid ihr an eure Pflanzen gekommen?
Nach oben
Ashmodai
Gast





BeitragVerfasst am: 17.07.2008, 13:24    Titel: Antworten mit Zitat

Du bist nicht sicher wegen dem Gartencenter?
Dann versuch es doch einfach mal dort.
Glück könntest Du evtl. auch in der Apotheke haben. Smilie
Nach oben
Samsala
Gast





BeitragVerfasst am: 17.07.2008, 13:44    Titel: Antworten mit Zitat

hallo!


ich möchte noch anfügen, dass schwangere frauen lieber die finger vom frauenmantel lassen sollten!

als tee getrunken hilft er, wie schon angesprochen, sehr gut bei menstruationsbeschwerden. Bei einer schwangerschaft kann seine wirkung aber in den ersten monaten - bei übermäßigem konsum - bis zu einer fehlgeburt führen!

ich kann leider die quelle nicht mehr angeben, aber ich meine, dass in früheren zeiten die frauen eine tee-mischung, in der frauenmantel zu einem großen teil bestandteil war, zu abtreibungszwecken verwendet haben.


lg, Cassyah Hurrah!
Nach oben
Mona
Gast





BeitragVerfasst am: 19.05.2009, 15:28    Titel: Antworten mit Zitat

Da magst du Recht haben, dass Schwangere hier besser vorsichtig sein sollten.

Schade, dass du die Quelle nicht mehr hast. Ich habe gelesen, dass Frauenmanteltee ab dem 3. Monat gerade von Frauen getrunken werden sollte, die zu Fehlgeburten neigen. Da heißt es:

"... Bei Verletzungen nach der Entbindung, bei Erschlaffung des Unterleibs der Frauen, die schwere Geburten haben oder bei Neigung zu Fehlgeburten zur Festigung er Frucht und zur Stärkun der Gebärmutterbänder ist der Frauenmantel der große Helfer. Ab dem dritten Monat sollten solche Frauen Frauenmanteltee trinken. ..."

Okay, ab dem dritten Monat wohlgemerkt. Dann aber scheint er doch durchaus empfehlenswert. Und ab dem dritten Monat ist frau schließlich immer noch schwanger. Es bleibt letztlich im Erwägen der Betroffenen, genauso wie jede Frau selbst entscheiden muss, ob sie weiter raucht, wenn sie schwanger ist.

Davon abgesehen, ist der lateinische Name für den gemeinen Frauenmantel Alchemilla vulgaris. Ich bin mir jetzt nicht ganz sicher, ob Frauenmantelkraut nochmal eine besonder Gattung ist.
Nach oben
Xylaria
Gast





BeitragVerfasst am: 26.05.2009, 07:16    Titel: Antworten mit Zitat

Ach ich liebe Frauenmantel!
Zu den botanischen Namen:
Spitzlappiger Frauenmantel (Alchemilla vulgaris) (Syn.: Alchemilla acutiloba)
Gelbgrüner Frauenmantel (Alchemilla xanthochlora)

Es gibt wahnsinnig viele Arten von Frauenmantel. Hier in Europa gibt es allein schon 13 Sektionen der Gattung Frauenmantel (Alchemilla), wobei die oben genannten zur Sektion Alchemilla sect. Alchemilla gehören.

Hier ein Bild von einem nicht näher bestimmten Frauenmantel:




Das Bild habe ich selbst gemacht.
Nach oben
Eirashand
Gast





BeitragVerfasst am: 01.01.2010, 15:30    Titel: Antworten mit Zitat

Sorry, dass ich einen älteren Beitrag einfach so wieder hoch hole, aber warum sollte ich was Neues anfangen, wenn es doch zum Thema gehört? Verlegen

Hier wurde der Frauenmantel ja schon so schön beschrieben.
Ich möchte nur noch eine kleine Ergänzung aus der Signaturenlehre beifügen:

Der Frauenmantel schenkt Geborgenheit und Sicherheit. Er möchte Dich wärmen.
Er schirmt aber auch ab.
Frauenmantel umarmt einen fast wie eine liebende Mutter.

*grübel* Klingt alles etwas seltsam oder?

Hach, vielleicht reite ich einfach zu sehr auf der Signaturenlehre herum?
Verlegen
Ich finde es nur wichtig, auch die anderen Aspekte von Pflanzen zu kennen und nicht nur danach zu fragen, welche körperliche Gebrechen eine Pflanze lindern kann.
Mir ist die Ganzheitlichkeit sehr wichtig.

Zudem kann man, wenn man sich tiefer gehend mit den Pflanzen beschäftigt, immer leicht das passende Kraut finden für geistige Prozesse und auch für seelische Arbeiten, für Rituale und für allerlei andere Sachen.

Licht und Liebe
Eirashand
Nach oben
Ashmodai
Gast





BeitragVerfasst am: 02.01.2010, 10:05    Titel: Antworten mit Zitat

Das klingt gar nicht seltsam und zeigt mir irgendwo auch noch ein Stückchen mehr, wo er seinen Namen her bekommen hat. Smilie
Nach oben
Ashandra
Gast





BeitragVerfasst am: 02.01.2010, 10:56    Titel: Antworten mit Zitat

Frauenmantel trinkt man übrigens auch bei Kinderwunsch in der 2. Zyklushälfte .
Es wirkt positiv auf den Gelbkörper und somit auf eine eventuelle einnistung des befruchteten Eis. Winken
Nach oben
Quercus
Gast





BeitragVerfasst am: 03.01.2010, 09:49    Titel: Antworten mit Zitat

Eirashand hat Folgendes geschrieben:
...

Er schirmt aber auch ab.
...


Wenn man sich das Foto vom Frauenmantel weiter oben anschaut, dann wird die Funktion des Schirmes klar, finde ich. Es ist einfach immer wieder schön, zu sehen, wie sich der Morgentau an den Blättern des Frauenmantels abschirmt.

Mir liegt auch viel an der ganzheitlichen Betrachtung von Pflanzen. Denn nur so bekommen wir wirklich Zugang zu ihnen.


Zuletzt bearbeitet von Quercus am 04.01.2010, 09:08, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Éori
Gast





BeitragVerfasst am: 03.01.2010, 16:22    Titel: Antworten mit Zitat

Mit dem Wasser auf den Blättern des Frauenmantels hat es noch eine besondere Bewandnis: Im Sommer handelt es sich dabei meist um sogenannte Guttationstropfen, also Wassertropfen, die die Pflanze selber aus Drüsen an den Blattspitzen wieder abgibt. Dieses besonders reine, weil durch die Pflanze gefilterte und mit Morgentau vermischte Wasser, wurde früher auch für rituelle Reinigung, etwa nach der Mens, benutzt. Zudem soll es Feen anlocken, die gerne davon trinken. Winken
Nach oben
Quercus
Gast





BeitragVerfasst am: 03.01.2010, 16:48    Titel: Antworten mit Zitat

Bendise hat Folgendes geschrieben:
:::handelt es sich dabei meist um sogenannte Guttationstropfen, also Wassertropfen, die die Pflanze selber aus Drüsen an den Blattspitzen wieder abgibt.


Das ist ja wahnsinnig interessant und spannend :!:
Nach oben
Xylaria
Gast





BeitragVerfasst am: 05.01.2010, 21:03    Titel: Antworten mit Zitat

Guttationstropfen an sich finde ich auch sehr spannend, nicht nur bei Frauenmantel.
Als ich noch ein Kind war habe ich mit meinen Freundinnen immer Zwergenpüppchen gebastelt, immer bekamen diese Püppchen einen Umhang aus Frauenmantel.

Ich habe meiner Freundin, die ungewollt kinderlos war einen Tee zusammengestellt in dem unter anderem auch Frauenmantel war. Eine andere Freundin schickte der Kinderlosen zusätzlich noch Reiki und ich träumte davon, daß meine kinderlose Freundin einen Sohn an der Hand hatte.
Der Junge ist nun schon 9 Monate alt^^.

Die Signaturenlehre der Pflanzen finde ich übrigens auch sehr spannend. Das ist etwas, worüber ich noch nicht so richtig viel weiß.
Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    The Parish Foren-Übersicht -> Der Kräutergarten Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001 bis 2007 phpBB Group
Version 2.0.20
Deutsche Übersetzung von phpBB.de

CURRENT MOON
moon phase info


Impressum
Smilies von