The Parish Foren-Übersicht
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Wie sieht eine gute Buchrezension aus?

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    The Parish Foren-Übersicht -> Bibliothek
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  

Liest du Kritiken zu Magiebüchern?
Ja
68%
 68%  [ 11 ]
Nein
0%
 0%  [ 0 ]
Manchmal
31%
 31%  [ 5 ]
Stimmen insgesamt : 16

Autor Nachricht
Sturmvogel
Gast





BeitragVerfasst am: 07.09.2007, 09:30    Titel: Wie sieht eine gute Buchrezension aus? Antworten mit Zitat

Tja.. Die Frage steht ja eigentlich schon oben im Betreff. Sehr glücklich
Mich würde mal interessieren, was für euch in eine gute Rezension/Kritik eines Magiebuchs gehört und was für euch gelungene Kritiken sind.
Wo sucht ihr nach Kritiken?
Nach oben
HemNetjeru
Gast





BeitragVerfasst am: 07.09.2007, 18:23    Titel: Antworten mit Zitat

Ich Lese auch immer gerne Kritiken zu einem Buch (nicht nur im Magischen Berreich) bevor ich es Kaufe. Meistens bei Amazon oder in Foren.

Eine Gute Rezession sollte für mich vor allem Enthalten warum einem das Buch gefällt oder warum eben nicht. Was man daran eher Schlecht findet und was man hingegen sehr gelungen findet, also eine Art Pro/Kontra. Solche Kritiken finde ich sehr Nützlich.

Was mich dagegen meistens etwas Aufregt sind etwa bei amazon Rezessionen wie "Verdammt geiles Buch" oder "Toll" Neutral
Nach oben
XXX
Gast





BeitragVerfasst am: 07.09.2007, 18:25    Titel: Antworten mit Zitat

Ich lese manchmal Kritiken zu Büchern - aber nicht immer. Nun muss ich zugeben, dass ich mich von Kritiken in meiner Kaufentscheidung auch beeinflussen lasse, aber nicht grundlegend.
Nach oben
Wolfskatze
Gast





BeitragVerfasst am: 07.09.2007, 18:29    Titel: Antworten mit Zitat

Ich finde es teilweise sehr wichtig zu wissen, worum dreht sich das Buch. Also eine kurze Inhaltsangabe ist für mich wichtig (außer die gibt es schon Hundertmal). Denn letztendlich will ich ja wissen, lohnt sich der Kauf des Buches von der Thematik her für mich oder habe ich das Buch schon vom Thema her in meinem Regal bzw. gefällt mir das Thema überhaupt.

Dann mag ich es auch, wenn alle Seiten betrachtet werden. Denn ich sehe das so, dass ein Buch nicht immer nur positiv ist oder nur negativ. Eine kritische Auseinandersetzung ist mir auch sehr wichtig. Denn ich will ja in diesem Punkt auch wissen, worauf lasse ich mich da eigentlich ein.

Ganz wichtig finde ich auch, Meinungen zu begründen. Ich will schon wissen, warum das Buch sooo toll sein soll oder sooo Sch*****. Denn viele sind ja der Meinung, ein Buch was sie entweder nur überflogen haben, es gar nicht mal gelesen haben schlichtweg zu loben oder zu zerreissen, nur um irgendwelche persönliche Ansichten durchzudrücken (oder warum auch immer).

Und das liegt mir überhaupt nicht. Denn wenn ich etwas gut finde oder schlecht, bin ich meistens auch in der Lage (und wenn nach längerer Überlegung) zu sagen, warum es mir gefällt oder eben nicht.

Wenn ich rezensiere, dann ende ich meistens mit einem Fazit. Da sage ich noch einmal, was ich gut fand, was ich schlecht fand, ob ich es empfehlen würde und wenn ja, welchen Personenkreis.

Und meistens erkundige ich mich auf amazon.de oder bei Krimis auf Krimi-Couch. Denn gerade amazon.de hat ja die Rezenssionen fast perfektioniert ^^ Da kann man sich fast immer darauf verlassen.
Nach oben
scarabaea
Gast





BeitragVerfasst am: 08.09.2007, 19:47    Titel: Antworten mit Zitat

Einige Members in diesem Forum sind ja selbst Autoren. Sie werden bestätigen, dass eine Rezension für den Autor ein gewisses Feed back darstellt.

Deshalb sollte eine Buchbesprechung vor allem ehrlich sein. Ich finde es interessant zu erfahren, weshalb sich jemand ein Buch gekauft hat. Welche Erwartungshaltung steht dahinter.

Ich gebe zu, ich war neulich sehr bestürzt über eine Rezension eines meiner Bücher bei Amazon. Zugebenermaßen ist es nicht ganz einfach meine Texte zu lesen. Ich will auch niemand auffordern, meine Bücher zu kaufen. Deswegen mache ich auch gar keine Werbung dafür. Es sind persönlich gehaltene Texte, man könnte sagen Momentaufnahmen. Hexen haben oft das Bedürfnis, mitzuteilen, was sie bewegt und was sie erleben. Wenn dann jemand eine wissenschaftliche Ausarbeitung erwartet, kann er mit solchen Texten wenig anfangen.

Für Autoren ist oft das Schreiben wichtiger als das Verkaufen. Ich gehe davon aus, dass Bücher auf suchende Leser treffen, die wirklich nach Antworten suchen. Es ist vielleicht sehr naiv so zu denken. Aber ich denke lieber über neue Objekte nach als über bereits Veröffentlichte.
Nach oben
artemus
Gast





BeitragVerfasst am: 29.10.2007, 16:43    Titel: Antworten mit Zitat

Also ich lese immer die kritiken zu den magiebüchern ^^

Denn ich finde das man wissen sollte was andere "leute" davon halten ^.-

Lg,artemus
Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    The Parish Foren-Übersicht -> Bibliothek Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001 bis 2007 phpBB Group
Version 2.0.20
Deutsche Übersetzung von phpBB.de

CURRENT MOON
moon phase info


Impressum
Smilies von