The Parish Foren-Übersicht
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Seltsame OP

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    The Parish Foren-Übersicht -> Träume
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Amitiel
Gast





BeitragVerfasst am: 25.09.2012, 20:34    Titel: Seltsame OP Antworten mit Zitat

Gleich zu Anfang: Diesen Traum hatte ich vor 10 Tagen und er ist ziemlich creepy, nicht erschrecken bitte. Normalerweise habe ich ein ziemlich gutes Gefühl für Traumbedeutungen, aber mit dem hier komme ich irgendwie gar nicht auf einen Nenner, also bin ich offen für jede Idee, die der eine oder andere von Euch vielleicht hat.

Also: Ich war irgendwo im Freien in einer hügeligen Landschaft; alles schön grün und saftig, ein angenehmer Frühsommertag so nach dem Gefühl und überall waren Leute mit irgendwas beschäftigt, dabei aber entspannt. Ich selbst lag auf dem Bauch (auf einem Stein? weiß nicht mehr) und bekam eine Spritze in die Brustwirbelsäule, um mein Schmerzempfinden am Kopf zu deaktivieren. Diese Spritze tat ziemlich weh, aber ich hatte keine Angst oder so, mir war im Traum völlig klar, was da ablief (leider hat sich diese Klarheit verflüchtigt). Danach wurde mir der Schädel aufgesägt. Ein Längsschnitt und mehrere Querschnitte, und schon ließen sich die einzelnen Schädelplatten einfach abheben. Ich fühlte mich an einen Schildkrötenpanzer erinnert.
Mir wurde die gesamte Oberfläche des Gehirns mit einer Art Creme abgetupft, um eine Infektion zu verhindern oder zu stoppen; das war auch der Zweck der ganzen OP.
Dadurch, daß die Knochen nun oben und hinten auf dem Kopf weg waren, rutschte mir das Gesicht ganz langsam herunter (ich habe Euch gewarnt, daß es creepy ist) und ich dachte ganz klar "Ich habe mich ja immer so gefühlt, als würde ich eigentlich hinter diesem Gesicht leben, aber daß es tatsächlich so ist, überrascht mich jetzt doch". Als ich wieder zusammengenäht wurde, zog sich das Gesicht auch wieder in Position. Ich erhielt eine weitere schmerzhafte Spritze zum Aufwachen bzw. zum Wiedererlangen des Körpergefühls und dann war gut, ich stand einfach auf und ging wie alle anderen einer Beschäftigung nach.

Häh?

Ich hätte den Traum vermutlich längst in irgendeine gedankliche Schublade gepackt und vergessen, wenn ich nicht seitdem immer wieder Schmerzen im gesamten Gesicht hätte, als hätte ich Muskelkater. Was kann das gewesen sein, Ideen irgendwer?
Nach oben
Athena
Gast





BeitragVerfasst am: 26.09.2012, 13:04    Titel: Antworten mit Zitat

Oh Mann Du, keine Ahnung - das ist ja echt gruselig... Geschockt
Jedenfalls...mmhhhh....mal überlegen....

Vielleicht irgendwie dass an Deinem Bewußtsein was geheilt werden sollte?
Und womöglch auch wurde? An Deinem Selbstbild?
Darauf komm ich jetz natürlich auch weil ich Dich kenne...
Aber sonst wüßt ich auch nicht weiter...

Oder sowas wie: Wenn sich im Kopf was "gesund einstellen" soll, dann tut´s vielleicht vorher manchmal ein bissl weh..?
Oder: Dein "Schmerzempfinden" wird abgestellt, bevor wir anfangen an Dir zu basteln? Sehr glücklich
Nach oben
Amitiel
Gast





BeitragVerfasst am: 26.09.2012, 19:32    Titel: Antworten mit Zitat

Du willst also an mir basteln, ja? Hmmmm? Soooo? Das mit der OP habe ich einfach hingenommen im Traum, damit war ich absolut einverstanden. Bloß, daß ich mein Gesicht verloren habe, hat mich überrascht. Und daß es dann wieder hingesetzt wurde. Und daß es jetzt immer noch körperlich so weh tut überrascht mich jeden Tag wieder wie eine neue Pestbeule. unentschieden
Aber es war wirklich wie eine Maske, und das echte Ich steckte irgendwo dahinter. Vielleicht ist es ja auch nur sowas wie eine Aufforderung, mal die Masken fallen zu lassen, statt mir die wieder aufzusetzen und dann wie alle anderen Dienst nach Vorschrift zu machen - das würde ich jedenfalls sagen, wenn das jemand anders geträumt hätte.
Aber ich weiß jetzt gar nicht, was bei mir hinter der Maske stecken sollte. Ich bin echt verwirrt. Ich finde eigentlich, so nach und nach blättere ich schon alle überflüssigen Schichten außen ab und mache mich ganz gut in letzter Zeit mit dem Echtsein. Aber vielleicht sind die Jungs Herzengel Teufelchen Sheepangel Lazy Angel ja da anderer Meinung.
Nach oben
Athena
Gast





BeitragVerfasst am: 27.09.2012, 14:33    Titel: Antworten mit Zitat

Hey, supi - siehste: Schon gedeutet! Lachen Daumen hoch Herz Sheepangel
Nach oben
Ashmodai
Gast





BeitragVerfasst am: 27.09.2012, 16:00    Titel: Antworten mit Zitat

Es schmerzt auf Dauer, hinter einer Maske zu stecken. Es kann krank machen und sogar verändern (Du wirst desinfiziert.).
Und es kann auch schmerzhaft und angestbesetzt sein, sie fallen zu lassen - aber Du hast dabei sämtliche Hilfe, die Du bekommen kannst. Derjenige, der da hinter Deinem öffentlichen Gesicht lebt, hat es verdient, endlich frei zu atmen und den Wind auf der Haut zu spüren.
Nach oben
Amitiel
Gast





BeitragVerfasst am: 27.09.2012, 19:48    Titel: Antworten mit Zitat

Ja... Hmm. Auf einer jetzt für mich noch nicht ganz verbalisierbaren Ebene nähere ich mich dem Punkt "so war's gemeint" schon stark an. Smilie Okay, ich danke Euch vielmals. hug
Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    The Parish Foren-Übersicht -> Träume Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001 bis 2007 phpBB Group
Version 2.0.20
Deutsche Übersetzung von phpBB.de

CURRENT MOON
moon phase info


Impressum
Smilies von