The Parish Foren-Übersicht
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Schamanische Traditionen in Indonesien?
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    The Parish Foren-Übersicht -> Schamanismus
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Zaunrübe
Gast





BeitragVerfasst am: 05.01.2011, 22:58    Titel: Antworten mit Zitat

Also so in etwas wie man häufig weißen Tieren besonderes nachsagt?
Nach oben
Éori
Gast





BeitragVerfasst am: 05.01.2011, 23:53    Titel: Antworten mit Zitat

Oder roten. Oder eben schwarzen. Ich könnte mir denken, dass es vor der Züchtung dieser Rasse auch ein normales schwarzes Huhn mit hellen Beinen und rotem Kamm getan hat, aber wenn man schon etwas so Außerordentliches hat... Mit den Augen rollen
Eine andere Frage von mir wäre, ob man das Ganze überhaupt dem Schamanismus zurechnen soll. Ich meine, westlichen Berichterstattern entschlüpft ja schnell mal das Wort "Schamane" ohne dass das taxonomisch korrekt wäre. Winken
Nach oben
Mondfeuer
Gast





BeitragVerfasst am: 06.01.2011, 00:06    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,

Klappern gehört zum Handwerk, auch im Schamanismus.
Aber, einer der großen Unterschiede ist der, zur gewöhnlichen Mgaie der Zeichendeuter, Kaffesatzleser und ähnlichem, dass die Kraft die den Zauber wirkt meist als äußere Kraft betrachtet wird, nämlich von den Verbündeten. Seien dies nun die Ahnen, Geistführer (nicht nur zwingend in tierischer Form) Göttern und den innewohnenden Geistern bestimmter Gegenstände.

Dann ist es für eine schamanische Arbeitunerlässlich mit den Geistern zusammen zu arbeiten und zu gucken was diese im Gegenzug haben wollen. Das kann dann schonmal zu Stirnrunzeln führen, hat aber durchaus seinen Sinn. Sei dies eben ein schwarzes Huhn (wer weiß welche geistige Kraft darin steckt), ein besonderes Räucherwerk oder ähnliches.
Ist der Preis für uns Ok wird gearbeitet. Wenn nicht wird entweder mit dem Geist gehandelt oder man wendet sich anderweitig nach Hilfe um.

Im Schamanismus ist es ebenso, dass alles mit den Geistern steht und fällt.

Was das klappern betrifft, so werden oftmals die aktivitäten welche in der NAW (Nichtalltägliche Wirklichkeit) passieren für die anwesenden "dargestellt", was dem verstehen hilft, aber auch der Kraft ermöglicht sich zu manifestieren.

lg
Mo
Nach oben
Zaunrübe
Gast





BeitragVerfasst am: 06.01.2011, 09:40    Titel: Antworten mit Zitat

Éori hat Folgendes geschrieben:

Eine andere Frage von mir wäre, ob man das Ganze überhaupt dem Schamanismus zurechnen soll. Ich meine, westlichen Berichterstattern entschlüpft ja schnell mal das Wort "Schamane" ohne dass das taxonomisch korrekt wäre. Winken

Ja, das ist auch einer der Ausgangsideen meiner Frage. Also was dahinter steckt, das man schreibt dem Huhn werden in der Heimat mystische Eigenschaften zugesprochen und von Schamanen als Opfertiere verwendet.

Was wohl wirklich so ist scheint zu sein das diese Hühner nur zu besonderen Anlässen geschlachtet werden und das so ein Tier mehrer Monatsgehälter eines Einheimischen wert ist.
Die hier importierten Hühner haben das Stück etwa 100€ gekostet, was auch hier für ein Huhn nicht gerade , ähm, Günstig ist.
Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    The Parish Foren-Übersicht -> Schamanismus Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
Seite 2 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001 bis 2007 phpBB Group
Version 2.0.20
Deutsche Übersetzung von phpBB.de

CURRENT MOON
moon phase info


Impressum
Smilies von